• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Drifters Tour
07 Aug 2006 16:07 #21351
  • Mick
  • Micks Avatar
  • Beiträge: 2
  • Mick am 07 Aug 2006 16:07
  • Micks Avatar
Hallo an Alle,
bin zum ersten mal auf eurer Seite und hoffe, dass ich nichts falsch mache!?

Ich mache zum ersten mal eine Safari-Tour nach Botswana und hab so was überhaupt noch nicht gemacht. Würde gerne wissen, auf was ich alles achten soll und was man unbedingt mitnehmen muss und brauche. Ich habe über Drifters Reisen folgende Tour gebucht und würde gerne wissen ob das gut ist?

Fahrt nach Botswana nach Nata in die Nata Lodge.
Makgadikgadi Pans (Wildes Camping in den Pans)
Maun (Unterkunft am Botiti Fluss)
Okavango Delta (3 Tage)(Fahrt mit Mokoro, Camping im Konzessionsgebiet von Drifters wild)
Moremi Park, Xakanaxa, Zwei Nächte Savuti, Chobe,
Viktoria Falls.

Wir fliegen im Oktober 05.10 - 23.10.06.
Ist das eine gute Reisezeit?
Welches Moskitonetz ist zu empfehlen?
Gibt es gefahren in Bezug auf Schlagen, Affen u.s.w.
Ist Drifters gut?
Ist die Tour sehenwert?

Hoffe ich hab nicht so viel durcheinander geschrieben.

Danke Gruß
Mick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Aug 2006 16:11 #21353
  • helen
  • helens Avatar
  • Beiträge: 1338
  • Dank erhalten: 461
  • helen am 07 Aug 2006 16:11
  • helens Avatar
Hallo Mick,
ich war vor vier Jahren (2002) mit Drifters in Namibia unterwegs und es hat mir gut gefallen. Wir hatten jedoch den Vorteil, dass unsere Gruppe nur aus vier Personen bestand. Bei voller Besetzung wären es 16 Leute gewesen :-/
Aber es war alles gut organisiert und für einen ersten Überblick finde ich solche Touren nicht verkehrt.
Deine restlichen Fragen kann ich dir leider nicht beantworten, da ich Botswana nicht kenne. Du bekommst hier aber sicherlich reichlich Antwort.

Viele Grüße
helen
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Aug 2006 16:59 #21354
  • Gernot Eicker
  • Gernot Eickers Avatar
  • Gernot Eicker am 07 Aug 2006 16:59
  • Gernot Eickers Avatar
moin MIck,

Drifters habe ich schon häufig in Maun getroffen. Früher hatten die LKW's die Farbe eines Postautos =gelb, jetzt sehen die aus wie früher die Overlanders.
Ganz sicher ist eine Reise mit denen eine preiswerte Methode einiges des Landes zu sehen. Allerdings hatte ich immer den Eindruck, dass alles, was die machten im Eilschritt passieren musste, weil sonst das Programm nicht zu schaffen ist. Es ist wohl nicht möglich, mal irgendwo zu verweilen, weil man das Land auf sich wirken lassen möchte oder ähnliches.
Mit Sicherheit ist die ganze Tour bestens organisiert, sonst gäbe es die schon lange nicht mehr!!
Aber: wie gesagt: alles im Eiltempo.

Gruss Gernot<br><br>Post geändert von: Gernot Eicker, am: 07/08/2006 17:00
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Aug 2006 17:24 #21355
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6334
  • Dank erhalten: 3327
  • chrigu am 07 Aug 2006 17:24
  • chrigus Avatar
Hallo Mick

Gernot hat da nicht so unrecht. Wir waren mit Drifters in Mozambique. Es war wirklich gut organisiert, wir haben sehr gut gegessen und haben viel gesehen. Dafür ist das Tempo recht hoch. Du fährst früh los und kommst erst kurz vor Sonnenuntergang ins Camp. Nachdem wir die ersten paar Elefanten gesehen haben, wurde auch nicht mehr halt gemacht wegen einem Elefanten. Wenn wir selber Reisen, haben wir einfach ein gemütlicheres Tempo drauf.
Generell stimmen aber Preis und Leistung und es ist ein guter Einstieg ins südliche Afrika.

In Botswana habt Ihr viele Highlights die wir auf eigen Faust besucht haben. Da stimmt die Tour auf jeden Fall. Die Jahreszeit für eine solche Tour ist pefekt. Ihr werdet also viel zu sehen und zu fotografiern haben. Vergiss das Fernglas nicht!

Gruss Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Aug 2006 17:38 #21360
  • Gernot Eicker
  • Gernot Eickers Avatar
  • Gernot Eicker am 07 Aug 2006 16:59
  • Gernot Eickers Avatar
moin,

meines Wissens ist es den Trucks auch nicht erlaubt, in die Nat.-Parks reinzufahren, weil sie zu gross und zu schwer sind. Das ist sicher ein Nachteil, aber dafür haben die ja die Concessionsareas, wie z.B. Gomoti.

Gruss Gernot
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Aug 2006 17:54 #21366
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6334
  • Dank erhalten: 3327
  • chrigu am 07 Aug 2006 17:24
  • chrigus Avatar
z.T. dürfen sie rein (Savuti), z.T. wird umgepackt. Sie haben speziell für Botswana auch kleinere 4x4 Laster, bei denen sehr schön oben ais der Dachluke rausgekuckt werden kann.

Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2