THEMA: Infos zu Sambia?
04 Jul 2006 10:38 #19420
  • Suscha
  • Suschas Avatar
  • Beiträge: 9
  • Suscha am 04 Jul 2006 10:38
  • Suschas Avatar
Hallo

Wir fahren nächste Woche über Namibia nach Sambia, Malawi nach Mosambik. Wir haben im Januar erlebt, dass die Regenzeit sehr früh und ungewohnt intensiv begonnen hat ;) Nun habe ich bereits verschiedentlich gehört, dass viele Parks aufgrund des Wassers zumindest Anfang Juni immer noch geschlossen waren. Hat irgend jemand aktuelle Infos zu Sambia, Malawi und Mosambik?

Besten Dank für Eure Hilfe!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jul 2006 11:11 #19423
  • christian
  • christians Avatar
  • Beiträge: 852
  • Dank erhalten: 74
  • christian am 04 Jul 2006 11:11
  • christians Avatar
Hallo Suscha!

Ich kann Euch leider nur beneiden, aber ich kann Euch nicht weiterhelfen.
Diese Tour haben wir in absehbarer Zeit auch vor, ich würde mich sehr freuen,
wenn Du nach Deiner Reise eine kleinen Bericht hier posten würdest.
Ich hoffe es hat hier jemand noch ein paar Tips für Euch.

Gruß Christian<br><br>Post geändert von: GaiAs, am: 04/07/2006 11:12
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jul 2006 11:21 #19424
  • Chriss
  • Chrisss Avatar
  • Beiträge: 67
  • Chriss am 04 Jul 2006 11:21
  • Chrisss Avatar
Hallo,

ich kann nur etwas zur Situation im südlichen Sambia sagen, ich war vor ca. 3 Wochen dort und wir sind von Katima Mulilo zu den Ngonye Falls gefahren und dann retour bzw. weiter nach Livingstone.

Der Sambezi führt immer noch sehr viel Wasser und es ist uns passiert, dass wir einen Campingplatz (in Richtung Ngonye Falls) nicht anfahren konnten, weil die von der Hauptpiste abzweigende Zufahrtspiste nach ein paar Kilometern einfach im Wasser eines Seitenarmes verschwand.

Auch von den Victoriafällen war aufgrund der Wassermassen kaum was zu sehen, laut den Leuten vor Ort führt der Sambezi ungewöhnlich viel Wasser für diese Jahreszeit. Wir hatten sogar - auch das ist eher ungewöhnlich - ein recht heftiges Gewitter mit Regen in Livingstone.

Vielleicht hilft die Info ein wenig weiter...

Schöne Grüße,
Chriss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jul 2006 12:09 #19425
  • Suscha
  • Suschas Avatar
  • Beiträge: 9
  • Suscha am 04 Jul 2006 10:38
  • Suschas Avatar
@ GaiAs: Einen Bericht werden wir hier gerne plazieren, wenn wir zurück sind. Sambia kennen wir schon etwas (Kafue war super!). Nur mussten wir im Dezember/Januar aufgrund der starken Regenfälle unsere Reise leider abbrechen. Aber Botswana (bis auch hier der Regen kam...) und Namibia waren auch sehr schön. Dezember/Januar 04/05 und Juli/August 05 waren zum Reisen wie es scheint deutlich besser. Da hatten wir keinen Tag Regen.

@ Chriss: Danke für die ersten Infos. Es sind eben solche Berichte die uns vermuten lassen, dass die Parks im Süden und Westen schlecht bis gar nicht erreichbar sein werden...

Weitere aktuelle Infos sind sehr willkommen :) Sonst heissts halt dann wieder improvisieren vor Ort...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jul 2006 12:13 #19427
  • Chriss
  • Chrisss Avatar
  • Beiträge: 67
  • Chriss am 04 Jul 2006 11:21
  • Chrisss Avatar
Hallo Suscha,

improvisieren ist wohl eines der obersten Gebote in Sambia (das beginnt schon an der Grenze...). Aber alles in allem ein wunderschönes und faszinierendes Land mit liebenswerten Menschen.

Grüße
Chriss
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Jul 2006 12:39 #19429
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 848
  • Dank erhalten: 1757
  • kalachee am 04 Jul 2006 12:39
  • kalachees Avatar
Hallo Suscha

Zu den aktuellen Verhältnissen kann ich leider auch nichts sagen.

Bin die Tour im April, Mai, Juni letzten Jahres in umgekehrter Richtung gefahren. Es war, wie man sich wohl vorstellen kann, der absolute Überbringer. Wir hatten ab Südafrika und bis zum Rückflug Anfang Juli keinen einzigen Tropfen Regen gehabt, von daher haben wir es wirklich optimal erwischt.

In Sambia werdet ihr wohl hoffentlich den South Luangwa NP besuchen. Für mich war es eines DER Highlights schlechthin. In Malawi waren wir ausschliesslich im südlichen Teil unterwegs, hier sind der Liwonde NP am Shire-River und ganz im Süden der Lengwe NP sehr zu empfehlen. Dringend abzuraten ist vom Majete GR.

Falls ihr am Lake zum Cape Mclear fahren wollt, dann übernachtet doch im Fat Monkeys. Camping kostete letztes Jahr dort nur 1 USD / pP / N.

Das wär's mal für den Moment. Hoffe, du kannst was damit anfangen.

Grüsse & viel Spass (Neid!!!),
Samuel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.