THEMA: Ukraine
06 Mär 2022 18:01 #638895
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 06 Mär 2022 18:01
  • losers Avatar
Guten Abend lugawe
„Meinungsäußerungen muss man nicht beweisen“, sagst du. Muss man nicht, wenn man nicht will. In einem Meinungsaustausch und einer Diskussion sind (mE!) Begründungen des eigenen Standpunktes trotzdem angebracht und fördern die eigene Glaubwürdigkeit (auf die man aber keinen Wert legen muss). Ich halte das für zivilisatorischen Fortschritt.
Das z.B. „Doch immerhin - eine gute Nachricht: Russische Spezialkräfte haben die Kontrolle über Zaporozhne übernommen. Damit dürften Manipulationen durch ukrainische Extremisten an Europas größten Kernkraftwerk verhindert sein.“ ist dann, ohne „Beweis“ , für mich bloß eine Behauptung.

Wegen der Art und Weise, wie du das eigentliche Thema eingangs für dein Anliegen gekapert hast, vermute ich, dass deine kritische Sichtweise auf die Rolle der USA in den letzten Jahrzehnten (die mich persönlich gar nicht aufregt, wir hätten dabei wahrscheinlich ein große Schnittmenge) aber gerade jetzt deinen Blick auf das vernebelt, was gerade in der Ukraine passiert und passieren wird und/oder in weiterer Folge bei „uns“.
Denk' mal drüber nach ;) .
Werner
Und lass es endlich (hier!!!) sein und schreib mir und deinen anderen Reibebäumen eine PN, wenn du mich/andere auch deswegen wieder belehren und maßregeln möchtest.
Letzte Änderung: 06 Mär 2022 19:04 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Mär 2022 19:51 #638911
  • peterw
  • peterws Avatar
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 32
  • peterw am 06 Mär 2022 19:51
  • peterws Avatar
Hallo und guten Abend zusammen, ich wollte mit meiner Frage vor einigen Tagen, wie Politik und die Menschen in Nam zu den Geschehnissen in der Ukraine stehen keinen zweiten Krieg oder wie Putin neuerdings Krieg nennt "Spezialoperation" hier im Forum auslösen. Die Katze ist ja nun seit einigen Tagen aus dem Sack, die namibische Politik schweigt zu dem Mord an unschuldigen Frauen, Männern und Kindern in der Ukraine!
Auch wenn sich ein Häuflein von 50 - 70 "Aufrechten", fahneschwenkenden Bürgern in Windhoek, wohl demonstrativ auf die Seite der Ukrainer stellen ist das Ergebnis äußerst ernüchternd.
Mann kann nun nach Gründen bzw. Argumenten für diese unentschiedene Haltung suchen. Es könnte Angst vor negativen Folgen einer eindeutigen Positionierung gegen den Krieg sein, (man könnte ja finanzielle Unterstützung in Rubel, Yuan, Euro oder US-Dollar verlieren) oder es liegt am Desinteresse, was mindestens ebenso wenig nachvollziehbar ist.
Aber keine Angst, man wird sich der Freunde im Westen wohl bald wieder erinnern, wenn die Preise weltweit für Lebensmittel und andere Konsum- bzw. Investitionsgüter explodieren und lautstark nach finanzieller Hilfe bzw. Entschädigung für das erlittene Unrecht vor 100 Jahren erinnern.

Ein Land das nach 4 Generationen immer wieder die Erinnerung an die schrecklichen Geschehnisse vor 100 Jahren im eigenen Land wachhält und damit verbunden massive Geldforderungen stellt, sollte nicht nur den Blick in die Vergangenheit richten sondern auch zeigen,dass man Unrecht, wo immer und wann es geschieht, ablehnt.
Ich danke für die vielen Posts auf meine Frage
und wünsche eine angenehme Woche Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rocky, Alfred, Graskop, loser, Rockshandy, 4nachnamibia
06 Mär 2022 20:41 #638915
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 06 Mär 2022 18:01
  • losers Avatar
Guten Abend Peter,
das hier
www.aljazeera.com/pr...-blessing-or-a-curse
ist 5. März datiert. Das Aufnahmedatum kenne ich nicht
Letzte Änderung: 06 Mär 2022 20:41 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Mär 2022 23:03 #638918
  • 4nachnamibia
  • 4nachnamibias Avatar
  • Beiträge: 59
  • Dank erhalten: 16
  • 4nachnamibia am 06 Mär 2022 23:03
  • 4nachnamibias Avatar
Als ich hörte, dass sich Namibia, ein mir liebgewonnes Land, bei der UN-Abstimmung so verhält, war ich sehr enttäuscht. Es ist schade, dass die Regierenden in Namibia so wenig Rückgrat haben, und sich wegen des Geldes ( China ) so verhalten. Auch die namibischen Medien sind erbärmlich. Hoffentlich erinnert man sich bei der nächsten Bitte um Entwicklungshilfe seitens Deutschland dran. Ich werde so schnell nicht mehr in den Urlaub dahin fahren. Ich weiß jetzt werden wieder einige Wiedersprechen und von der armen Tourismusindustrie sprechen die man unterstützen soll. Tut mir leid, aber das ist mein Beitrag ( außer meinen Spenden für die Ukraine ) zum Protest.
Bin gespannt wie ich jetzt zerrissen werde.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: namib, loser, ElenaHanak
06 Mär 2022 23:26 #638919
  • Makra
  • Makras Avatar
  • Beiträge: 496
  • Dank erhalten: 295
  • Makra am 06 Mär 2022 23:26
  • Makras Avatar
gelöscht
Liebe Grüße
Makra
Letzte Änderung: 07 Mär 2022 21:26 von Makra.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Mär 2022 05:03 #638920
  • Lugawe
  • Lugawes Avatar
  • Carpe Diem!
  • Beiträge: 220
  • Dank erhalten: 154
  • Lugawe am 07 Mär 2022 05:03
  • Lugawes Avatar
Einigermaßen unstrittig scheint mir: Das Abstimmungsverhalten von Staaten in der UNO ist ziemlich Banane in Bezug auf das Schicksal der Ukraine und ihrer Menschen (siehe z.B. zahlreiche UN-Resolutionen in Bezug auf Israel und Palästinensergebiete, Südafrika und die faktische Annexion Namibias zu Zeiten des Apartheid-Regimes). Hoffen wir dass beide Seiten - sowohl die russische als auch die ukrainische - sich bei den Verhandlungen von Maximalpositionen verabschieden.
Wie werden die Auswirkungen der wechselseitigen Sanktionen auf den globalen Tourismus und insbesondere auf den Afrika-Tourismus sein? Meinungen dazu fände ich interessant (und seien sie unbewiesen). Aber das ist auch off Topic und bedürfte eines eigenen fred!?
Bereiste Länder: Marokko, Algerien, Tunesien, Niger, Mali, Burkina Faso, Senegal, Gambia, Elfenbeinküste, Ghana, Ägypten, Äthiopien, Kenya, Uganda, Tanzania, Zambia, Zimbabwe, Botswana, Namibia, Südafrika, Lesotho, Eswatini, Mosambik, Seychelles, Mauritius, La Reunion, Syrien, Thailand, Russland, Brasilien, Argentinien
Letzte Änderung: 07 Mär 2022 05:04 von Lugawe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: loser