THEMA: Ukraine
03 Mär 2022 09:04 #638641
  • mitglied19210
  • mitglied19210s Avatar
  • Beiträge: 217
  • Dank erhalten: 407
  • mitglied19210 am 03 Mär 2022 09:04
  • mitglied19210s Avatar
Lugawe schrieb:
Abstimmungsverhalten vieler Staaten ist bekanntermaßen käuflich. Und man kann es auch andersrum sehen: Nicht Putin hat sich verkalkuliert sondern USA & NATO. Bei dem Versuch Ukraine in ein hochmilitarisiertes und Russland-feindliches Aufmarschgebiet mit NATO-Beitrittsperspektive zu verwandeln, haben sie hoch gepokert und nun alles verloren. Natürlich ist der Preis für Russland (übrigens auch für EU!) enorm hoch. Aber nach Putins Einschätzung eher zu ertragen als permanenter Bürgerkrieg an seiner Grenze in Ostukraine und das Risiko einer nuklearen Bewaffnung der Ukraine. Das Knowhow und die erforderliche Technik sind in Ukraine aus sowjetischer Zeit vorhanden. Der abenteuerlustigen US-Regierung ist überdies zuzutrauen dass sie nukleare Gefechtswaffen liefern damit das Kiewer Regime frei Hand in der Ostukraine bekommt.
Aber wie es auch ausgeht: Die strategischen Gewinner sind USA (wegen der mittel- bis langfristigen Zerstörung der EU-Russland Beziehungen, insbesondere auf dem Energiesektor); Verlierer sind Ukraine, Russland und EU. Von letzteren insbesondere Deutschland.
Der Krieg wird wahrscheinlich in 1-2 Wochen im Sinne Putins entschieden sein. Sei es durch Verhandlungen oder Kapitulation. Heroisierende Bilder des Widerstands von Armee und einer Art "Volkssturm" gepaart mit Durchhalteparolen darf man wohl im wesentlichen der Propaganda zuschreiben.

Oh, das kam jetzt unerwartet: Es gibt immer noch Fans des Verbrechers Putin? Das ist der wirrste Beitrag, den ich hier bisher gelesen habe. 1:1 übernimmst Du Putins primitive Lügen-Propaganda. Wo war die Ukraine vor Putins Überfall hoch-militarisiert? Alle Panzer, Militärflugzeuge usw. hinken dem russischen Equipment 1-2 Generationen hinterher. Auch in Relation zur Bevölkerungsgröße ist das ukrainische Militär nach Soldatenzahl und Equipment deutlich kleiner als das russische Militär. Das einzig Moderne waren vor dem Krieg 12 türkische Drohnen. Alle Internationalen Organisationen wie die IAEA sagen, dass sie keine Indizien haben, dass die Ukraine nach Atomwaffen strebt. Und klar: Die USA liefern Atomwaffen an die Ukraine... Den Bürgerkrieg in der Ostukraine hat niemand anders als Putin selbst vom Zaun gebrochen.

Putins Russland ist zum internationalen Paria-Staat auf dem Level Nordkoreas geworden. Die russische Wirtschaft wird zerstört. Es ist unmöglich, ohne starke Volkswirtschaft Weltmacht oder auch nur Regionalmacht zu sein. Daran ist schon die Sowjetunion zugrunde gegangen. Wie seinerzeit die Führung der KPdSU überreizt Putin bei Weitem die Möglichkeiten, die er mit der russischen Wirtschaft hat.

Nicht völlig falsch ist, dass es in der Ukraine eine gewisse Diskriminierung gegen alles russische gab (z.B. die Verwendung der russischen Sprache). Das ist in den letzten Jahren aber primär die Folge von Putins völkerrechtswidriger Annektion der Krim und des von Putin entfachten Kriegs im Donbass. Putins Politik macht die "Brudervölker" zu erbitterten Feinden.

Grüße, Torsten
Letzte Änderung: 03 Mär 2022 09:15 von mitglied19210.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Rocky, lisolu, panther, namib, ANNICK, Flori, freshy, ALM, Logi, Old Women und weitere 6
03 Mär 2022 09:10 #638643
  • lisolu
  • lisolus Avatar
  • Beiträge: 845
  • Dank erhalten: 634
  • lisolu am 03 Mär 2022 09:10
  • lisolus Avatar
Ich wollte gerade schreiben : Ohne Worte
War aber nicht schnell genug, deshalb hier nur Danke an Friederike und Torsten.

Gerade weiss ich wieder wie sich unerträglich anfühlt.

Lisolu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: freshy, ALM, busko
03 Mär 2022 09:30 #638645
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 28534
  • Dank erhalten: 25436
  • travelNAMIBIA am 03 Mär 2022 09:30
  • travelNAMIBIAs Avatar
"Namibia hat sich bei der gestrigen UN-Abstimmung über eine Resolution zur Verurteilung des russischen Angriffs auf die Ukraine enthalten. Gemeinsam mit den Nachbarländern Angola, Südafrika und Simbabwe gehört Namibia damit zu den insgesamt 35 Staaten, die sich enthielten. Von den 16 SADC-Mitgliedsstaaten stimmten nur die Hälfte für die Resolution. Dennoch wurde der russische Einmarsch in die Ukraine letztlich mit der überwältigenden Mehrheit von 141 Mitgliedsstaaten verurteilt. Namibia hatte es zuletzt immer wieder vermieden, Russland klar für den Angriff verantwortlich zu machen. Das Außenministerium rief lediglich zu Friedensgesprächen zwischen beiden Parteien auf." (Hitradio Namibia, 3.3.2022)
Vom 9.12.2022 bis 14.01.2023 nicht bzw. nur sporadisch im Forum aktiv!
Reiseplanungen 2022/23: Angola, Deutschland, Kenia, Simbabwe, Schweden, Sierra Leone, Südafrika
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: CuF, busko
03 Mär 2022 09:33 #638647
  • busko
  • buskos Avatar
  • Beiträge: 590
  • Dank erhalten: 2310
  • busko am 03 Mär 2022 09:33
  • buskos Avatar
Hallo zusammen!

So, jetzt ist der Knüppel aus dem Sack, der Besen gerufen und der läuft jetzt!.....
.....hoffentlich kennt zumindest dieses Mal jemand den Zauberspruch der den Spuk beendet?!

Für mich steht, mit riiiieeeesigem Abstand, das Elend und Sterben der Menschen im Vordergrund!
Alles andere verblasst doch in Nichtigkeit!
Es gibt meiner Meinung nach lediglich ein Ziel und dieses ist;
Das Gesamtleiden (Gesamttote und -verletzte) zu minimieren!
Hierbei gibt es kein Gut und Böse.....lediglich Menschen (Homo Sapiens) die leiden!
Es ist doch völlig egal ob es sich um Ukrainer oder Russen handelt.....diese Zuordnungen sind lediglich
"Aufkleber auf der Stirn"!.....Dahinter kauert ein MENSCH!

Alles muss getan werden um das Sterben ASAP zu beenden!!!

Mich betrübt unendlich, dass wir (Homo Sapiens) in gewissen Hinsichten noch in der Vorsteinzeit zu leben scheinen. Unsere geistige Entwicklung hinkt unserer technischen leider weit hinterher! Das ist traurig, beschämend, aber insbesondere sehr, sehr gefährlich! Sozusagen "Affen mit Atombomben!"

Warum können wir uns nicht einfach hier, bei der vermeintlich untertanen und unterbelichteten(?!) Tierwelt, ein Beispiel nehmen.....


Liebe Grüße,
busko
Letzte Änderung: 04 Mär 2022 08:57 von busko.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Seyko, Logi, Grosi, henrychinaski, makis, Lugawe
03 Mär 2022 11:47 #638671
  • JP K
  • JP  Ks Avatar
  • Beiträge: 183
  • Dank erhalten: 1014
  • JP K am 03 Mär 2022 11:47
  • JP  Ks Avatar
Man kann sich bei diesem Thema anscheinend selbst im Namibia Forum schnell in die Nesseln setzen. Lugawe hat eine erfrischend neue, aber auch verstörend andere Perspektive aufgemacht und hat dafür Prügel einstecken müssen. Ich möchte ihn mal bedingt verteidigen. Losgelöst von der richtigerweise juristischen und moralischen Verurteilung eines Angriffskrieges lohnt es sich mE schon, zu spekulieren, warum Putin so gehandelt hat wie er gehandelt hat, auch im Hinblick darauf, wie in den nächsten Jahrzehnten Weltpolitik gestaltet werden sollte. Offensichtlich haben ja fast alle westlichen Politiker und deren Berater bis zum Tag des Angriffs versagt in der Vorhersage, was Putin umtreibt und wie er sich verhalten wird (vielleicht mit Ausnahme der amerikanischen Geheimdienste).

Ich spekuliere mal: neben territorialen Ansprüchen war die Aufnahme ehemaliger Warschauer Pakt Staaten in die Nato und die EU für Putin und seine Clique eine unerwünschte und in diesem Sinne bedrohliche Entwicklung. Dies hat er seit Jahren immer wieder kundgetan, und wir sollten ihm beim Wort nehmen. Dass nun selbst eine ehemalige Sowjet-Republik aus seinem Einflussbereich verschwinden möchte, war wohl für ihn zu viel zu ertragen, das Wort Demütigung trifft es wohl. Dies ist keine Rechtfertigung für sein Verhalten, nur eine Spekulation des "warum".

Die Ausweitung der Nato ist ja nicht nur die esoterische Verkündigung des Evangeliums, sondern auch kalte Machtpolitik im jahrzehnte-währenden Ringen um die Ausweitung und Zurückschlagung von Einflusssphären. Dass die Supermacht der freiheitlich demokratischen Welt nicht vor Völkerrechtsverletzungen zurückschreckt, um durch Waffengleichheit mit der kommunistischen Welt ebenso effektiv in der Durchsetzung ihres Einflusses sein zu können, macht beispielhaft dieser Zeitungsartikel deutlich:
www.welt.de/geschich...A-ueber-Leichen.html

Das Abstimmungsverhalten in der UN-Vollversammlung von 141 – 35 – 5 ist historisch betrachtet ein herausragender Erfolg für die Anerkennung des Völkerrechts. Trotzdem hat es 5 + 35 Staaten gegeben, die nicht das offensichtliche Verbrechen verurteilen wollten. Wir wissen aus vergangenen Abstimmungen, dass solche Abstimmungen interessen- und einflussgeleitet (nicht käuflich) sind, warum sonst sollte Belarus oder Syrien gegen die Resolution gestimmt haben. Genauso verhält es sich mit den Enthaltungen afrikanischer Regierungen, siehe diesen Zeitungsartikel
www.fr.de/politik/wi...agiert-91378772.html

Daher halte ich das Lugawe-Bashing nicht für gerechtfertigt, er verteidigt nicht Putins Verhalten, er hat uns nur mit der unangenehmen und beschämenden Seite der Welt-/Macht-Politik konfrontiert.
Letzte Änderung: 03 Mär 2022 13:32 von JP K.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KarstenB, makis, Lugawe, Veto
03 Mär 2022 11:54 #638672
  • loser
  • losers Avatar
  • loser am 03 Mär 2022 11:54
  • losers Avatar
Wenn man außenpolitisch lange Zeit auf das altmodisch/überholte(?) Konzept von „nonaligment“ gesetzt hat, zumindest offiziell, jedes alignment gleichzeitig eine Büchse der Pandora an inhaltlich/prinzipiellen Widersprüchen aufmacht….
…. auch und sowieso mit Mugabe oder al-Bashir keine Probleme hatte… genauso wenig RSA unter Zuma nicht mit Putin, der ja einiges versprochen hatte….
… gleichzeitig von Europa und dem „Westen“ nix zu erwarten ist (jedenfalls nix, was nicht auch mit Einmischung in „innere“ Angelegenheiten einhergeht )…
… aber von China abweichendes Stimmverhalten eventuell schaden könnte …. und wenn man sowieso gerade andere und größere Sorgen hat ….. dann ….

Alle Theorien zum Abstimmungsverhalten sind mE gleichwertig gut, schlecht, logisch, unsinnig usw. Vielleicht erfahren wir ein Mal was Belastbares drüber, aber es könnte dauern, weil es dort nicht die Wichtigkeit wie bei uns haben dürfte.
Letzte Änderung: 03 Mär 2022 12:26 von loser.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.