THEMA: Biltong Rezept - "Brown Vinegar"
08 Mär 2012 08:52 #227381
  • holger
  • holgers Avatar
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 3
  • holger am 08 Mär 2012 08:52
  • holgers Avatar
Hallo,

ich will mal wieder Biltong herstellen. Auf der Suche nach einen Rezept bin ich häufiger auf die Zutat "Brown Vinegar" gestoßen. Kann mir jemand sagen, welche Sorte Essig gemeint ist?

Beste Grüße,

Holger
Follow me on Twitter.
Kontaktiere mich per Facebook
Reiseberichte, Bilder und Panoramen aus Afrika: http://travel-pictures.net
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Mär 2012 11:38 #227406
  • Bazi
  • Bazis Avatar
  • Allegra
  • Beiträge: 2721
  • Dank erhalten: 295
  • Bazi am 08 Mär 2012 11:38
  • Bazis Avatar
Hallo Holger
ich fand dies:
Originalzitat

"Brown vinegar, also known as malt vinegar, is made from barley. It is first made into beer and then allowed to ferment into vinegar. While brown vinegar is most popularly used in Great Britain as a condiment for fish and chips, it does have many other uses."

oder google doch mal. z.B. use brown vinegar
LG
Bazi
PS: ich werde mal bei Gelegenheit diese Anleitung ausprobieren
Letzte Änderung: 08 Mär 2012 13:25 von Bazi. Begründung: PS
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: holger
08 Mär 2012 13:38 #227430
  • holger
  • holgers Avatar
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 3
  • holger am 08 Mär 2012 08:52
  • holgers Avatar
Danke für deine Antwort.

Essig aus Malz/Gerste habe ich hier noch nicht entdecken können. Da frage ich mich, welche Alternative ich da habe.

Ich habe hier folgendes Rezept gefunden:
WHAT YOU NEED:

an electric fan
a light
1 kg meat-many different meats can be used -if you do not have access to ostrich, game etc then try a cut of beef like eye of the round or flank(my favourite)
some vinegar
less than a table spoon of course salt (or Kosher salt)
1/4 cup of brown sugar
1/2 cup of coriander (whole)(get it at a bulk food store)
1/2 teaspoon pepper
string

just to be extra square you also need a good knife, fridge, electricity, scissors, a couple of bowls, some nails or hooks, a hammer and someone to make fun of you for trying to maintain your South African heritage. A couple other ingredients that I have never used but you may wish to use are bicarbonate of soda (apparently to prevent mold setting in) and saltpetre which acts as a preservative and gives the biltong a bright red colour.

INSTRUCTIONS

Wash the meat.
Cut the meat at an angle with the grain into about one inch strips.
Sprinkle vinegar over the meat
Place the coriander in a bag and lightly crush the whole coriander so that the effect of the coriander will be greater.
Make the "biltong mix" by combining the course salt, brown sugar, coriander, black pepper.
Dip the meat into the "biltong mix" until all the mix is used up.
Place the meat in a tray for a few hours, or over night, in the fridge.
After a few hours dump any blood that has seeped out of the meat.
Dip the biltong quickly into a water/vinegar mixture to remove surface salt.
Hang the biltong by making a very small incission through the slice of meat with a knife about an inch from the end of the meat.
Cut the string into about 10 inch strips which are placed through the meat and tied to form a loop.
Hang the biltong in a place not to far from an electrical outlet by taking the loop of string and place it on the hook or nail or hangar or whatever device you have created to suspend the meat.
To dry the meat turn on the light(regular light bulb) and the fan and leave for about 4-7 days depending on humidity, temperature and taste.

Ich werde das heute Abend mal ansetzen und noch zusätzlich Knoblauch und Chili hinzugeben.

Grüße,

Holger
Follow me on Twitter.
Kontaktiere mich per Facebook
Reiseberichte, Bilder und Panoramen aus Afrika: http://travel-pictures.net
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Mär 2012 14:26 #227435
  • lisolu
  • lisolus Avatar
  • Beiträge: 839
  • Dank erhalten: 619
  • lisolu am 08 Mär 2012 14:26
  • lisolus Avatar
Das ist bestimmt SARSONS brown Vinegar. Das ist das Zeug, welches die Engänder immer über ihre Pommes schütten. Bei Fish and Chips beispielsweise.

Könnte mir vorstellen, dass Du es in einem British Shop oder bei großen Kaufhäusern in den Lebensmittelabteilungen bekommst.

LG
lisolu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Mär 2012 14:51 #227436
  • Montango
  • Montangos Avatar
  • Beiträge: 1663
  • Dank erhalten: 2034
  • Montango am 08 Mär 2012 14:51
  • Montangos Avatar
lisolu schrieb:

Könnte mir vorstellen, dass Du es in einem British Shop oder bei großen Kaufhäusern in den Lebensmittelabteilungen bekommst.

LG
lisolu

oder hier:

Die angegebene ebay Artikel-ID ist ungültig
Botswana 2016
Sambia 2016
Zimbabwe 2016
KwazuluNatal 2015
KTP-Namibia-Kapstadt 2013
Zimbabwe 2012

Noch keiner hat am Ende gesagt "Ich hätte mehr Zeit im Büro verbringen sollen"
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: holger
08 Mär 2012 14:53 #227437
  • maddy
  • maddys Avatar
  • Beiträge: 2022
  • Dank erhalten: 1719
  • maddy am 08 Mär 2012 14:53
  • maddys Avatar
Hallo Holger,

Roter Wein-Essig tuts grad so gut.
Das machen wir uebrigens anders als in dem Rezept oben beschrieben.
Zusammen mit dem braunen Zucker und den Gewuerzen wird das Fleisch fuer 24 Stunden in einem Tupperware im Essig eingelegt. Dann erst zum trocknen aufgehaengt.

Ja, Biltong ist bei uns auch ein Grundnahrungsmittel! :P

Gruss aus Sodwana
Maddy
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: holger