THEMA: Namibia: Todes-Prügel für 80.000 Robben
03 Jul 2011 00:12 #193573
  • konno
  • konnos Avatar
  • Beiträge: 1456
  • Dank erhalten: 149
  • konno am 03 Jul 2011 00:12
  • konnos Avatar
Burschi schrieb:
... aber man sollte nicht nur mit dem Finger auf andere zeigen...

auch nicht auf China. Sicherlich fischen Chinesen 10 mal mehr als der zweitgrößte Landesflottenverband. Aber ich finde solche Zahlen sollte man pro Kopf analysieren.

Und woher importiert Deutschland den meißten Fisch? richtig - aus China

Und Namibia ? holt fast doppelt soviel Fisch aus den Meeren wie Deutschland :dry:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jul 2011 11:02 #193607
  • Namib Tom
  • Namib Toms Avatar
  • Beiträge: 841
  • Dank erhalten: 272
  • Namib Tom am 03 Jul 2011 11:02
  • Namib Toms Avatar
konno schrieb:
Und Namibia ? holt fast doppelt soviel Fisch aus den Meeren wie Deutschland :dry:

und wer verspeist diesen Fisch ???????????

schau´n wir doch einfach mal auf die nördliche Erdhalbkugel ...............
Abenteuer in Namibia
individuelle Reisen durch Namibia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jul 2011 14:48 #193664
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27637
  • Dank erhalten: 24561
  • travelNAMIBIA am 03 Jul 2011 14:48
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi zusammen,

nur als Hintergrund zum Thema "Robben-Schlagen" in Namibia ein paar Fakten (die auch so von u.a. der Namibia Nature Foundation - die sich skeptisch dem Schlagen gegenüber zeigt - bestätigt werden)... dann kann sich jeder selber Gedanken zu "sinnvoll" oder "sinnlos" machen. Über die Art und Weise (Schlagen) lässt sich natürlich streiten (wobei es für das Endprodukt und die Finanzen so schon am sinnvollsten ist):

- Bestand 2010: etwa 2 Millionen Robben an der Küste Namibias
- Weibchen: 70 % (1,4 Mio)
- Geburtenrate pro Jahr: 50 % der Weibchen (+700.000)
- Natürliche Sterblichkeit der Jungrobben pro Jahr: 50 % (-350.000)
- Jährlicher Zuwachs: +350.000
- Robbenjagd: -80.000

Eingeführt wurde u.a. vor einigen Jahren ein Importverbot in die EU für Robbenprodukte ... Auswirkung auf dem Papier klingt groß, praktisch aber absolut unerheblich, da 99,9 % der Robbenprodukte die exportiert werden eh schon immer nach Fernost gingen.

Sonnige Grüße
Christian

P.S.
Und Namibia ? holt fast doppelt soviel Fisch aus den Meeren wie Deutschland
Deutschland letztes Jahr 978.000 Tonnen, Namibia 210.000 Tonnen. Pro Kopf hat Namibia also etwa 10x mehr genutzt.
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.7.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <12 Jahre (bis einschl. 15.6.2022 <5 Jahre) brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Letzte Änderung: 03 Jul 2011 14:52 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: namibiafieber
03 Jul 2011 16:10 #193685
  • Guido.
  • Guido.s Avatar
  • Guido. am 03 Jul 2011 16:10
  • Guido.s Avatar
Hallo,
travelNAMIBIA schrieb:
- Bestand 2010: etwa 2 Millionen Robben an der Küste Namibias
- Weibchen: 70 % (1,4 Mio)
- Geburtenrate pro Jahr: 50 % der Weibchen (+700.000)
- Natürliche Sterblichkeit der Jungrobben pro Jahr: 50 % (-350.000)
- Jährlicher Zuwachs: +350.000
- Robbenjagd: -80.000
- Mehr oder weniger natürlicher Tod: -100.000 bis -200.000

Beste Grüße

Guido
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jul 2011 16:18 #193686
  • chrigu
  • chrigus Avatar
  • Beiträge: 6427
  • Dank erhalten: 3423
  • chrigu am 03 Jul 2011 16:18
  • chrigus Avatar
Hallo

Ich habe in dem Zusammenhang mal gehört oder gelesen, dass es heute deutlich mehr Robben gibt als vor 20 Jahren. Hat da auch jemand Zahlen dazu?

Herzliche Grüsse
Chrigu
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
03 Jul 2011 16:47 #193689
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27637
  • Dank erhalten: 24561
  • travelNAMIBIA am 03 Jul 2011 14:48
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Chrigu,

habe gehört/gelesen (finde die Quelle auf die schnelle aber nicht wieder), dass es Anfang der 1990er Jahre 750.000 gewesen sein sollen... also deutlich weniger!

Sonnige Grüße
Christian
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.7.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <12 Jahre (bis einschl. 15.6.2022 <5 Jahre) brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.