THEMA: arbeiten in Namibia
06 Mär 2006 15:08 #12267
  • Madita
  • Maditas Avatar
  • Beiträge: 1
  • Madita am 06 Mär 2006 15:08
  • Maditas Avatar
Hallo
ich bin neu in diesem Forum, also seit ersteinmal gegrüßt von mir.
Ende des Jahres will ich für einige Zeit nach Namibia gehen. Kann mir einer Tips geben, wo und welche Möglichkeiten es dort gibt zu arbeiten? Dabei reicht es mir schon aus, wenn ich mit dem Lohn meinen täglichen Lebensunterhalt finanziernen kann. In der Richtung bin ich nicht festgelegt, kann mir Framarbeit genauso vorstellen wie Kinderbetreuung oder oder oder.....
Danke für eure Tips
Madita
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Mär 2006 17:13 #12271
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1252
  • Dank erhalten: 777
  • Carsten Möhle am 06 Mär 2006 17:13
  • Carsten Möhles Avatar
Sehr geehrte Frau Madita,

Hier ein paar allgemeine Hinweise zur Arbeitsaufnahme und Praktika in Namibia:
Der namibische Arbeitsmarkt befindet sich in einer sehr schwierigen Lage. Es sind nur wenig Arbeitsplätze vorhanden und diese vor allem in Windhoek, weshalb auch eine große Abwanderung vom Land nach Windhoek stattfindet.
Derzeit herrscht in Namibia eine Arbeitslosenquote von ca. 30-40%. In den ländlichen Gebieten gibt es meist nur einfach Arbeiten für unqualifizierte Arbeitnehmer. Einige Gruppen qualifizieren sich besonders für eine unkomplizierte Erteilung einer Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung. Hierzu zählen vor allem Ärzte, Informations- und Telekommunikations-Experten u.a.
Im Allgemeinen kann pauschalisiert gesagt werden, dass qualifizierte Jobs etwa im Verhältnis 1:0,5 (N$:€uro) wie in Deutschland bezahlt werden; d.h. ein studierter Stadtplaner in Namibia verdient ca. N$ 70.000 (ca. € 8.500) p.a. und äquivalent in Deutschland etwa € 35.000.
Verdienst auf einer Gästefarm (je nach Standort, Größe etc.; Kost & Logis frei): Manager/Farmverwalter: +- N$ 8.000 (ca. € 1.000) pro Monat; unqualifizierte Farmarbeiter zwischen N$ 200 (ca. € 25) und N$ 1.000 (ca. € 125) pro Monat. Für Farmarbeiter wurde Anfang 2003 ein Mindestlohn von N$ 2,20 (ca. € 0,28) pro Stunde festgesetzt.

Aufenthaltsdauer von mehr als drei Monaten: Man braucht grundsätzlich eine Arbeitserlaubnis oder Study Permit ( auch für Kinder ). Diese Scheine sind für Ausländer ohne Investor-Status nur sehr schwer zu bekommen. Eine Verlängerung des 90-Tage Urlaubervisas –selbst bei bestätigtem Rückflugticket, wird vom „Ministry of Home Affairs“ in der Regel nicht mehr genehmigt. Arbeitsgenehmigungen für Ausländer müssen durch einen Arbeitgeber in Namibia ca. 6 Wochen im Voraus beantragt werden. Die Arbeitsstelle muss vorher in mindestens zwei verschiedensprachigen Zeitschriften über eine Dauer von drei Wochen ausgeschrieben werden. Findet sich kein geeigneter namibischer Bewerber, hat der Antrag Chancen auf Erfolg.
Folgerung: Ein unentgeltliches Praktikum von 3 Monaten Dauer in Namibia ist grundsätzlich möglich.

Mit sonnigen Grüßen aus Marne

Carsten Möhle
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Mär 2006 17:14 #12272
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1252
  • Dank erhalten: 777
  • Carsten Möhle am 06 Mär 2006 17:13
  • Carsten Möhles Avatar
Arbeitsvermittlung allgemein über :
Jobs Unlimited
Fax 00264 61 223352 Fon 00264 61 227025
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.jobsunlimited.com.na/

Career Options
Fax 00264 61 232185 Fon 00264 61 238509
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.careeroptions.com.na/

ItoFocus www.itofocus.com Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ein Jobfinder ist auf der Internetseite der englischsprachigen Tageszeitschrift The Namibian unter www.namibian.com.na/ zu finden.

Namibia Handelskammer: Chamber of Commerce and Industries Fax 00264 61 228009
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.ncci.org.na

Namibia Trade Directory:
www.yellowlink.com.na/ www.nambiz.com www.whitepages.na/

Deutsche Firmen mit Kontakten nach Südafrika und Namibia
www.germanchamber.co.za
www.business-africa.com
www.safri.de (eine Initiative der deutschen Wirtschaft)

Vielleicht hilft Ihnen auch diese Website weiter:

www.uniqueforeignjobs.com Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internationale Workcamps in Afrika bietet an: www.pro-international.de
Bahnhofstrasse 26A D - 35037 Marburg Tel.: 06421-65277 Fax: 64407
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Mär 2006 17:17 #12273
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1252
  • Dank erhalten: 777
  • Carsten Möhle am 06 Mär 2006 17:13
  • Carsten Möhles Avatar
Reiseleiter: Leider ist es nicht möglich, hier in Namibia generell Reiseleiter aus Übersee einzusetzen, obwohl es noch keine allgemeingültige und vorgeschriebene Reiseleiterausbildung in Namibia gibt. In Botswana und Zimbabwe werden keinerlei Arbeitsgenehmigungen für ausländische Reiseleiter erteilt. In Namibia nur für besonders qualifizierte Reiseleiter ( Akademiker, Fremdsprachenkenntnisse ), auf Antrag des Arbeitgebers, ausschließlich für den Zeitraum der Betreuung der Reisegruppe.
In Namibia kann man Fachkenntnisse an der Namiban Academy of Tourism and Hospitality erwerben. Auskünfte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.nathnamibia.com

Zur Zeit wird die Reiseleiterausbildung in Namibia geordnet und in ca. 9 Monaten liegt fest, welche Mindestqualifikationen für eine Registrierung notwendig sind. Dann werden nur noch registrierte Reiseleiter beschäftigt.

Fremdsprachenkenntnisse: Englisch ist keine Fremdsprache mehr! Wer französisch, italienisch, dänisch oder spanisch spricht hat bei Reiseveranstaltern und Hotelgewerbe sehr gute Chancen für Praktikum und Arbeitstelle.

Praktikumplätze: Ohne landesspezifische Reiseleiterausbildung kommt am Anfang der stationäre Gästebetreuungsbereich in Frage. Auf Kost & Logis Basis. Ansprechpartner für Vermittlung von Praktika sind:

Hotel Association HAN Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Reiseveranstalterverband TASA Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.tasa.na
B&B Association of Namibia Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Napha Jagdverband Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.natron.net/napha/
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Mär 2006 17:20 #12275
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1252
  • Dank erhalten: 777
  • Carsten Möhle am 06 Mär 2006 17:13
  • Carsten Möhles Avatar
Investoren: Ein Weg zu Erlangung einer ( Dauer )- Aufenthaltsgenehmigung zu beiderseitigem Nutzen.
Grobziel: 100.000 US$ ins Land bringen und 5 Dauerarbeitsplätze schaffen. Bei einer kleinen Geschäftsidee, die viel Arbeitsplätze schafft, schaut man nicht auf die 100.000 US$. Das Gehaltsniveau der Arbeitskräfte ist nicht entscheidend. Werden Arbeiter gezielt und formal weitergebildet ist das die beste Eintrittskarte.
Als Vorprüfstelle eines Geschäftsplans und Vollständigkeit der Unterlagen fungiert die Botschaft der Republik Namibia : Frau Dagmar Honsbein - Wirtschaftsreferentin
Wichmannstraße 5, D-10787 Berlin Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.namibia-botschaft.de
Tel: (030) 254 09 50. Telefax: (030) 25 40 95 55. email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In Österreich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In Windhoek ist das Investment- Center der wichtigste und kompetente Ansprechpartner. Es arbeitet effizient und korruptionsfrei und besorgt schnell alle notwendigen Genehmigungen. Es bleibt Ansprechpartner während der gesamten Investitionsphase und kümmert sich. Verschiedene Incentives, Steuerbefreiungen und Sonderwirtschaftszonen sind auf dem Papier und in der Wirklichkeit vorhanden. Ansprechpartner: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Fax: + 264 61 254600

Als Investor bekommt man die ersten zwei Jahre bei Investitionen unter 10Mio N$ lediglich ein jeweils einjähriges work permit, welches verlängert werden kann. Bei erfolgreicher Geschäftsführung kann ab dem dritten Jahr ein permanent residence und work permit beantragt werden.

Investitionspartner sind z.B. aufgeführt auf www.grnnet.gov.na/ Trade&Industry - Investment

Professionelle Einwanderungsunterstützung:
Wenden Sie sich für Geschäftspläne oder Bewertung Ihrer individuellen Einwanderungschancen in Deutsch an Margret Schaubode Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Oder auf Englisch an Marietha Bouwer Agencies Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Fon +264 61 255710 Fax +264 61 255712

Mit sonnigen Grüßen aus Marne
Carsten Möhle<br><br>Post geändert von: Carsten Möhle, am: 06/03/2006 17:20
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Mär 2006 17:24 #12276
  • Carsten Möhle
  • Carsten Möhles Avatar
  • Beiträge: 1252
  • Dank erhalten: 777
  • Carsten Möhle am 06 Mär 2006 17:13
  • Carsten Möhles Avatar
Infio zu den Lebenshaltungskosten in Windhoek: Für einen EURO bekommen Sie zur Zeit 7 N$. Mastercard und Visa - Kreditkarten werden fast überall akzeptiert, nicht jedoch an Tankstellen.

Normales Restaurantessen: Rinderfilet und Wildgerichte ca 12 Euro, guter Wein 11 Euro.
Abendessenbuffet, z.B. Kalahari Sands, Windhoek 18 Euro ohne Getränke

Imbiß-Nudelgericht 1 Euro, Hamburger lauwarm 0,9 Euro - heiß 0,8 Euro
Einfache Getränke an Tankstellen: 5-Liter Kannister stilles Wasser 1,7 Euro, 5-Liter Kannister Orangensaft 3,9 Euro, 0,3l Orangensaft 0,42 Euro, 0,7 L -Flasche kultige Old Brown Sherry ( Oh Bi Es ) 1,7 Euro, 2-Liter karton glykolfreien Tafelwein 3,4 Euro, Tafel Lager Bier 1 l 0.6 Euro, als Halbliterflasche 0,41 Euro, 50 g unverzichbare Chili Bites 0,9 Euro, 250 g Droe Woers 2,3 Euro, gschnittenes Rinderbilton 1,3 Euro, 340ml Cola-Dose 0,34 Euro, Toastbrot 0,42, Euro und, der Mensch lebt nicht vom Brot alleine: Eine Allgemeine Zeitung Tagesausgabe 0,3 Euro!

Der Benzinpreis beträgt zur Zeit 5,2 N$ pro Liter.

Mietkosten Zweizimmerwohnung Windhoek ca. 275 Euro inklusive Strom und Wasser

Mit sonnigen Grüßen

Carsten Möhle<br><br>Post geändert von: Carsten Möhle, am: 06/03/2006 17:25
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.