THEMA: Solo Farenji in Aethiopien
03 Feb 2017 23:23 #462329
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7335
  • Dank erhalten: 16674
  • ANNICK am 03 Feb 2017 23:23
  • ANNICKs Avatar
Hallo Mutsel,

Das Foto habe ich in der Tigray Region unweit der Gheralta Lodge geschossen.








Stelle dir vor, ich bin da hochgeklettert! Mehr darüber später.

Es war ein echtes Highlight aber auch mit viel Adrenalin verbunden. Ich war heilfroh dass mein Toni nicht dabei war. Der hätte bestimmt durchgedreht...... :evil:


Letzte Änderung: 03 Feb 2017 23:28 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: casimodo, lilytrotter, bayern schorsch, findus05, Champagner, Nane42, KarstenB, Old Women, Daxiang, Applegreen und weitere 2
04 Feb 2017 09:31 #462343
  • casimodo
  • casimodos Avatar
  • Beiträge: 3616
  • Dank erhalten: 15143
  • casimodo am 04 Feb 2017 09:31
  • casimodos Avatar
Hallo Annik,

es ist sehr interessant, Deinem Bericht in einen uns bisher unbekannten Teil der Welt zu verfolgen.
Man kann nicht sagen , dass Du ein Schisser bist, oder ? B)

Respekt für Deinen Mut und danke für den schönen Bericht.

Liebe Grüße
Carsten
Letzte Änderung: 04 Feb 2017 09:32 von casimodo.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2017 13:02 #462381
  • mutsel
  • mutsels Avatar
  • Beiträge: 641
  • Dank erhalten: 209
  • mutsel am 04 Feb 2017 13:02
  • mutsels Avatar
Danke Annick,
tolle Landschaft. Hat denn dein Mann die Ruhe bewahren können, mit dem Wissen nur alle paar Tage von dir zu hören.?
Viele Grüße
Mutsel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Feb 2017 15:01 #462547
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7335
  • Dank erhalten: 16674
  • ANNICK am 03 Feb 2017 23:23
  • ANNICKs Avatar
Hallo Mutsel,

Mein Mann hatte keine Wahl, er wollte ja Zuhause bleiben. :silly:

Seit heute morgen ist er aber ganz stocksauer auf mich. Ich kann ihn verstehen.... B) Musste dringend ins Krankenshaus denn seit einigen Tage habe ich jede Nacht schlimme Kratzanfälle. Meine Vermutung auf Krätze hat sich bestätigt. Den ganzen Tag haben wir mit dem Desinfizieren verbracht. Bett, Wäsche...usw. Wir mussten uns Beide auch total duschen und zweimal mit einer Lotion von Kopf bis Fuss einreiben. Oh Mann....
Er flucht immer noch! :pinch:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Feb 2017 15:16 #462548
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7335
  • Dank erhalten: 16674
  • ANNICK am 03 Feb 2017 23:23
  • ANNICKs Avatar
01.01.2017

Um 9 Uhr werde ich schon von den ersten LKW's geweckt. Mein Schädel brummt wie verrückt. Ich habe zu viel Rift Valley Rotwein getrunken. Selber Schuld..... :pinch:
Gegen 10 Uhr klopft Desta an meine Tür und meldet das Frühstück wäre bereit. Ich freue mich sehr denn ich bin hungrig. Das englische Essen von gestern Abend war echt kein Highlight... B)
Ich begebe mich zur Gartenterrasse.





Gleich wird auch das leckere Frühstück serviert. Es gibt frische Brötchen, frischgepresster Orangensaft, Spiegeleier, Fruchtsalat und einen starken Café wie ich ihn liebe. Vögel leisten mir da Gesellsschaft.





Danach mache ich mich auf den Weg zu Ethio Travel & Tours. Das Office befindet sich nur 2 Kilometer entfernt, im Hotel Milano. Unterwegs wird auch überall gebaut.









Auf der Hauptstrasse geschieht das alltägliche Leben.









Bei der Milano Rezeption treffe ich auch gleich 5 Amerikaner, richtige Backpackers. Ein Zimmer kostet hier nur 15 US$ aber mit Bedbugs..... :whistle:
Ich komme gleich mit ihnen ins Gespräch und erfahre dass sie auch morgen die Danakil Tour mitmachen. Sie bezahlen aber nur 400US$. Per internet wurde mir aber 600 US$ bestätigt. Zum Glück habe ich noch nichts bezahlt. Die 5 Amerikaner begleiten mich zu Ethio. Da erwartet uns die übliche Cafézeremonie.











Werde später noch genauer darüber berichten. Die Lady an der Kasse begrüsst mich ganz herzlich. Da erkläre ich ihr dass ich zu den 5 Amis gehöre und nicht einsehe wieso ich 600 US$ zahlen soll!
Da höre ich auch gleich: sorry Mam, mistake, you pay only 400 US$. Sie bestätigt mir auch dass ich morgen früh um 09.30 im Debre Amo Hotel abgeholt werde.
Ich verabschiede mich von den Kumpels und erkunde ein bisschen die Stadt. Ich werde auch eine Kleinigkeit im berühmten Abreha Castle Hotel essen.





Das Hotel besitzt zwar eine nette Anlage und Aussicht aber Preis/Leistung ist miserabel.





Auf dem Weg zu meinem Hotel höre ich wieder unterwegs: Mam, sister, you give money........ :S










Ab Morgen gibt es endlich "Action".
Letzte Änderung: 08 Jan 2018 04:37 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: lilytrotter, Topobär, findus05, Botswanadreams, Champagner, freshy, speed66, kk0305, picco, Nane42 und weitere 5
05 Feb 2017 15:52 #462552
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1636
  • Dank erhalten: 1904
  • Botswanadreams am 05 Feb 2017 15:52
  • Botswanadreamss Avatar
Liebe Annick

Ich freue mich sehr auf Deinen "Action" - Bericht, denn damit beginnt für mich der interessanteste Teil Deiner Tour. Denn was nun kommt, ist für mich wie vor dem Gorilla Tracking in Uganda - schaff ich das oder nicht - wenn Du verstehst, was ich meine.

Herzlichen Dank fürs mitnehmen.
Ich hoffe, Dein Mann wird Dir vergeben.

LG
Christa
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Letzte Änderung: 05 Feb 2017 15:53 von Botswanadreams.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.