THEMA: Picco geht mit Schnorchelmaske zum Lavasee...
23 Nov 2016 10:20 #453328
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4665
  • Dank erhalten: 10020
  • picco am 23 Nov 2016 10:20
  • piccos Avatar
Tag 11: Wir hüpfen in den Ruaha!!! :-D



Oben: Unsere heutige Etappe

Bua, was hass ich Dich Du Wecker!!!
Es ist 04:00 Uhr und ich muss aufstehen!
Was tut man nicht alles um endlich wieder im so heiss geliebten Ruaha-Nationalpark zu stehen!
Ich check nochmals mein Handgepäck und bekomm beinahe einen Herzstillstand!
Wo ist meine kleine Tasche mit dem Bargeld drin?
Verdammt!
Ich durchsuch alle Taschen, alle Kleider, alles, einfach alles wieder und wieder!
Und die kleine Tasche kommt nicht zum Vorschein!
Shit!!!
Da sind rund $600.-, einige zehntausend ruandische Franc und sFr. 120.- drin!
Hab ich die irgendwo verloren?
Ich bin mir sicher ich hab die im Okapi zum Handgepäck gelegt!!!
Hundertprozentig sicher bin ich mir da!!!
Ich suche und suche, finde aber nichts, nicht mal das Geld!
Wurde ich etwa irgendwo bestolen???
Vieleicht bei einem der vielen Rucksackauspackmanöver an den Flughäfen?
Ich kann mich nicht daran erinnern die Tasche aus dem versteckten Beutel im Rucksack genommen zu haben, wo sie immer drin ist...
Nützt nichts, es ist nicht da und ich muss vorwärts machen!
Also noch kurz die Morgentoilette hinter mich gebracht, geduscht, alles eingepackt und um 04:45 Uhr steh ich schon unten in der Lobby!
Der Fahrer ist auch schon da, nur Sven fehlt noch.
Aber auch auf ihn brauchen wir nicht lange zu warten und schon um 04:50 Uhr gehts los!
Weg von diesem Hotel das ich wirklich nicht weiterempfehlen kann!
Es hat zwar schon erstaunlich viel Verkehr im noch nächtlichen Dar es Salaam, aber trotzdem sind wir nach einer guten halben Stunde am Flughafen.
Ich frage mich schon bei der Einfahrt ob wir hier richtig sind, aber erst beim Anhalten realisier ich dass wir hier nicht beim
nationalen Airport wie bestellt, sondern beim internationalen Airport sind!
Echt, was mit dem Hotel zusammenhängt klappt einfach nicht!
Ich weise den Fahrer darauf hin dass wir keine Fahrt hierher sondern eine zum nationalen Flughafen bestellt haben!
Er schaut uns gross an und fragt ob wir denn nicht nach Europa wollen! :-)
'Nein, wir wollen in den Ruaha Nationalpark mit Auric Air, das ist am anderen Flughafen!'
OK, er akzeptierts und fährt wieder los!
Wer den Flughafen nicht kennt wäre jetzt ausgestiegen und hätte ein Problem gehabt!!! :-(
Aber beim zweiten Versuch klappts auch mit dem richtigen Flughafen! ;-)
Wir steigen aus, nehmen unser Gepäck und geben ihm seinen Tipp.
Es sind schon erstaunlich viele Leute hier und alle warten draussen vor dem Flughafen...der noch geschlossen hat!
Zwar ist die Türe schon offen und man sieht auch Leute drin arbeiten, aber wir Touris dürfen noch nicht rein.
Irgendwann stellt sich eine Dame an einen schon draussen stehenden Tisch und beinahe alle stellen sich in eine Schlange vor eben diesem Tisch...
Sven und ich schauen amüsiert zu während der Röntgenapparat gestartet wird und die, welche nicht beim Tisch anstehen, hineingewunken werden. ;-)
Und diesmal muss ich meinen Rucksack nicht wieder auspacken, halleluja!!!
Sven und ich sind also durch und nun gehen wir nach links zu Auric Air am anderen Ende des Flughafengebäudes.
Während ich so dahingehe ruft Sven plötzlich dass eine Dame von Dolphin-Airways odrr so was von mir wolle...
...nein, nicht so wie Du denkst, sie wollte mehr was von meinem Gepäck, nämlich dieses wiegen!
Nach einem kurzen Hinweis dass wir nicht mit Dolphin-Airways odrr so sondern mit Auric Air fliegen sagt sie mit einem bezaubernden Lächeln wortwörtlich 'ou' und wir gehen weiter ohne darüber nachzudenken was sie uns wohl mit 'ou' sagen wollte!
Beim Schalter von Auric Air angekommen sehen wir dass hier noch niemand wirklich arbeitet, also setzen wir uns mal hin.
So langsam füllen sich die Bänke und die ersten Mitarbeiter beginnen ihren Arbeitsplatz mit Kleinigkeiten wie Stühlen, Computern und Waagen einzurichten, und das ganz gemütlich.
Endlich haben die ihren Teil des Flughafens wieder aufgebaut (das machen sie offenbar jeden Morgen aufs Neue! :-O ) und schon werden die Ersten eingecheckt!
Bald sind Sven und ich auch dran, unsere Taschen werden gewogen und für nicht übergewichtig befunden, unser Handgepäck interessiert niemanden!
Einige Leute versuchen sich vorzudrängen, werden aber von einer resolut auftretenden Angestellten zurückgepfiffen.
Ist immer wieder herrlich den Leuten hier zuzuschauen, egal ob den Touristen, den Einheimischen oder den Angestellten! :-)
Und irgendwann ruft eine Angestellte 'To Iringa'...
Nicht ganz sicher ob das auch 'Ruaha' heisst gehen wir mit ihr mit auf die Piste zum Flugzeug und erst beim Einsteigen können
wir jemanden fragen ob das unser Flieger ist.
Und...
...er ists! :-D
Schon bald sind wir in der Luft über dem hügeligen südlichen Tansania und um etwa 08:20 Uhr landen wir in Iringa, wo die Meisten ihr Ziel haben.
Nur Sven und ich nicht, weshalb wir als Einzige auf dem Flugfeld in der Sonne stehen und das Betanken der Maschine abwarten.
Diesmal wird das Benzinfass nicht mehr vom Piloten hergerollt und das Benzin mittels einer Handpumpe in die Tragflächen
gepumpt wie 2014, sondern auf einem Anhänger hinter einem PickUp hergefahren!
Fortschritt wo man hinsieht, sogar in der Luftfahrt! ;-)



Oben: Unser Buschhoppser von Auric Air, eine Cesna 208B!

Bald dürfen wir zwei wieder einsteigen und schon zeigt uns der Pilot wie es sich anfühlt wenn die Maschine direkt nach dem Start in einen Steigflug von 45° geht...
...und dann sofort die Kurve kratzt!
Fühlt sich echt beinahe so an als würde man nach links abstürzen...phu!!!
Bald sind wir da!!!
Und nun kommt die Vorfreude auf die Nächte im Ruaha NP, wie auf meiner dritten Afrikatour, wo wir eine meiner bis heute schönsten Nächte in Afrika verbachten!
Mit Hyänen, Elefanten, Flusspferden und einem nervösen Ranger in unmittelbarer Umgebung als wir bis nach Mitternacht am Lagerfeuer gesessen sind!
Wer weiss, vieleicht dürfen wir so was nochmals erleben, ich freu mich auf jeden Fall wie ein kleines Kind darauf wieder dort
zu sein!
Schon bald sehen wir den Ruaha-River und beginnen die letzte Kurve, die uns zur Landepiste bringt!
Aber wer nun denkt dass wir landen wird eines Besseren belehrt!!!
Der Pilot fliegt knapp über dem Boden recht langsam über die Piste...und nein, wir müssen nicht aus geringer Höhe aus dem Flieger springen sondern dürfen nach dem zweiten Anflug die Annehmlichkeiten einer geglückten Landung geniessen!
Denn beim ersten Überflug wurden nur die Tiere verscheucht um einen Zusammenprall bei der Landung zu vermeiden... ;-)
Andere Länder, andere Sitten!



Oben: Erst mal über die Landepiste um die Elefanten und Anti- und Pro-Lopen zu vertreiben....

Nach der Landung tuckert der Pilot noch rauf zum Flugzeugparkplatz und parkiert dort sein Teilchen.
Und dann...
...ja dann...
...bin ich endlich wieder in meinem geliebten Ruaha National Park! :-D
Noch schnell das Gepäck ausladen und rüber zu Sikoyo von Mashoka Tours, der schon über alle Backen grinsend auf uns wartet!
Schön den sympatischen Kerl wieder mal zu sehen!!!
Und er freut sich offensichtlich auch mich wieder zu sehen und Sven kennen zu lernen! :-)
Entsprechend herzlich fällt die Begrüssung und Umarmung aus!
Genau hier an dieser Stelle hab ich ihn anfangs July 2014 kennengelernt...
Nachdem sich auch Sven mit ihm bekannt gemacht hat erzählt er uns dass es wohl Probleme mit der Buchung der Blech-Bandas gibt...
In so Momenten bin ich schon sehr froh noch über meine zweiten Zähne zu verfügen, denn die Dritten wären jetzt wohl auf einem kurzen Flug durch den Ruaha NP in Richtung Boden!!!
Sikoyo sagts und erklärt noch kurz dass er da selbst nochmals nachfragen müsse was da los ist...
Ich glaubs nicht, MEINE GELIEBTEN BANDA'S SOLLEN OHNE MICH AUSKOMMEN?
Und erst recht ich ohne sie?
Boa!!!
Ich koche, der Dampf pfeift mir aus den Ohren und das (nicht vorhandene) Toupet fliegt davon...zumindest würde ich in einem
Zeichentrickfilm genauso dargestellt werden...
Meine gute Laune ist verflogen!!!
Sven versucht beruhigend auf mich einzureden und überlebt das nicht nur irgendwie sondern schaft sogar, mich zumindest
etwas zu beruhigen...
Da kommt Sikoyo zurück und schlägt uns vor ausserhalb des Parks eine Lodge zu nehmen, was natürlich nicht in Frage kommt!
Ich habe die Blechbandas bestellt und mit Vollpension durch einen Koch bestätigt bekommen, ich will die nun!!!
Jawohl!
'Trotzmodus' on...
So wie's Ausschaut hatte die Behörde keine Buchung in den Unterlagen...warum auch immer!
Da es keinen Sinn macht uns hier den Urlaub zu verderben indem ich nun einen riesen Krach schlage frag ich nicht weiter
nach sondern versuche zusammen mit Sven und Sikoyo eine akzeptable Lösung zu erreichen...
Und schon bietet uns Sikoyo an in einem Guesthouse im Dorf der Ranger zu übernachten, was wir für die erste Nacht akzeptieren.
'Trotzmodus' off...
Und danach will er nochmals versuchen die Blechbandas zu bekommen.
Für die restlichen Nächte würde er uns ansonsten Zelte und Matratzen organisieren, was für uns auch ok wäre.
Und so schmeissen wir unser Gepäck ins Auto und fahren zum Guesthouse um die Zimmer zu beziehen.



Oben: Das Guesthouse im Rangerdorf von Aussen



Oben: Mein Zimmer mit zwei Betten.



Oben: Die Dusche mit WC...und Eimer für den tropfenden Wasserhahn! ;-)

Anschliessend fahren wir zu den Blechbandas wo die Küche und der Essraum für die Tage hier im Ruaha liegen.
Prosper erwartet uns schon mit einem späten und reichhaltigen Frühstück!
Auch schön diesen lieben Kerl, der übrigens wirklich sehr gut kocht, wiederzusehen!
Auch hier gibts eine sehr herzliche Begrüssung!
Aber dann wird gegessen!
Und wie gut!
Leider hab ich keine Fotos von der spät-morgendlichen Schlemmer-Völlerei gemacht...
Den Mittag verbringen wir ohne wegzufahren am Ruaha River, direkt bei den Bandas, wo es auch vier überdachte Sitzgelegenheiten hat.
Herrlich wieder hier zu sein, die gute Laune kehrt zurück!



Oben: Endlich seh ich Dich wieder, geliebter Ruaha River!!!



Oben: Das Empfangskomitee ist zwar einsam, aber dafür umso hübscher!



Oben: Hausspatz...auch er ist gerne in Afrika und breitet sich rapide aus. Eingeführt wurde er aus Indien.



Oben: Graureiher auf dem Trockenen...immerhin nicht sitzend!
Und auch noch nicht ausgewachsen!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76, Erika, Birgitt, Seven, Papa Kenia, Clamat, Elsi2013, Daxiang, Grosi, Applegreen und weitere 5
24 Nov 2016 14:59 #453474
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4665
  • Dank erhalten: 10020
  • picco am 23 Nov 2016 10:20
  • piccos Avatar


Oben: Der Little Bee-Eater bzw. Zwergspint (Merops pusillus) hat extra für unsere Ankunft noch das Augen-Makeup aufgefrischt!



Oben: Gelbbauchnektarvogel (Nectarinia venusta) mit flattrigem Gemüt...



Oben: Beim Mittagessen gibts sogar noch Besuch!



Oben: Nach dem Mittagessen kommen einige Elefanten an den Fluss, wenn auch einige hundert Meter entfernt...



Oben: Immer wieder besonders sind diese ersten Sichtungen der Elefanten...



Oben: Elefantöse Landschaften, wie halt (fast) immer im Ruaha!



Oben: Aber der Ruaha zieht nicht nur Elefanten an, nein, auch Vögel und anderes Getier hats hier!



Oben: Ziemlich schräg sitzender Bee-Eater...die Kamera war gerade!
Der hatte wohl gestern eine Party odrr so...




Oben: Afrikas Flusslandschaften...einfach herrlich!!! Das Leben lebt hier beinahe als gäbs keine Menschen...

Die Bandas kommen uns zwar leer vor, aber im Verlauf des frühen Nachmittages trudeln einige Touristen ein...
Um 15:00 Uhr düsen wir los auf unseren ersten Gamedrive im Park, Yippie-Ya-Yeah!!! :-D
Sofort fallen uns, wie schon vorher bei den Bandas, die extrem intensiven Farben auf!
Ob das am Wetter liegt oder woran sonst ist mir nicht klar, aber so intensiv hab ich die Farben noch nie wahrgenommen!
Ich hab versucht dies auf den Fotos genau so rüberzubringen wie ich es erlebt habe und obwohl ich erstmals Lightroom benutze und auch sonst noch nie wirklich Bildbearbeitung gemacht habe meine ich dass es mir halbwegs gelungen ist!
Freude herscht! :-D



Oben: Unser erster Gamedrive! :-D
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76, Erika, Birgitt, Seven, speed66, Daxiang, Applegreen, Carinha, UDi, CuF und weitere 2
25 Nov 2016 15:24 #453573
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4665
  • Dank erhalten: 10020
  • picco am 23 Nov 2016 10:20
  • piccos Avatar


Oben: Der Maskenlärmvogel oder englisch Bare-faced Go-away bird macht mal keinen Lärm sondern posiert posierlich!



Oben: Und auch auf Game-Drive finden wir die Elis am Fluss...



Oben: Weibchen oder Jungvogel des Nektarvogels, der sich wenn das Maennchen fehlt kaum richtig bestimmen lässt.
Sagt zumindest meine liebe Tierbestimmungsexpertin seit Jahren, Elvira Wolfer von Bush Trucker Tours in Nairobi (klick mich)




Oben: Und endlich wieder an diesem wunderschönen Baobab, der von meinem damaligen Mitreisenden Micha umarmt und mit Liebesbezeugungen, die seine Frau besser nicht hören sollte, vollgetextet wurde... ;-)



Oben: Dreifarben-Glanzstar (Lamprotornis superbus)...immer wieder schön!!!



Oben: Agamenweibchen, stolz posierend! Nur etwas zartere Haut sollte sie sich mal zulegen, Nivea würde vieleicht helfen...



Oben: Sehr schön zu sehen dass die Impalas hier kaum Fett über den Muskeln haben...und immer fluchtbereit sind!



Oben: Schabrackenschakal (Canis mesomelas)...von denen werden wir noch viele sehen!



Oben: Sattelstorch (Ephippiorhynchus senegalensis) im Flug...leider musste sich ein Büschel Gras zwischen die Optik und den Storch stellen, so dass das Bild etwas beeinträchtigt ist... :-( (beim Hals als etwas unscharfer Bereich zu erkennen)
Nächstes Mal geh ich wohl erst Rasen mähen...




Oben: Eine Wasserbocköse, schön modellike posierend...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76, Erika, Birgitt, Seven, Papa Kenia, Elsi2013, Daxiang, Applegreen, UDi, CuF und weitere 2
26 Nov 2016 16:37 #453666
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4665
  • Dank erhalten: 10020
  • picco am 23 Nov 2016 10:20
  • piccos Avatar


Oben: Der Silberreier wartet wohl noch auf sein verspätetes Mittagessen...



Oben: Ganz erhaben blickt der Fisheagle oder Schreiseeadler (Haliaeetus vocifer) vor blauweissem Himmel vom Baum!



Oben: Etwas weniger erhaben sieht's bei diesem jungen Schreiseeadler aus...man sieht, die Erhabenheit kommt mit dem Alter!



Oben: Pöbel-Elefant pöbelt uns pöbelnd an!



Oben: Ruaha River, faul im Fluss-Bett rumliegend...



Oben: Verliebt dreinschauender Geweihbruch-Impalabock...



Oben: Und immer wieder Landschaft mit Tieren...Afrika wie man es sich vorstellt halt!!!



Oben: Erstaunlicherweise rennt der Kronenkiebitz (Vanellus coronatus coronatus) nicht weg, aber nervös ist er schon...
Ob er wohl auf einem Gelege sitzt?
Ist immerhin ein Bodenbrüter...




Oben: Immer wieder schön den Pavianen zuzuschauen!



Oben: Diese Farben, diese Farben... :-D
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76, Erika, Birgitt, Seven, speed66, hillux, Elsi2013, Daxiang, Grosi, Applegreen und weitere 3
28 Nov 2016 15:19 #453877
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4665
  • Dank erhalten: 10020
  • picco am 23 Nov 2016 10:20
  • piccos Avatar


Oben: ...teilweise ist der Fluss beinahe Violett, meist blau...aber überall wirken die Farben sehr intensiv!!!



Oben: Kleine Meerkatze ganz gross...



Oben: Ein junger Nachtreiher (Black-crowned night heron, Nycticorax nycticorax)...
Ich habs selbst nicht geglaubt als ich gegoogelt habe bis ich Bilder von 'Jugendlichen' Nachtreihern gefunden hab...




Oben: Weissbrauen- oder Spornkuckuck (White-browed Coucal, Centropus superciliosus).
Was viele nicht wissen: Er ist kein Brutparasit und somit anders als die anderen Kuckucke!




Oben: Der Graureiher hat mit seinen gelben Augen wohl einen Fisch betört in seinen Schnabel zu schwimmen...odrr so...



Oben: Dumbo ist auch hier! :-D



Oben: Mitten im Weg...aber so eine Wegsperre lass ich mir gerne gefallen!



Oben: Noch ganz scheuh versteckt sich das Zebra halb hinter dem Busch...



Oben: Aber in der Gruppe getrauen sie sich dann doch sich zu zeigen!



Oben: Ruaha-NP-Typische Steppenlandschaft...einfach nur wunderschön!!!



Oben: Das Kleine denkt sich wohl: 'Nur nicht bewegen, dann sehen die mich nicht!'

Nach dem wunderschönen Gamedrive gehts so um 18:30, es ist schon sehr dunkel, zurück zum Küchenbau bei den Blechbandas wo Prosper uns das Abendessen zubereitet.
Während er das tut geh ich im Dunkeln zum Fluss, natürlich mit gespitzten Ohren und heller Lampe, sehr vorsichtig alles nach reflektierenden Augen ableuchtend!
Einige Krokodilsaugen blitzeln zurück, einige Antilopen und Flusspferde kann ich auch ausmachen, ansonsten ist es einfach nur dunkel, nicht mal der Sternenhimmel ist gut zu sehen, auch nicht wenn ich hinaufleuchte, schaade!
Also zurück in den Essraum bevor ich hier noch gefressen werde...
Beim guten Abendessen (gefüllte Avocadot, Rindsfleisch, Kartoffeln, Gemüse, Fruchtdessert) fragt Sikoyo ob ich eine Unterkunft für die Sonnenfinsterniss gebucht hätte!!!
Nun staunen Sven und ich aber!
Natürlich hab ich nichts gebucht denn wir haben ja eine Reise mit Vollpension angefragt und bestätigt bekommen!
Inklusive aller Übernachtungen und unserer Wunschunterkunft im Ruaha!
Nur die Unterkünfte für die Sonnenfinsterniss und am Anfang in Dar es Salaam haben wir keine Wunschunterkunft angegeben.
Ich sag ihm 'No, that was Your Job!' und ess weiter, aktuell ist mir wirklich nicht nach Diskusionen zumute!
Sven gehts wohl ähnlich...
Von rechts schauen mich grosse Augen über einem offenen Mund an...Sikoyo hirnt nun gut erkennbar und mit erschrockenem Gesichtsausdruck!
Also beruhigen wir uns und planen in Ruhe die morgige Fahrt, Sven weiss im Gegensatz zu mir noch auswendig wie die Stadt heisst die ich Sikoyo inkl. Karte angegeben habe und so können wir immerhin festlegen das wir morgen nicht wie von mir vorgesehen mittags sondern schon vormittags starten müssen um Abends da zu sein.
Denn Makambako liegt doch etwas weiter weg als gedacht...
...immerhin 289km...
Ich nehme mir vor Sikoyo morgen mal unter vier Augen darauf anzusprechen ob bzw. warum es ein Problem mit den Buchungen gibt...
...und ob es daran liegt dass wir auf der letzten Reise die Unterkünfte spontan und vor Ort gebucht haben und er der Meinung wäre dass das auch diesmal so ist...
Nach dem Essen gehts in die Zimmer und schon bald ins Bett, wo ich mir nochmals den eMail-Verkehr und die Offerte anschaue und mir noch viele Gedanken mache.
Da Sikoyo mich auf einer Tour kenenlernte wo wir die Unterkünfte nicht vorgebucht haben sondern vor Ort spontan bestimmten denk ich mir dass er da in seiner Erschöpftheit (immerhin ist er gestern und heute früh die ganze Strecke in den Ruaha gefahren, was schon etwas ermüdend ist) schlicht etwas mit jener Art zu Reisen verwechselt hat.
Na ja, er ist ein ehrlicher Kerl und das werden wir schon noch gerade biegen...
(Und ich sags schon im Voraus: Wir werden die Probleme besprechen und es wird sich als Missverständniss herausstellen, wie ich schon gedacht habe.
Diese Probleme hängen definitiv mit der Art zusammen wie wir bei der ersten Reise unterwegs waren.
Das wäre bei jemand anderem der bei Sikoyo gebucht hätte nicht passiert!
Das alles hat übrigens nichts mit der nicht funktionierenden Banda-Buchung zu tun, da dürfte es wirklich bei der Behörde gehappert haben.
Ich kann ihn weiterhin als guten, günstigen und auch zuverlässigen Operator für Tansania empfehlen!!!)
Während ich mich da so denkend rumwälze hör ich Schritte von draussen...
Ein Ranger, ein Elefant, , ein Löwe oder doch Superman???
Ich schau hinter dem Vorhang raus, aber es ist stockdunkel und so seh ich nichts...nur schwarz!
Also wieder ins Bett, gute Nacht!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76, Erika, Topobär, Birgitt, Seven, BerndW, Elsi2013, Daxiang, Applegreen, CuF und weitere 1
28 Nov 2016 17:14 #453904
  • HerbyW
  • HerbyWs Avatar
  • Beiträge: 94
  • Dank erhalten: 72
  • HerbyW am 28 Nov 2016 17:14
  • HerbyWs Avatar
Hallo Picco

Sehr schöne Bilder!

Lieber Gruss

Herby
Letzte Änderung: 28 Nov 2016 17:14 von HerbyW.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.