THEMA: Madagaskar zum zweiten Mal: la crème de la crème!
21 Okt 2022 11:45 #653586
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2251
  • Dank erhalten: 2708
  • KarstenB am 21 Okt 2022 11:45
  • KarstenBs Avatar
Coucou Annick,
da hast Du wohl die Gelegenheit Deines Lebens verpasst: Du hast vergessen, den Frosch zu küssen! Dabei warst Du mit dem Auge schon so nahe dran! :laugh: (Der Trend, habe ich mir sagen lassen, geht ja zum Zweitmann. :woohoo: )
Danke und lG aus HH
Karsten
Infos NordTZ 22 www.namibia-forum.ch...juli-22.html?start=0
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
21 Okt 2022 13:12 #653594
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5703
  • Dank erhalten: 10833
  • picco am 21 Okt 2022 13:12
  • piccos Avatar
Hoi Annick!
ANNICK schrieb:
Als ich meine Sonnenbrille aufsetze, spüre ich etwas Klebriges auf meinem linken Auge. Die Brille schnell weg. Ich kann es kaum glauben. Ein winziges Fröschlein hat es sich da in der Nacht gemütlich gemacht.
:woohoo: :laugh: B) Wunder Dich nicht falls ich Dich mal versehentlich 'Froschauge' odrr so betitle... ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Okt 2022 21:43 #653687
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7600
  • Dank erhalten: 18849
  • ANNICK am 22 Okt 2022 21:43
  • ANNICKs Avatar
@Karsten: I love your sense of humour! :laugh:

@Picco: nix Froschauge! :blink:

Fortsetzung

So viele Chamäleone auf einmal habe ich noch nie auf einer Tour erlebt!









Für die Augen ein Geschenk!









Patrick erweist sich auch als einen super Guide.









Nach einer halben Stunde kommt jetzt der sportliche Teil des Morgens. Hier gibt es auch Tsingys.









Iharana Bushcamp sorgt für die Instandhaltung.





Die Aussicht vom Belvédère aus finde ich grandios.













Jacky schiesst ein Selfie nach dem Anderen.









Ich bin super happy.





Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 22 Okt 2022 21:54 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76, Goldmull, casimodo, picco, Reinhard1951, KarstenB, Enilorac65, Ytramix, Katma1722
24 Okt 2022 08:25 #653765
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7600
  • Dank erhalten: 18849
  • ANNICK am 22 Okt 2022 21:43
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Da oben kann man es gut aushalten!









Bald erreichen wir die Chamäleon Grotte.





Die Tour findet jetzt unter der Erde statt.





Manchmal wird es sehr eng.





Es macht aber Spass.













Man findet häufig Fledermäuse





und harmlose Spinnen.





Nichts für schwache Gemüter.





Wenn man bedenkt dass hier einmal alles unter Wasser stand!





Nach 40 Minuten sehen wir den Ausgang





und laufen die letzten Treppen hinunter.





Langsam geht es zum Camp zurück.







Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 24 Okt 2022 08:35 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76, Goldmull, casimodo, picco, Reinhard1951, KarstenB, Enilorac65, Katma1722
25 Okt 2022 08:30 #653862
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7600
  • Dank erhalten: 18849
  • ANNICK am 22 Okt 2022 21:43
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Ab und zu begegnen wir auch Schlangen. Zum Glück gibt es keine Giftige!





Die Tour war echt interessant. Patrick hat uns auch erzählt dass er während der Covid Zeit Garnelen gefischt hat um zu überleben. In Madagaskar gab es absolut keine Hilfe vom Stadt. Jeder für sich....
Jacky scheint sehr happy zu sein. Am Nachmittag will er mit einigen Drivers Karten spielen.
Es ist schon 11 Uhr, ich entscheide den Pool ein wenig zu geniessen. Es wird auch langsam sehr heiss.





Zum Mittagessen setze ich mich wieder zu der französischen Gruppe und wir schlagen zu. Miam, miam.





Den Café trinke ich vor meiner Bungalowterrasse. Da schaue ich mir auch das Geschehen am See an. Die Einheimischen fischen.









In den Netzen scheint nicht viel zu sein.









Die Frauen machen es auf ihrer Weise





Um 14.30 geht es wieder mit Patrick auf Tour. Dieses Mal besuchen wir die Mandresy Höhle. Nach einem Fussmarsch von 20 Minuten kommen wir da an. Patrick überreicht jedem eine Stirnlampe und es kann losgehen.





Die Höhle war während der verschiedenen Kriege ein Versteck. Man findet altes gebrochenes Geschirr.





Man bewundert Stalagtiten





und Stalagmiten.





Es wird auch sehr sportlich.









Immer wieder sehen wir kleine Fledermäuse.





Auf einmal erreichen wir einen weiten Raum und es piepst wie verrückt. Das Geräusch kommt von ganz oben. Patrick erklärt uns es seien "fanihys" die sogenannten Roussettes de Madagascar. Da oben gibt es Tausende davon. Leider wird es schwierig die riesigen Fledermäuse zu fotografieren. Es ist viel zu dunkel. Wir entdecken aber mehrere Kadaver davon.





Warum? Wenn alle Fledermäuse auf einmal rausfliegen, gibt es manchmal eine Massenkarambolage. Einige fallen auf dem Boden und brechen sich einen Flügel und verhungern.









Die Tour dauert gute 2 Stunden und ist faszinierend.





Als wir im Camp gegen 16.30 zurückkommen ist die Hölle los. Ein Haufen "arrivals" von Gästen. Die Anlage ist für die nächsten Tage total ausgebucht. Ich freue mich für die Community.
Ich mache es mir anschliessend auf der Terrasse gemütlich. Die Umgebung ist wirklich Poésie.













Um 19.30 gibt es Abendessen. Im Restaurant hört man verschiedene Sprachen: italienisch, Spanisch und deutsch
Später verbringe ich noch eine Weile in der Bar mit den Franzosen. Die Gruppe reist morgen früh ab.
Letzte Änderung: 25 Okt 2022 08:46 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76, speed66, picco, Reinhard1951, KarstenB, Enilorac65, Katma1722
26 Okt 2022 21:24 #653992
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7600
  • Dank erhalten: 18849
  • ANNICK am 22 Okt 2022 21:43
  • ANNICKs Avatar
Montag, den 8. August 2022

Um 07.15 frühstücke ich noch mit der französischen Gruppe und nehme danach Abschied. Punkt um 8 Uhr warten Patrick und Jacky auf mich. Zu Dritt wollen wir heute morgen die Azala Tour meistern. Jacky ist ganz aufgeregt. So etwas hat er noch nie mitgemacht. Es handelt sich um eine Art Via Ferrata in den Tsingys.
Zum Startpunkt brauchen wir 10 Minuten mit dem Wagen.





Dann ziehen wir unsere Ausruestung an





und es kann losgehen.





Eine echte Gaudi!













Jacky schiesst auch wieder ein Haufen Selfies.









Es gibt viele Tausendfuessler, ich passe auf nicht auf sie zu treten.





Jacky konzentriert sich auf einmal und zoegert ein wenig.





Ich schreie ihm ganz laut: die alte Tante hat es geschafft, ein Kinderspiel fuer dich! Die Via Ferrata endet vor einer Hoehle.









Die werden wir auch noch meistern.









Sie ist wunderschoen.













Die Decke ist niedrig. Wir muessen auf die viele Pipistrellen achten.









Ich moechte keine auf mich haben.





Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 26 Okt 2022 21:39 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76, picco, Reinhard1951, KarstenB, Enilorac65, Katma1722