THEMA: Madagascar Ostküste - Teil 2 der Knäckebrot-Saga
20 Sep 2015 17:53 #400025
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 20 Sep 2015 17:53
  • erdferkels Avatar
Nachdem wir durch die vielen Märsche bergauf und bergab schon etwas fitter geworden sind, dürfen wir diesmal selber paddeln - in einem nicht ganz so robusten Einbaum in die Mangrovensümpfe im Tampolo Marine Park.





Der Ortlieb - unverwechselbares Erkennungsmerkmal der Knäckebrot-Expedition:



Gelandet!



Hinter der Düne geht es weiter:



Wir gleiten lautlos durch den Regenwald:



Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daxiang
20 Sep 2015 18:01 #400026
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 20 Sep 2015 17:53
  • erdferkels Avatar
Auf dem Rückweg heißt es dann noch mal gemeinsam anpacken, um den Kahn wieder über die Düne zu bringen:





Ein Blick zurück in die zauberhafte Grenzwelt zwischen Meer und Mangroven:



Abendstimmung im Camp:



So weit haben wir uns mit der Nussschale nicht hinaus getraut:



Unsere Köchin bei der Arbeit:



Vor dem Essen machen wir noch eine kleine Nachtwanderung in den Wald. Gleich beim Eingang werden wir von einer neugierigen Eule begrüßt:



Noch mehr Funkelaugen:

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BriZA, KarstenB, NOGRILA, Daxiang
22 Sep 2015 00:20 #400155
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 20 Sep 2015 17:53
  • erdferkels Avatar
Das vornehme Tierchen im Nadelstreifenanzug ist ein Uroplatus fimbriatus:



Bei dem hier sollte man besser auf seine Finger aufpassen:



Der letzte Tag im Masoala-Regenwald...

noch einmal können wir die wundersame Pflanzenwelt bestaunen:





und unsere geliebten Varis:



und die faszinierenden Avatar-Bäume:





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daxiang
22 Sep 2015 00:31 #400156
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 20 Sep 2015 17:53
  • erdferkels Avatar
Dann senkt sich die Nacht über die Antongil-Bucht:





Am nächsten Tag heißt es dann früh aufstehen, wir werden noch einen Zwischenstopp auf der Insel Nosy Mangabe für eine Nacht einlegen, bevor es zurück nach Maroantsetra geht... mit unserer motorisierten de luxe Nussschale geht es dann hinaus auf die raue See. Zwei Meter hohe Wellen schaukeln das Boot unerbittlich durch, Moose sitzt auf dem Boden, ich behalte lieber Blickkontakt zum Horizont. Nach einer gefühlten Ewigkeit haben sowohl wir als auch die Besatzung und unsere Ausrüstung die Fahrt überstanden. Am Parkeingang begrüßt uns erst ein nicht ganz korrektes Bild eines schwarzweißen Varis,



dann jedoch kommen auch die Originale zum Vorschein:







Wir grüßen sie von ihren Artverwandten von nebenan...



Auch hier treffen wir wieder die winzigen Brookesia-Chamäleons aus. Josephe findet sie für uns, wir hätten da nicht die geringste Chance:

Letzte Änderung: 22 Sep 2015 00:31 von erdferkel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BriZA, NOGRILA, Daxiang
23 Sep 2015 00:00 #400274
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 20 Sep 2015 17:53
  • erdferkels Avatar
Im Wald auf Nosy Mangabé entdecken wir eigenartig geisterhaft verformten Pflanzen



und fallen gelassene, versteinerte Riesengehirne



Avatar-Bäume in allen Farben und Schattierungen:



... deren Wurzeln sich wie riesige Krallen in der Erde festklammern:



und seltsame Früchte, die man besser hängen lässt:



Josephe macht sich jedes Mal einen Spaß, uns ein Gebiet von ca. 10m² zu zeigen und uns aufzufordern, den dort versteckten Uroplatus zu finden. Meistens finden wir die Geckos nicht, dafür sind sie einfach zu gut getarnt:





Die Frösche sieht man da schon besser:

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daxiang
23 Sep 2015 00:08 #400275
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 414
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 20 Sep 2015 17:53
  • erdferkels Avatar
Bambus wächst hier auch:





Schon wieder ein gut versteckter Gecko:



Miniheuschrecken, akkurat geparkt wie startbereite Düsenjäger:



Immerhin sind wir nicht die einzigen Menschen hier und können weiche Nusschalen für echte Harteier bewundern:







... und andere haben vor langer Zeit hier ihre Spuren hinterlassen:

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Daxiang