THEMA: Madagascar Ostküste - Teil 2 der Knäckebrot-Saga
23 Jun 2015 00:43 #389280
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 413
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 23 Jun 2015 00:43
  • erdferkels Avatar
Wir haben natürlich noch nicht fertig an diesem Tag. Da hätten wir z.B. einen Vanga mit blauem Schnabel (Euryceros prevostii):



oder einen Madagascar Coucal (Centropus toulou)



der es sich praktischerweise in einem Vogelnestfarn gemütlich gemacht hat.

Strandidylle nach anstrengendem Marsch durch den Regenwald:



An diesem Abend bekommen wir noch eine kleine Führung zum Staudammprojekt. Ein altgedienter EDF-Mitarbeiter, der mit seinen paar Brocken Englisch das ausgleichen kann, was ich nicht Französisch kann, erklärt uns, dass hier pensionierte Ingenieure des Energiekonzerns EDF und Helfer von Energie Sans Frontieres ein kleines Wasserkraftwerk bauen, das in seiner finalen Ausbaustufe immerhin 2KW Strom liefern wird, davon die Hälfte an die Arol-Lodge und die andere Hälfte an das Dorf, für die Beleuchtung der Wege und Häuser.

Das hier ist der kleine Wasserfall, um den es geht:



Baustelle:



Verschalung für den Staudamm:



Turbinengehäuse:



Überlauf:

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: MooseOnTheLoose, BriZA, KarstenB, Daxiang
12 Jul 2015 19:39 #391398
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 413
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 23 Jun 2015 00:43
  • erdferkels Avatar
Nach diesem heißen Tag voller schwitzender Höhenmeter ist das kalte THB natürlich besonders willkommen:

Abendstimmung an der Antongil-Bucht:







Zufrieden schlafen wir beim Gezirpe im Urwald ein...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BriZA, Daxiang
13 Jul 2015 00:25 #391430
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 413
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 23 Jun 2015 00:43
  • erdferkels Avatar
Nachdem wir schon langsam den (Regen-)Wald vor lauter (Avatar-)Bäumen nicht mehr sehen können, erwartet uns am nächsten Tag ein ganz anderer Trip – mit dem schönen Motorboot-Flitzer, der uns von Maroantsetra nach Masoala gebracht hat, düsen wir diesmal ein Stück nach Süden, wo wir an einem traumhaften Sandstrand anlanden und nebenan eine Ansammlung bizarrer Felsformationen im flachen Wasser finden, die wie versteinerte Knochen riesenhafter Geschöpfe aussehen:

Unser Boot im Hintergrund, im Vordergrund ein Dinosaurierfuß:



Tsingys im Kleinformat:







Hinter den Felsen beginnt der Sekundärwald – nach der Kolonialzeit war der originale Regenwald an dieser Stelle verschwunden, nachdem das Land sich selbst überlassen war, hat sich die Natur den Küstenstreifen zurück erobert.



Erstaunlich, was das Leben für Nischen bevölkert:

Nach der Flut bleiben in den Steinen überall kleine Tümpel zurück:



Dieser Frosch hat es sich in einem Pandanus-Blatt gemütlich gemacht:



Und das hier ist kein herab gefallener Ast, sondern eine Stabheuschrecke:

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BriZA, NOGRILA, Daxiang, Carinha
20 Jul 2015 00:04 #392306
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 413
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 23 Jun 2015 00:43
  • erdferkels Avatar
Weiter geht es mit bizarren Gesteinsformationen und einer Vegetation, die sich an jeden Felsen krallt:



Hier ist wohl ein Riese aus seiner Badelatsche gekippt:



Liegt da etwa ein Dino-Knochen im Wasser? :ohmy:



Überraschungen hinter jedem Stein:



Hier hat wohl so ein Viech aus Alien seine letzte Ruhestätte gefunden:



Hier geht's in den Wald:



Die Mini-Insel - ein Ort bleibender Sehnsucht:



Im Wald krallen sich die Bäume mit majestätisch wirkenden langen Luftwurzeln an dem kargen Boden fest:

Letzte Änderung: 20 Jul 2015 00:05 von erdferkel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BriZA, Papa Kenia, DoNo, Daxiang
13 Aug 2015 23:45 #395845
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 413
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 23 Jun 2015 00:43
  • erdferkels Avatar
Wir haben an der Küste noch einige Zeit im schnorchelnd im Wasser verbracht (Videos dazu gibt's später noch!) und fahren dann am späten Nachmittag zurück und besuchen noch das Nachbardorf Ambodiforaha:

Das hier wollte mal ein großes Boot werden...



hier ein kleines:



Häuser direkt am Strand:



Abendstimmung über der Antongil-Bucht:



Und hier die Schule, 2007 eröffnet:







Und hier holen wir uns den dringend benötigten Nachschub für Zuhause, denn wir sind ja schließlich da gelandet, wo der Pfeffer wächst – nicht nur wir freuen uns über das Geschäft :woohoo:

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BriZA, Papa Kenia, Daxiang, Gerhard2025
09 Sep 2015 00:14 #398681
  • erdferkel
  • erdferkels Avatar
  • Beiträge: 413
  • Dank erhalten: 1318
  • erdferkel am 23 Jun 2015 00:43
  • erdferkels Avatar
Auch der Markt hat abends noch mal geöffnet - ein kleines Holzchamäleon muss auch noch mit nach Hause :lol:



Die nächsten Tage bieten wieder Ausflüge in die bizarre Pflanzen- und Tierwelt des Regenwaldes:













Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: BriZA, KarstenB, NOGRILA, Daxiang