THEMA: Hilfe für Kinder
07 Sep 2008 00:58 #77093
  • Waltraud Wolf
  • Waltraud Wolfs Avatar
  • Beiträge: 47
  • Dank erhalten: 5
  • Waltraud Wolf am 07 Sep 2008 00:58
  • Waltraud Wolfs Avatar
Heute möchte ich mich für ein Thema stark machen, das uns sicherlich allen am Herzen liegt. Die Hilfe für die ärmsten der Armen, die Waisenkinder. Wir wissen, im Fernsehen wird sehr oft für diese Kinder gesammelt und auch viele Schauspieler setzen sich mit ihrem Namen dafür ein.
Mit diesen großen Namen kann ich mich nicht messen, jedoch beteilige ich mich seit langer Zeit an einem Hilfsprojekt für Namibische Kinder.
Dem Kindergarten \"Engeltjies\" in Swakopmund und die Gruppe \"Humanaid\", deren Vorsitzender Mel Chester sich sehr für die Bedürftigkeit der farbigen Kinder einsetzt.
Ich selbst habe drei Patenkinder und besuche jedesmal wenn ich in Namibia bin, auch die Engeltjies.
Wer sich dafür interessiert kann ja wenn er möchte mal den Bericht auf meiner Hompage lesen.
Ich denke es müßte noch einiges mehr getan werden um diesen Kindern zu helfen, vor allem das gesammelte Geld muß auch diese Stellen erreichen.
Sogar hier von Fuerteventura aus, wo ich seit 18 Jahren lebe, habe ich keine Probleme sogar Sachspenden per Flieger nach Namibia zu bringen. Von Conddor und Air Namibia habe ich eine ganz tolle Zusammenarbeit erfahren, worüber ich sehr dankbar bin.
Also laßt uns gemeinsam für die Kinder etwas tun. Egal bei welchem Verein oder Club man das tut, haupsache ist, diesen Kindern wird geholfen.
Was ist schöner, als ein Kinderlächeln als Dank?
Viele Grüße aus Fuerteventura
sendet Waltraud
www.wolf-touristic.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Sep 2008 11:26 #77112
  • WoMa
  • WoMas Avatar
  • WoMa am 07 Sep 2008 11:26
  • WoMas Avatar
Hallo Waltraud,

es ist bewundernswert dass du dich so für die unterpriviligierten Kinder Namibias engagierst. Kinder sind die Zukunft eines jeden Landes - jede Hilfe in dieser Hinsicht ist eine lohnende Investition, solange es sich auch um Hilfe zur Selbsthilfe handelt und auf Erziehung und Bildung genauso geachtet wird wie auf einen vollen Bauch.
Es gibt etliche private Hilfsprojekte in Namibia; sie alle verdienen Unterstützung.
Vielleicht kann man ja in diesem Forum auch eine Art Liste von diesen Projekten und Organisationen erstellen, die aufgrund der Erfahrung einzelner FoMis ehrlich und uneigennützig arbeiten.
Ich weiß zB dass ein FoMi in einer solchen Organisation engagiert ist, vielleicht kann sie darüber nochmal einen Post schreiben.
Ich persönlich hatte die Gelegenheit ein Projekt für AIDS-Waisen in Katutura namens \"Hope Village\" zu besuchen. Mein Eindruck war absolut positiv: es ist sehr sauber dort, gut organisiert und durchdacht wobei es natürlich immer noch Platz gibt für Verbesserungen. Momentan wird noch fleißig gebaut, damit man neben der kleinen Arztpraxis für die AIDS-Beratung und den Häusern für Mädchen, Jungen und Babys noch eine Art Hospiz für werdende HIV-positive Mütter hat. Die Leitung liegt in der Hand von Pastor Marietjie de Klerk. Die Homepage ist noch under construction und daher nicht sehr aussagekräftig, aber ich geb den Link trotzdem mal an:
www.hopevillagenamibia.org
Dann wirst du in diesem Forum zum Thema \"Brunnenbauprojekt\" einiges finden. Hat zwar nicht direkt mit Kindern zu tun, kommt ihnen aber natürlich indirekt zu Gute.
Es gibt also viele Möglichkeiten zu helfen. Hauptsache man tut es.

liebe Grüße
Maxi
Letzte Änderung: 07 Sep 2008 14:38 von WoMa.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Sep 2008 23:34 #77193
  • welwitch
  • welwitchs Avatar
  • Beiträge: 189
  • welwitch am 07 Sep 2008 23:34
  • welwitchs Avatar
Waltraud Wolf schrieb:
Heute möchte ich mich für ein Thema stark machen, das uns sicherlich allen am Herzen liegt. Die Hilfe für die ärmsten der Armen, die Waisenkinder. Wir wissen, im Fernsehen wird sehr oft für diese Kinder gesammelt und auch viele Schauspieler setzen sich mit ihrem Namen dafür ein.
Mit diesen großen Namen kann ich mich nicht messen, jedoch beteilige ich mich seit langer Zeit an einem Hilfsprojekt für Namibische Kinder.
.

hallo Waltraud,

erstmal willkommen hier im Forum!
Dein Engagement ist wirklich bewundernswert, finde ich ganz toll.
Ich glaube, dass es hier im Forum viele Menschen gibt, die Projekte in Nam unterstützen bzw. persönliche Hilfe leisten.

Zu mir kann ich sagen: ich bin Gründerin und Vorsitzende von namibiakids e.V.
Wir finanzieren für derzeit 30 Schüler aus dem Township bei Usakos eine tägliche Mahlzeit, die Schulgebühren, Schuluniformen und Schulmaterial. Nochmal soviele Kinder warten auf unsere Unterstützung.
Für die Epupa Mobile School übergaben wir Geld für den Bau eines Schulgartens, damit die einseitige Nahrung für die Schüler ergänzt werden kann. Ob der Garten schon fertig gestellt ist wissen wir nicht.

Wir arbeiten hier alle ehrenamtlich, Verwaltungskosten bezahle ich bis jetzt fast alle aus meiner privaten Tasche.
Jede Spende - jeder Euro- ist wichtig, damit die Kinder in Nam eine Zukunftschance haben.

Grüße vom Bodensee

Traudel
www.namibiakids.com
Viele kleine leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Angesicht der Erde veraendern.

www.namibiakids.com

Gebt Rassismus keine Chance!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Sep 2008 12:01 #77213
  • Hanne
  • Hannes Avatar
  • Beiträge: 5885
  • Dank erhalten: 2703
  • Hanne am 08 Sep 2008 12:01
  • Hannes Avatar
Hallo Waltraud,
Hallo Traudel,

Glückwunsch für Euer Engagement.
Auch wir fahren schon 12 Jahre nach Namibia
und haben immer Schulhefte und Bleistifte
gespendet. Dieses Jahr haben wir eine
Geldspende an das Namibia Childrens Home in
Eros gemacht - dieses Kinderheim nimmt
aus ganz Namibia auf- und ist auf jede
Hilfe angewiesen - siehe AZ vom 25.4.08).
Wir werden auch weiterhin mit Spielsachen
und Kleider dieses Kinderheim unterstützen.
Gruss Hanne
8 x Südafrika,1x Zimbabwe, 22x Namibia, 4x Botswana, 1x Lesotho, 1 x Swasiland
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Sep 2008 22:54 #77619
  • Waltraud Wolf
  • Waltraud Wolfs Avatar
  • Beiträge: 47
  • Dank erhalten: 5
  • Waltraud Wolf am 07 Sep 2008 00:58
  • Waltraud Wolfs Avatar
Hallo Olaf Krogh,
herzlichen Dank für Deine mail, leider komme ich erst heute dazu Dir zu antworten.
Ich danke Dir für Dein Interesse, sowie denen die sich Dir angeschlossen haben.
Wenn Du mir eine e-mail Adresse angiebst, kann ich Dir zusätzliches Material der von mir unterstützten Einrichungen zukommen lassen.
Schaue doch mal auf meine Homepage, auf den Link \"Auch Sie können helfen\".
Wir haben ein Spendenkonto eingerichtet, dieses Geld wird zu 100% den Bedürftigen überwiesen, ohne jeglichen Abzug. Ich helfe gerne, ehrenamtlich, selbstverständlich. Monatlich wird den Spendern eine Aufstellung zugesandt, worauf die eingegangenen Spenden vermerkt wurden, entweder mit richtigem Namen oder mit Passwort, sowie die beigefügten Überweisungen. Wenn ich vor Ort bin, nehme ich das angesparte Geld persönlich mit.
Die von mir unterstützten Einrichtungen sind klein, aber benötigen selbstverständlich auch Hilfe.
Es würde mich freuen wenn einige Spender zusammen kommen würden.
Bereits für 5,--€ kann man im Kindergarten ein Kind zwei Wochen ernähren. Patenschaften gibt es für etwa 50 ,--€ natürlich auch durch Papiere belegt, jedoch ohne jeglichen Kostenaufwand für Verwaltung usw.
Liebe Grüße sendet Waltraud
www.wolf-touristic.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Sep 2008 00:29 #77622
  • peter48
  • peter48s Avatar
  • Beiträge: 355
  • peter48 am 13 Sep 2008 00:29
  • peter48s Avatar
Hallo,

ich finde es ok, dass für Spenden und Arrangement für Kinder, Waisen usw. aufgerufen wird, da \"es uns ja allen am Herzen liegt\" und Symphatie bringt.
Irgendwie unangenehm berührt es mich dabei aber immer wieder wenn nach Beiträgen, die zu solchen Spenden aufrufen, gleichzeitig eine oder mehrere kommerzielle Emailadressen unter dem Text stehen.
Noch unangenehmer macht es die Sache für mich wenn man sozusagen „damit mit der Tür in das Haus fällt“ und gerade einmal ein paar Beiträge hier geschrieben hat.
Ich mache mir dabei meine eigenen Gedanken, zumal ich als Privatperson niemals in einem Reiseforum über mein diesbezügliches Arrangement berichten würde.
Dies ist nur meine persönliche Meinung.
Es gibt viele Arten Werbung zu machen, aber ich bewundere dahingehend die Menschen, die ihr Wissen hier im Forum oft genug zur Verfügung stellen und selbst noch niemals einen Aufruf für die von ihnen unterstützten Projekte gestartet haben, da sie keine Spendensammler sind , sondern selbst finanzieren.
Viele wissen welche Unternehmer ich damit meine.
So, jetzt könnt ihr auf mich einschlagen.

PS. Auch ich spende für verschiedene Projekte.

Viele Grüße
peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.