THEMA: Neue WHO-Empfehlung zur Tollwutimpfung
04 Mai 2021 17:20 #614844
  • DawnInMunich
  • DawnInMunichs Avatar
  • Beiträge: 88
  • Dank erhalten: 33
  • DawnInMunich am 04 Mai 2021 17:20
  • DawnInMunichs Avatar
Achso und Thema "teuer": Die Auffrischung hat 60,30 für den Impfstoff und 7 Euro für den Arzt gekostet. Augen auf bei der KV-Wahl: Rezept und Rechnung an meine geschickt, nach zwei Wochen vollständig erstattet.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Mai 2021 18:36 #614851
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 17
  • ccc am 04 Mai 2021 18:36
  • cccs Avatar
DawnInMunich schrieb:
Ähm... Tollwut kann nicht einfach mal so nachgeimpft werden, wenn du gebissen wurdest.
Ein Beispiel, ich habe in 2016 drei Rabipur Impfungen bekommen und vor 3 Monaten wurde von einem unbekannten Hund kräftig gebissen, nichts gemacht, dann würde jetzt eine Impfung erst nach 3 Monaten vom Biss nichts mehr nutzen oder besser eine Impfung einholen? LG.
Travel is a privilege, not a right!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Mai 2021 20:24 #614874
  • Sabine26
  • Sabine26s Avatar
  • Beiträge: 861
  • Dank erhalten: 1091
  • Sabine26 am 04 Mai 2021 20:24
  • Sabine26s Avatar
Für mich hat sich noch nie die Frage gestellt, einerseits viel Geld für eine Reise auszugeben und auf der anderen Seite einen Bruchteil dessen einzusparen, indem ich eine Impfung nicht mache. Zumal es auch Krankenkassen gibt, die die Kosten übernehmen.

Viele Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Mai 2021 22:21 #614893
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 5756
  • Dank erhalten: 5800
  • BikeAfrica am 04 Mai 2021 22:21
  • BikeAfricas Avatar
DawnInMunich schrieb:
Ähm... Tollwut kann nicht einfach mal so nachgeimpft werden, wenn du gebissen wurdest.
Es werden spezielle Stoffe benötigt, die A) sehr teuer sind, B) lange nicht überall vorrätig sind und C) unverzüglich (binnen 12-24h) verabreicht werden müssen.
Es sind 5-6 Impfungen, plus Tabletten. Namibia gilt zwar als Medium risk Land, aber da ist mir eine Spritze alle paar Jahre lieber.

Da stimme ich mit Dir überein. Ich kenne (privat) einen Arzt, der einige Zeit in Indonesien gearbeitet hat und dort auch Tollwutpatienten auf dem letzten Weg begleitet hat. Das ist kein schöner Tod.
Und die passenden Impfstoffe gab es dort nicht.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Mai 2021 11:23 #614934
  • DawnInMunich
  • DawnInMunichs Avatar
  • Beiträge: 88
  • Dank erhalten: 33
  • DawnInMunich am 04 Mai 2021 17:20
  • DawnInMunichs Avatar
ccc schrieb:
DawnInMunich schrieb:
Ähm... Tollwut kann nicht einfach mal so nachgeimpft werden, wenn du gebissen wurdest.
Ein Beispiel, ich habe in 2016 drei Rabipur Impfungen bekommen und vor 3 Monaten wurde von einem unbekannten Hund kräftig gebissen, nichts gemacht, dann würde jetzt eine Impfung erst nach 3 Monaten vom Biss nichts mehr nutzen oder besser eine Impfung einholen? LG.

Hätte der Hund Tollwut übertragen, wüsstest du es vermutlich bereits ;)
Das man nach einem Tierbiss eigentlich grundsäätzlich einen Arzt aufsucht, da die Mundflora nicht gerade gesund ist, sagt einem normalerweise der gesunde Menschenverstand. Katzen sind hier besonders schlimm, die Bisse infizieren sich nahezu immer.
Du kannst beim Arzt eine Titterbestimmung machen, dann weisst du, ob noch Impfschutz besteht.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Mai 2021 11:25 #614937
  • DawnInMunich
  • DawnInMunichs Avatar
  • Beiträge: 88
  • Dank erhalten: 33
  • DawnInMunich am 04 Mai 2021 17:20
  • DawnInMunichs Avatar
BikeAfrica schrieb:
DawnInMunich schrieb:
Ähm... Tollwut kann nicht einfach mal so nachgeimpft werden, wenn du gebissen wurdest.
Es werden spezielle Stoffe benötigt, die A) sehr teuer sind, B) lange nicht überall vorrätig sind und C) unverzüglich (binnen 12-24h) verabreicht werden müssen.
Es sind 5-6 Impfungen, plus Tabletten. Namibia gilt zwar als Medium risk Land, aber da ist mir eine Spritze alle paar Jahre lieber.

Da stimme ich mit Dir überein. Ich kenne (privat) einen Arzt, der einige Zeit in Indonesien gearbeitet hat und dort auch Tollwutpatienten auf dem letzten Weg begleitet hat. Das ist kein schöner Tod.
Und die passenden Impfstoffe gab es dort nicht.

Gruß
Wolfgang

Ich würde es nichtmal als Tod bezeichnen, eher elendiges verrecken. Ich habe wenige Krankheiten gesehen, bei denen man so verendet. Es werden eben nicht die normalen Impfstoffe benötigt und wie gesagt, ist der Faktor Zeit (wie so oft) nicht zu unterschätzen. Sobald die Erreger das zentrale Nervensystem erreicht haben, kann man faktisch nichts mehr tun, ausser mit entsprechenden Medikamenten das Ableben etwas erträglicher zu machen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.