THEMA: Neue WHO-Empfehlung zur Tollwutimpfung
06 Mai 2021 20:43 #615182
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Online
  • Beiträge: 5719
  • Dank erhalten: 5747
  • BikeAfrica am 06 Mai 2021 20:43
  • BikeAfricas Avatar
HartmutBremen schrieb:
Mein Arzt hatte mir vor meiner Indienreise dringend empfolen mich gegen Tollwut impfen zu lassen.

Das ist auch durchaus sinnvoll, da Indien jährlich ein Drittel aller weltweit auftretenden Tollwutfälle aufweist.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Eswatini (Swaziland), Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Mai 2021 22:45 #615203
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1388
  • Dank erhalten: 3628
  • Old Women am 06 Mai 2021 22:45
  • Old Womens Avatar
Hallo, ihr Lieben,

gut, dass das Thema hier mal angesprochen wird, da wäre mir nämlich fast etwas durch die Lappen gegangen :angry: . Ich habe 2013 die 3 malige Grundimmunisierung mit HDC bekommen, danach 2015 die Auffrischung mit Rabipur. Da ja irgendwann ab Frühjahr die Covid 19 Impfung anstand habe ich schon früh im Jahr die alle 10 Jahre übliche Tetanus, Diphterie und Pertussis- Auffrischung und 2 Wochen später dann die ACWY-Meningokokken Impfung erhalten (unser Reisemediziner hielt dieses für Ostafrika angezeigt), dann im April und Mai 2 Covid 19-Impfungen mit BioNtec. Jetzt muss ich nach diesen ganzen Impfungen :dry: irgendwie sehen, dass ich die 5 jährige Tollwut-Auffrischung mit Rabipur noch hinbekomme :sick: . Polio hatte ich auch zuletzt 2013 als Auffrischung. Ich glaube, die sollte ich auch noch ergänzen :huh: .
Aber gegen Tollwut geschützt zu sein, ist sehr wichtig, und Anfang letzten Jahres hatte uns unser Reisemediziner auch noch daran erinnert, aber dann kam ja die Pandemie und ich hatte es aus den Augen verloren. Noch ist es nicht zu spät, und ich bekomme das hin. Das sind dann 6 Impfungen dieses Jahr bis Juli :huh:, aber bis auf Covid-19 und Meningokokken nur Auffrischungen.
Danke noch einmal für diesen Thread! Aber für die Tiere Afrikas muss das sein!!!

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 06 Mai 2021 22:47 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
28 Mai 2021 03:08 #617219
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 17
  • ccc am 28 Mai 2021 03:08
  • cccs Avatar
Old Women schrieb:
Jetzt muss ich nach diesen ganzen Impfungen :dry: irgendwie sehen, dass ich die 5 jährige Tollwut-Auffrischung mit Rabipur noch hinbekomme :sick: . Polio hatte ich auch zuletzt 2013 als Auffrischung. Ich glaube, die sollte ich auch noch ergänzen :huh: .
Aber gegen Tollwut geschützt zu sein, ist sehr wichtig, und Anfang letzten Jahres hatte uns unser Reisemediziner auch noch daran erinnert, aber dann kam ja die Pandemie und ich hatte es aus den Augen verloren. Noch ist es nicht zu spät, und ich bekomme das hin. Das sind dann 6 Impfungen dieses Jahr bis Juli :huh:, aber bis auf Covid-19 und Meningokokken nur Auffrischungen.
Danke noch einmal für diesen Thread! Aber für die Tiere Afrikas muss das sein!!!

@Old Women vorbildlich, jetzt wirst Du fast gegen alles immun.
Ich habe gerade eine Auffrischung mit Rabipur bekommen und stolze 150 CHF für einen Schuss bei dem Tropenarzt bezahlt.
Travel is a privilege, not a right!
Letzte Änderung: 28 Mai 2021 03:12 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
28 Mai 2021 22:02 #617309
  • Old Women
  • Old Womens Avatar
  • Beiträge: 1388
  • Dank erhalten: 3628
  • Old Women am 06 Mai 2021 22:45
  • Old Womens Avatar
@Old Women vorbildlich, jetzt wirst Du fast gegen alles immun.
Ich habe gerade eine Auffrischung mit Rabipur bekommen und stolze 150 CHF für einen Schuss bei dem Tropenarzt bezahlt.

Tja, man tut, was man kann B) . Der Impfarzt hatte seine liebe Mühe noch ein freies Feld auf meinem gelben Impfausweis für die 1. Covid-Impfung zu finden. Bei der 2. Covid-Impfung musste dann "angebaut" werden. Bei mir zahlt übrigens die KV.

Herzliche Grüße
Beate
Reiseberichte:
Patagonien 2020: Zwischen Anden, Pampa und Eis: namibia-forum.ch/for...n-pampa-und-eis.html
Das schönste Ende der Welt-Südafrika März 2017 namibia-forum.ch/for...rika-maerz-2017.html
Südafrika 2018-Ohne Braai gibt es keine Katzen namibia-forum.ch/for...es-keine-katzen.html
Letzte Änderung: 28 Mai 2021 22:04 von Old Women.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Mai 2021 09:23 #617322
  • franied
  • franieds Avatar
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 1
  • franied am 29 Mai 2021 09:23
  • franieds Avatar
Hallo liebe Fomis,
Ich hoffe ich kann noch etwas zu diesem Thema beitragen.
Ich hatte 1993 die damals übliche Grundimmunisierung mit 4x rabivac und 10 Jahre später ( 2005) mit rabipur, das ich nicht gut vertragen habe.
Seit dem lasse ich so alle 5 Jahre einen Antikörpertest incl. Neutralisationstest machen.
Der letzte war 2018 und die Titer waren mehr als ausreichend.
Die kosten hat meine kv übernommen, sind aber nicht teurer als die Impfung.

Ich hoffe ich konnte einigen helfen.

LG franied
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Old Women
29 Mai 2021 15:15 #617333
  • ccc
  • cccs Avatar
  • Beiträge: 139
  • Dank erhalten: 17
  • ccc am 28 Mai 2021 03:08
  • cccs Avatar
franied schrieb:
Hallo liebe Fomis,
Ich hoffe ich kann noch etwas zu diesem Thema beitragen.
LG franied

Vielen Dank, jeder Hinweis und Erfahrungen könnten hilfreich sein. Nur eine Impfberatung sollte durch die Fachärzte durchgeführt werden. Selbst dann können die Meinungen auseinander liegen, habe auch selber erlebt.

Moosy schrieb:
Ich Danke euch schon mal allen ganz herzlich. Natürlich haben wir uns bereits erkundigt. Dummerweise bei zwei verschiedenen Aerzten und haben zwei verschiedene Empfehlungen bekommen.

Es ist nicht einfach einen guten Tropenmediziner zu finden. Meistens in den Tropeninstituten wird man, wie am Fliessband abgefertigt und herrscht eher die Devise, je mehr Impfungen desto besser und verdienen sehr kräftig daran.

Swakop1952 schrieb:
Wer ein angeknacktes Immunsystem hat kann sich ja ansonsten gegen (fast) alles andere impfen lassen.

Voll pumpen mit allen möglichen Impf–Coctails??? Mein Rekord war 6 Impfungen an einem Tag und es ging mir nachher sehr schlecht, unter anderem 40 Grad Fieber…
Man liesst immer wieder, dass die Impfungen harmlos sind und werden fast bedenkenlos verabreicht. Frage mich aber, ob dabei unser ganzes Immunsystem gegen andere Krankheiten nicht geschwächt wird?

Bis jetzt habe ich Zweifel daran, ob die Anordnung der Tollwutimpfungen durch eine Fachärztin vom dem Tropeninstitut bei einer organisierten 9–tätigen Indien Reise durch Sikkim und Kolkata wirklich sinnvoll war. Wir waren auch nicht abseits der Zivilisation, sondern nur an den Touristenorten und jeden Tag in der Städten übernachtet. Die Troppenärztin hat das Reiseprogramm und die Orte, wo ich mich aufhalten werde gesehen. Dies würde heissen, bei jeder Indien Reise sollte man lieber eine Tollwutimpfung machen, weil hohes Risiko Land ist. So ungefähr nach dem Motto, lieber mehr als zu wenig. B)

franied schrieb:
Ich hatte 1993 die damals übliche Grundimmunisierung mit 4x rabivac und 10 Jahre später ( 2005) mit rabipur, das ich nicht gut vertragen habe.

Ich muss gestehen, dass nach der ersten Serie mit Rabipur ging mir sehr schlecht. Es war immer schlimmer nach jeder Impfung, Rückenschmerzen und konnte ein paar Tage nicht laufen, war wie gelähmt. Die Ärzte haben die vierte Auffrischung Impfung ausgesetzt. Die Auffrischung habe erst nach 5 Jahren gewagt, nur wegen einem Hundebiss in Südserbien, sonst würde ich nicht machen. Diesmal nur seltsame Schluckbeschwerden, grosse Müdigkeit, leichte Arm– und Rückenschmerzen.

Eigentlich braucht man gesunden Menschenverstand und vor allem eine professionelle zweite oder dritte Meinung.

Und zu dem kontroversem Thema der WHO Empfehlung:
Seit April 2018 empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation WHO nur noch zwei Impfungen (in die Muskulatur) gegen Tollwut in einem Abstand von mindestens sieben Tagen.
Die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts rät Ärzten dagegen, nach den Fachinformationen der Impfstoff-Hersteller zu impfen: Drei Impfungen an den Tagen 0, 7, 21 (oder 28). Für Ärzte in Deutschland sind diese Herstellerangaben maßgebend.
Eine Auffrischung der Tollwut-Impfung ist laut WHO nur nach einem Biss notwendig. Die Impfstoff-Hersteller raten jedoch zu einer erneuten Impfung nach fünf Jahren.
Erleidet ein Nicht-Geimpfter eine Bissverletzung und besteht der Verdacht, dass das Tier Tollwut hatte, gilt: Der Betroffene sollte die Wunde gründlich mit Wasser und Seife reinigen, möglichst mit Alkohol oder Jod desinfizieren und sich dann schnellstmöglich nachimpfen lassen.
focus-arztsuche.de/m...impfung-und-symptome

Schönes Weekend.
Travel is a privilege, not a right!
Letzte Änderung: 30 Mai 2021 01:06 von ccc.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.