• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Malariatabletten atovaquon
18 Jul 2018 08:37 #526433
  • Netti59
  • Netti59s Avatar
  • Beiträge: 822
  • Dank erhalten: 1393
  • Netti59 am 18 Jul 2018 08:37
  • Netti59s Avatar
addicted_to_nature schrieb:
Hallo Christian,
wir sind erst Ende August im Etosha. Oh Gott was heißt den fröstelt :laugh: ich wollte mir noch t-shirts kaufen, vielleicht switche ich nochmal um zu Pullovern :lol:
Kann man das echt so sicher von der Temperatur aus beurteilen? Mmh ich denke ich wir werden dennoch auf Nummer sicher gehen und die Tabletten nehmen, zumal wir auch zu den victoria falls und zum Okavango wollen

Liebe Grüße noch aus Berlin :)

Guten Morgen,
wir waren letztes Jahr im August im Etosha. Meine Empfehlung = Zwiebellook. Morgens und Abends haben wir uns eine Fleecejacke übergeschmissen, tagsüber im T-Shirt geschwitzt.
Im Koffer waren Mütze und Handschuhe :laugh: :laugh: nie gebraucht. Wenn du allerdings einen geführten Gamedrive im Etosha machen möchtest, die werden im offenen Wagen gemacht, dickere Jacke und Mütze einpacken. Dazu einen dünneren Schal/Tuch als Mundschutz. Es kann sehr staubig werden.

Also alles ganz easy
LG Netti

PS: Malariavorsorge haben wir nicht mitgenommen und ich kann mich an keine Mücke erinnern ;)
Letzte Änderung: 18 Jul 2018 09:04 von Netti59.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi, 4nachnamibia, addicted_to_nature
18 Jul 2018 19:26 #526472
  • camperfan
  • camperfans Avatar
  • Beiträge: 235
  • Dank erhalten: 136
  • camperfan am 18 Jul 2018 19:26
  • camperfans Avatar
Unser Tropenmediziner empfahl uns die Einnahme zusammen mit einem Glas Vollmilch sofern man sonst auch Milch trinkt und verträgt. Man solle nämlich die Tabletten eig mit einer eher fetthaltigen Mahlzeit einnehmen. Schwierig da wir zb keine fetthaltigen Brotaufstriche oder Wurstwaren essen und auch nicht ständig Rahm- oder Sahnesaucen....
Bei uns hats funktioniert, hatten keinerlei Nebenwirkungen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: addicted_to_nature
20 Jul 2018 09:25 #526585
  • addicted_to_nature
  • addicted_to_natures Avatar
  • Beiträge: 6
  • addicted_to_nature am 20 Jul 2018 09:25
  • addicted_to_natures Avatar
Vielen lieben Dank für eure vielen Antworten.
Also die Tabletten nehmen wir mit und entscheiden dann vor Ort.
Netti59, danke für den Tipp mit dem Tuch. Ich habe mir schon eine Schutzbrille aus dem Labor geliehen, falls es mal windig wird B)
Für Unternehmungen etc machen wir uns Anfang August einen Plan, da bin ich mit den Prüfungen durch. Werdet also bestimmt dann nochmal von mir hören :D
Letzte Änderung: 20 Jul 2018 09:26 von addicted_to_nature.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Jul 2018 09:55 #526592
  • camperfan
  • camperfans Avatar
  • Beiträge: 235
  • Dank erhalten: 136
  • camperfan am 18 Jul 2018 19:26
  • camperfans Avatar
Okavango und VF ist die Prophylaxe auf jeden Fall sinnvoll, da könnt ihr dann ruhig schon in Etosha anfangen. Ich persönlich halte nichts von stand by, da ich mir nicht zutraue eine Grippe oder sonstiges Unwohlsein von einer Malaria unterscheiden zu können und ich daher im Zweifelsfall eh zum Arzt gehe, der dann in der Regel die passenden Medikamente zur Verfügung hat.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: addicted_to_nature
20 Jul 2018 10:16 #526595
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4495
  • Dank erhalten: 3873
  • BikeAfrica am 20 Jul 2018 10:16
  • BikeAfricas Avatar
camperfan schrieb:
Unser Tropenmediziner empfahl uns die Einnahme zusammen mit einem Glas Vollmilch sofern man sonst auch Milch trinkt und verträgt.

... steht übrigens auch in der Packungsbeilage, dass die Einnahme der Tabletten in Verbindung mit Milchprodukten erfolgten sollte, um die Wirksamkeit zu erhöhen.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Swaziland, Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Logi
21 Jul 2018 10:36 #526680
  • addicted_to_nature
  • addicted_to_natures Avatar
  • Beiträge: 6
  • addicted_to_nature am 20 Jul 2018 09:25
  • addicted_to_natures Avatar
camperfan schrieb:
Okavango und VF ist die Prophylaxe auf jeden Fall sinnvoll, da könnt ihr dann ruhig schon in Etosha anfangen. Ich persönlich halte nichts von stand by, da ich mir nicht zutraue eine Grippe oder sonstiges Unwohlsein von einer Malaria unterscheiden zu können und ich daher im Zweifelsfall eh zum Arzt gehe, der dann in der Regel die passenden Medikamente zur Verfügung hat.

Ja das denke ich mir auch. Kaum kratzt der Hals ein bisschen oder man niest und zack bekommt man Panik :blink: also lieber auf Nummer sicher gehen ;)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2