THEMA: Malarone und die Nebenwirkungen Träume
29 Apr 2018 11:56 #519964
  • kaiserschmarrn
  • kaiserschmarrns Avatar
  • Nunnifit
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 6
  • kaiserschmarrn am 29 Apr 2018 11:56
  • kaiserschmarrns Avatar
Liebe Fomis,

Es geht um "komische Träume" nach Malarone Prophylaxe.

Ich hab zwar im Forum schon gesucht, aber leider dazu noch nichts gefunden.

Wir (meine Frau und ich) waren 4 Wochen im März/April 2018 in Namibia und Botswana. Jetzt sind wir rd. 3 Wochen zurück und bin immer noch geplagt mit den komischen Träumen.
Ich nehme an mehren von euch sind die Nebenwirkungen von Malarone (wie es auch im Beipackzettel steht) bekannt. Laut Auskunft des Tropeninstituts in München, sollten die Nebenwirkungen und damit auch die Träume nach einigen Tagen nach dem Absetzen der Malarone Prophylaxe aufhören. Leider ist das nicht der Fall und ich träume jede Nacht irgendeinen Msit.

Wir waren auch bereits in 2016 für 4 Wochen in Namibia und Botswana und haben auch damals Malarone eingenommen und hatte auch nach dem Urlaub ohne Malarone noch mehr als ein Jahr diese komischen Träume. Es sind zwar keine furchtbaren Albträume, sonst aber jeder Scheiß an Träumen.
Es sind keine Träume mit Urlaubseindrücken, auch nichts was mich sonst belasten würde. Einfach nur Mist.

Kennst da jemand auch oder hat jemand einen Tip was man dagegen tun kann.
Bin für Tipps und Hilfe dankbar.
Sollte es dazu im Forum schon was geben, gerne auch die links dazu.

Beste Grüße
Toni
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Apr 2018 12:06 #519966
  • Kalamari
  • Kalamaris Avatar
  • Beiträge: 56
  • Dank erhalten: 11
  • Kalamari am 29 Apr 2018 12:06
  • Kalamaris Avatar
Hallo Toni,

wir haben auch schon zweimal etwa drei Wochen Malarone zur Prophylaxe genommen. Wir konnten eine solche Wirkung nicht feststellen, weder während der Einnahme noch danach. Aber das heißt natürlich nichts!

Ich schreibe deshalb weil ich ganz unabhängig von einer Prophylaxe eigentlich in jedem Urlaub diese "komische" Träume habe. Ich denke, dass hat einfach mit den vielen neuen Eindrücken auf einer solchen Reise zu tun. Auch einige Zeit nach dem Urlaub noch. Das scheint also nicht ganz ungewöhnlich zu sein.

Gruß, Christian
Letzte Änderung: 29 Apr 2018 12:08 von Kalamari.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Apr 2018 12:24 #519968
  • kaiserschmarrn
  • kaiserschmarrns Avatar
  • Nunnifit
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 6
  • kaiserschmarrn am 29 Apr 2018 11:56
  • kaiserschmarrns Avatar
Danke Christian,

das Dachte ich Anfangs auch, das das mit den Eindrücken zu tun hat. Jetzt war ich aber schon das 4. mal dort und hatte auch vorher schon andere Beeindruckende Urlaube.
Bei mir hat das irgendwie mit dem Malarone angefangen, zumindest kann ich mir es im Moment nicht anders erklären.
Vielleicht bekommen wir von anderen noch weitere Tipps und Eindrücke.

Übrigens. Ich will hier keine Angst vor Malarone machen. Ich würde da wieder nehmen, wenn es sich zum Schutz - insbes. während der Regenzeit - notwendig ist.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Apr 2018 14:55 #519979
  • michi1111
  • michi1111s Avatar
  • Beiträge: 120
  • Dank erhalten: 36
  • michi1111 am 29 Apr 2018 14:55
  • michi1111s Avatar
Hi zusammen,

na das wird schon das Medikament sein. War bei uns auch so, meine Frau hatte noch eine Weile nach Absetzen damit zu tun. Aber wie lange weiß ich auch nicht mehr, ist schon Jahre her. Sind seitdem auch nur auf Standby gewechselt, nicht mehr prophylaktisch. Aber die Meinungen sind halt verschieden, wurde auch schon ausführlich hier diskutiert..
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit - aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Einstein)
Letzte Änderung: 29 Apr 2018 14:57 von michi1111.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Apr 2018 15:34 #519981
  • binca75
  • binca75s Avatar
  • Beiträge: 1077
  • Dank erhalten: 2526
  • binca75 am 29 Apr 2018 15:34
  • binca75s Avatar
Hallo Toni,
wir waren letztes Jahr im Caprivi und haben 18 Tage Malarone eingenommen. Nach ein paar Tagen stellten sich bei mir sehr lebhafte Träume ein. Der Rest meiner Familie, mein Mann und auch unsere beiden achtjährigen Jungs, haben dagegen nichts ungewöhnliches an sich bemerkt. Ich war froh, dass ich vorher darüber informiert war, dass M. diese Nebenwirkung haben kann. Es war schon ein sehr seltsames Gefühl.
Nach Absetzen des Medikamentes verschwanden bei mir aber auch sofort die Träume...
Ich würde vielleicht mal beim Arzt nachfragen...?
Gruß
Bianca
PS: Wünsche dir schnell wieder ruhige und traumlose Nächte... Das ist schon unangenehm...
Standardtour mit Zwillingen: namibia-forum.ch/for...milienabenteuer.html

Caprivi mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...euer-im-caprivi.html

Süden und KTP mit Zwillingen: www.namibia-forum.ch...den-und-den-ktp.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Apr 2018 16:06 #519983
  • BikeAfrica
  • BikeAfricas Avatar
  • Beiträge: 4495
  • Dank erhalten: 3873
  • BikeAfrica am 29 Apr 2018 16:06
  • BikeAfricas Avatar
binca75 schrieb:
wir waren letztes Jahr im Caprivi und haben 18 Tage Malarone eingenommen. Nach ein paar Tagen stellten sich bei mir sehr lebhafte Träume ein.

... eingenommen?
Malarone musst Du doch wie Zäpfchen einführen. Kein Wunder, dass da seltsame Träume auftreten. ;-)

Kleiner Scherz.
Ich bin überrascht, dass sich so viele Leute mit Problemen melden. Ich habe Malarone schon häufig genommen, wenn ich in Ländern ohne vernünftige medizinische Versorgung bereist habe und bis zu sieben Wochen am Stück. Ich habe da noch nicht einmal irgendeine Kleinigkeit wahrnehmen können.

Gruß
Wolfgang
Mit dem Fahrrad unterwegs in Namibia, Zambia, Zimbabwe, Malawi, Tanzania, Kenya, Uganda, Kamerun, Ghana, Guinea-Bissau, Senegal, Gambia, Sierra Leone, Rwanda, Südafrika, Swaziland, Jordanien, Thailand, Surinam, Französisch-Guyana, Alaska, Canada, Neuseeland, Europa ...
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.