THEMA: Tsetsefliegen- "Behandlung danach"
06 Dez 2017 13:30 #500498
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1775
  • Dank erhalten: 1889
  • KarstenB am 06 Dez 2017 13:30
  • KarstenBs Avatar
Hallo,
diese blauen Tücher hielten unsere SCS zuverlässig Tsetse-frei.
LG aus dem sonnigen Puerto,
Karsten
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Dez 2017 19:11 #500544
  • honeybadger
  • honeybadgers Avatar
  • Beiträge: 75
  • honeybadger am 06 Dez 2017 19:11
  • honeybadgers Avatar
Vielen Dank für euer bisheriges Feedback.
Da kann ich nur hoffen, dass uns die Viecher nicht mögen, aber wenn sie den gleichen Geschmack wie Mücken haben ... :pinch:
Lotusblume schrieb:
Nachrag:
Ups- hier gehts um die Nach-Biss-Behandlung, sorry. Aber auch das interessiert mich sehr.

Nicht nur, auch noch weitere Tipps aus eigener Erfahrung zur Prophylaxe sind gefragt,
Gruß Honeybadger
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Dez 2017 20:23 #500552
  • baboon
  • baboons Avatar
  • baboon am 06 Dez 2017 20:23
  • baboons Avatar
Hallo,

... mein Mann reagiert sehr allergisch auf TseTse Bisse. Er bekommt dicke, wassergefüllte Blasen, Fieber und Kopfschmerzen und ist mitunter 2 Tage ausser Gefecht gesetzt. Von Ärzten haben wir bislang nichts brauchbares in Erfahrung bringen können. Gegen den Schmerz hilft ihm jedoch ätherisches Lavendelöl. Im Freien finde ich generell die Belästung durch die TseTses nicht sonderlich schlimm.

Meines Erachtens nach liegt das Problem im Auto. Hier unsere Erfahrung für geschlossene Fahrzeuge mit Klimaanlage und elektrischen Fensterhebern.

Die Tiere halten sich fast immer im Fussraum (bevorzugt vorne) auf.

1. Aktion: "Doom" in den Fußraum.
Es soll bitte jeder für sich entscheiden, ob er einen kurzen Sprühstoß im geschlossenen Fahrzeug macht oder nicht.

2. Aktion: Klimaanlage VOLL aufdrehen, alle kalte Luft in den Fußraum. Die verbliebenen TseTses flüchteten bei uns immer an die hinteren Scheiben. Sie haben eine Tendenz dort immer oben zu sitzen. Die fenster kurz einen Spalt öffnen, rauslassen und auf die nächste warten :laugh:

So haben wir uns schon auf mehreren Reisen durch den streckenweise geplagten Kafue gerettet ohne allzu großen Schaden zu nehmen.

Aber bedenkt trotzdem auch folgendes - es gibt auch die Aussage, dass TseTse Fliegen dem Wildschutz dienen!

Grüße baboon
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
06 Dez 2017 22:50 #500584
  • BerndW
  • BerndWs Avatar
  • Beiträge: 472
  • Dank erhalten: 426
  • BerndW am 06 Dez 2017 22:50
  • BerndWs Avatar
Mal abgesehen von den möglichen Krankheitserregern müsste man 'mal prüfen ob der Stich von einem Eiweißgift begleitet wird, welches den Schmerz verursacht, dann müsste eine Hitzebehandlung mit dem Biteaway-Stift helfen. Bei Mückenstichen wirkt es sehr gut. Der batteriebetriebene Stick (Cobra) heizt eine kleine Platte auf 57°C auf, Eiweiß gerinnt aber man bekommt keine richtige Verbrennung. Hilft jedenfalls bei vielen Insektenstichen.
Grüße
Bernd
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Dez 2017 18:42 #500704
  • sandra1903
  • sandra1903s Avatar
  • Beiträge: 375
  • Dank erhalten: 363
  • sandra1903 am 07 Dez 2017 18:42
  • sandra1903s Avatar
Topobär schrieb:
Hat eigentlich jemand Erfahrungen, wie solch eine Fliegenklatsche gegen die Biester hilft? Die Viecher sind ja so stabil, dass sie selbst eine herkömmliche Fliegenklatsche häufig überstehen.
Wir haben zwei solche Teile zuhause. Bei einer Stubenfliege macht es zwar einen riesigen Schnalzer, aber die Fliege fällt nur kurz betäubt zu Boden, dann ist sie schon wieder munter. Lediglich bei kleinen Fruchtfliegen reicht die Energie, nach dem kleinen Schnalzer sind die nur noch Staub. Man muss sie mit dem "Tennisschläger" nur erstmal erwischen.
Schöne Grüße
Sandra
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
09 Dez 2017 16:44 #500921
  • _Matthias_
  • _Matthias_s Avatar
  • Beiträge: 284
  • Dank erhalten: 277
  • _Matthias_ am 09 Dez 2017 16:44
  • _Matthias_s Avatar
In der englisch sprachigen Welt wird oft "mosi guard" als erfolgreich gegen Tsetsefliegen empfohlen, da diese angeblich den Geruch von lemon eucalyptus nicht mögen. Ich habe das dann in Uganda ausprobiert, da haben die Biester dann die anderen in der Reisegruppe bevorzugt. Es scheint wirklich das einzige Produkt zu sein, das zumindest von einigen als erfolgreich berichtet wird. Da ohne DEET oder ähnlichem ist es auch nicht so stressig für die Haut. Abends habe ich dort Antibrumm benutzt und morgens für tagsüber mosi guard. Wenn ich's mal vergessen hatte, dann sind mir die Tsetses, die im Auto rumschwirten wesentlich näher gekommen und wenn ich's dann nachgelegt hatte hielten sie Abstand. Ich würde es deshalb in entsprechende Regionen wieder mitnehmen. Selbst wenn's eventuell nur der Glaube dran ist, der hilft...
franzastische Reisen, Fotos und mehr - franzastisch.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Strelitzie