• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Medikamente im Handgepäck
21 Jun 2016 17:59 #435155
  • Tidou
  • Tidous Avatar
  • Beiträge: 463
  • Dank erhalten: 243
  • Tidou am 21 Jun 2016 17:59
  • Tidous Avatar
Hallo,

Schon bald geht's los nach Namibia und ich habe noch eine kleine Frage. Wie nehmen etliche Medikamente mit und möchte diese im Handgepäck dabei haben. Für vier Personen kommt da ja schon einiges mit, erste Hilfe Medikamente wie Immodium, Motilium, Ibuprofen, Augentropfen, etwas gegen Halsweh, Hustentropfen, Salbe gegen Prellungen, Mückenstichen u.s.w. Medikamente für meinen Sohn der Asthma hat und Malarone für alle.
Könnten wir da Probleme beim Zollübergang bekommen? Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht?

L.G. Carmen
2016, Namibia, Botswana, Victoria Falls
2017, Uganda und Ruanda
2017, Kapstadt und Namibia
2018, Namibia und etwas Südafrika (Richtersveld, Augrabies, KTP)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jun 2016 18:30 #435163
  • Jambotessy
  • Jambotessys Avatar
  • Beiträge: 2214
  • Dank erhalten: 1027
  • Jambotessy am 21 Jun 2016 18:30
  • Jambotessys Avatar
Hallo Carmen,
wir nehmen unsere wirklich wichtigen Medikamente immer ins Handgepäck. Alle anderen (Immodium, Augentropfen usw.) ins normale Gepäck. Die ganzen Sachen bekommst du nämlich in Windhoek (z.B. Luisenapotheke) ganz normal nachgekauft. Bisher hatten wir noch nie Probleme am Zoll.

Grüße
Jambotessy
Nur im Vorwärtsgehen gelangt man ans Ende der Reise.
(Sprichwort der Ovambo)

1x Togo+Benin (mit TUI), 1x Ruanda+Zaire ( mit Explorer Reisen), 3x Kenia (in Eigenregie mit dem Bodenzelt), 17 x südl. Afrika (in Eigenregie Namibia, Botswana, Zimbabwe,Sambia, Südafrika mit dem Dachzelt)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jun 2016 18:35 #435164
  • Swakop1952
  • Swakop1952s Avatar
  • Beiträge: 2664
  • Dank erhalten: 2082
  • Swakop1952 am 21 Jun 2016 18:35
  • Swakop1952s Avatar
Tidou schrieb:
Hallo,

Schon bald geht's los nach Namibia und ich habe noch eine kleine Frage. Wie nehmen etliche Medikamente mit und möchte diese im Handgepäck dabei haben. Für vier Personen kommt da ja schon einiges mit, erste Hilfe Medikamente wie Immodium, Motilium, Ibuprofen, Augentropfen, etwas gegen Halsweh, Hustentropfen, Salbe gegen Prellungen, Mückenstichen u.s.w. Medikamente für meinen Sohn der Asthma hat und Malarone für alle.
Könnten wir da Probleme beim Zollübergang bekommen? Was habt ihr so für Erfahrungen gemacht?

L.G. Carmen

Da fragt überhaupt niemand. Medikamente wie Immodium, Ibuprofen, Halslutscher bekommst Du auch dort, zum Teil sogar in Supermärkten, und mit einem vielfach besserem Wirkungsgrad als in D. Die bringe ich lieber umgekehrt mit.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jun 2016 18:54 #435168
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 21540
  • Dank erhalten: 14840
  • travelNAMIBIA am 21 Jun 2016 18:54
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Tidou,

Medikamente im Umfang des Eigenbedarfs sind im Handgepäck kein Problem. Mitbringen brauchst Du eigentlich nur sehr spezielle Sachen - alles andere gibt es hier, wie in Europa, in der Apotheke.

Viele Grüße aus Windhoek
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jun 2016 18:55 #435169
  • chamäleon2011
  • chamäleon2011s Avatar
  • Beiträge: 2063
  • Dank erhalten: 2555
  • chamäleon2011 am 21 Jun 2016 18:55
  • chamäleon2011s Avatar
Hallo Carmen,

ich würde die Tropfen und Salben in den Koffer packen, dann hast Du keine extra Arbeit mit durchsichtiger, verschließbarer Tüte von max. 1 Liter, die für Flüssigkeiten und Gels vorgeschrieben ist, die sich im Handgepäck befinden. Genau so würde ich es mit allem nicht rezeptpflichtigem machen, was man problemlos in Namibia nachkaufen kann. Asthma-Medikamente und Malarone würde ich ins Handgepäck tun, weil sich das nicht so leicht ersetzen lässt, falls Tropfen dabei sind, halt in die besagte Tüte.

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, lass Dir von Arzt bescheinigen, dass das Asthma-Medikament notwendig und ordnungsgemäß verschrieben ist. Ich glaube allerdings nicht, dass Ihr das wirklich benötigen werdet.

Kleine Geschichte am Rande: Unser Sohn hat als Kind Genotropin gespritzt und das Zeug musste natürlich auch mit auf einen USA-Urlaub. Es wird im Internet und sonstwo für horrendes Geld als Mittel zum Doping oder was weiß ich vertickt und die USA sind ja als besonders kritisch bekannt. Also haben wir von unserem Arzt eine Medikamenten-Besitz-Karte in drei Sprachen bekommen, um alles problemlos einführen zu können. Und unser Sohn war total enttäuscht, dass wirklich keiner seine tolle Karte sehen wollte.

Einen schönen Urlaub und viele Grüße
Karin
Würde sollte niemals ein Konjunktiv sein.

Namibia 2016: Infos zu Auto+Camps+die "Jahrhundertsichtung"
Namibia 2015: Namibia - Mein Seelenland
Namibia und Botswana 2014: Überraschungstour Namibia und Botswana mit Guide
Namibia 2013: Drei Heidjer in Namibia - Guck mal, Elefanten!
Letzte Änderung: 21 Jun 2016 19:46 von chamäleon2011.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Jun 2016 19:03 #435170
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2191
  • Dank erhalten: 2654
  • Strelitzie am 21 Jun 2016 19:03
  • Strelitzies Avatar
Hallo Carmen,

falls der Flug über Dubai geht: da solltest Du beim Asthma-Medikament eine ärztliche Bestätigung haben, Kodeine stehen zB. auf der verbotenen Liste.
Alles Flüssige, das nicht für den Flug benötigt wird, würde ich nicht ins Handgepäck geben.

Gute Reise
Strelitzie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2