THEMA: Uganda 2019 - ein kurzer Rückblick
12 Mär 2021 13:07 #609586
  • Cora
  • Coras Avatar
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 81
  • Cora am 12 Mär 2021 13:07
  • Coras Avatar
Hallo Lugawe,

weist du ob die Fähre über den Nil trotzdem noch fährt, wenn die Brücke aufmacht?

Cora
Reisen: Marokko 2006-2019 15 mal, Jordanien 2015, Namibia 2016, Nam-Bot-Sim 2017, Malawi-Sambia 2018, Tansania 2019, Uganda 2020
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
12 Mär 2021 13:22 #609589
  • Gajol
  • Gajols Avatar
  • Beiträge: 110
  • Dank erhalten: 35
  • Gajol am 12 Mär 2021 13:22
  • Gajols Avatar
Hallo zusammen,

als die Fähre im Januar 2020 mal ausgefallen war, konnte man schon die Brücke nehmen. Die Straßenbauarbeiten zogen eine schlimme, unfassbar breite Schneise der Verwüstung durch den Nationalpark. Ich bevorzuge schlechte Pisten und Staub, wenn dafür nicht alles plattgemacht wird und die Besucher gezwungen sind, langsamer zu fahren. Die wirtschaftlichen Interessen und den Druck für so ein armes Land verstehe ich, aber ein derartiges Bauvorhaben ist für mich inakzeptabel. Und am Ende wird bei der Bevölkerung nicht viel ankommen außer die ein oder andere Ölverschmutzung.

Schöne Grüße,
Gajol
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Cora, Katma1722
12 Mär 2021 15:17 #609611
  • Lugawe
  • Lugawes Avatar
  • Carpe Diem!
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 90
  • Lugawe am 12 Mär 2021 15:17
  • Lugawes Avatar
@Cora: Kann ich Dir nicht sagen, halte es aber für unwahrscheinlich
Bereiste Länder: Marokko, Algerien, Tunesien, Niger, Mali, Burkina Faso, Senegal, Gambia, Elfenbeinküste, Ghana, Ägypten, Äthiopien, Kenya, Uganda, Tanzania, Zambia, Zimbabwe, Botswana, Namibia, Südafrika, Lesotho, Eswatini, Mosambik, Syrien, Thailand, Russland, Brasilien, Argentinien
Letzte Änderung: 12 Mär 2021 15:23 von Lugawe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cora
12 Mär 2021 15:22 #609612
  • Lugawe
  • Lugawes Avatar
  • Carpe Diem!
  • Beiträge: 86
  • Dank erhalten: 90
  • Lugawe am 12 Mär 2021 15:17
  • Lugawes Avatar
als die Fähre im Januar 2020 mal ausgefallen war, konnte man schon die Brücke nehmen.
Glück gehabt - vielleicht war das mal ein Tag zum Testen B) . Als ich im Februar 2020 das letzte Mal da war, ging es nicht - außer für Baufahrzeuge natürlich.

Als vor wenigen Wochen die Fähre wegen Hochwasser ausfiel, konnte man die neue Brücke auch nicht nehmen und musste einen mehrstündigen Umweg über Karuma-Brücke fahren.
Bereiste Länder: Marokko, Algerien, Tunesien, Niger, Mali, Burkina Faso, Senegal, Gambia, Elfenbeinküste, Ghana, Ägypten, Äthiopien, Kenya, Uganda, Tanzania, Zambia, Zimbabwe, Botswana, Namibia, Südafrika, Lesotho, Eswatini, Mosambik, Syrien, Thailand, Russland, Brasilien, Argentinien
Letzte Änderung: 12 Mär 2021 15:40 von Lugawe.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Cora
13 Mär 2021 01:53 #609667
  • tina76
  • tina76s Avatar
  • Beiträge: 222
  • Dank erhalten: 391
  • tina76 am 13 Mär 2021 01:53
  • tina76s Avatar
Hallo zusammen,
als ich vor ca. 4 Wochen (Mitte Februar) dort war, fuhr die Fähre tatsächlich wegen dem heftigen Hochwasser gar nicht. Wir mussten das Auto auf der einen Seite stehen lassen und sind mit einem kleinen Boot und Koffer rüber zur Murchison River Lodge. Für die Safari ging es dann auch jeweils wieder mit dem kleinen Boot zurück über den Fluss. Die Brücke sah fast fertig aus, konnte/durfte aber noch nicht benutzt werden. Wir hatten allerdings am chinesischen Neujahrstag das Glück (das die chinesischen Vorarbeiter nicht da waren). Der Guide konnte aushandeln, dass wir ausnahmsweise die aufgeschüttete Straße neben der Brücke für die Baufahrzeuge benutzen. So haben wir uns ein paar Stunden Umweg erspart. B) Habe mal ein paar Fotos von der Brücke /Überschwemmungssituation angehängt. Der Globus auf dem einen Bild stand in anderen Berichten, die ich mal hier im Forum gelesen hatte, weit auf dem trockenen Land...Dem Safari-Vergnügen hat das aber keinen Abbruch getan. Kann bestätigen, dass der Park traumhaft schön ist. Und in der momentan Corona-Situation hat man den Park sogar fast für sich alleine. Selten kam uns mal ein anderes Auto entgegen. Das große Touri-Boot fuhr auch nicht, sondern nur kleine Boote. Einmal waren wir zu fünft (Richtung Fälle) und einmal zu dritt (Richtung Lake Albert). Und am Top off the Falls sogar ganz allein. :) War ein beeindruckendes Erlebnis. Vor allem bei den derzeitigen Wassermassen!
Viele Grüße Tina


Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Cora, Lugawe
13 Mär 2021 09:09 #609680
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4766
  • Dank erhalten: 10123
  • picco am 13 Mär 2021 09:09
  • piccos Avatar
Hoi Tina

Danke für die Bilder!
Schon eindrücklich wie hoch das Wasser steht!!!
Hier zwei Bilder auf denen man sieht wies bei normalem Wasserstand aussieht:
03.10.2012 vom Land her:


06.02.2018 vom Wasser her:


Die aufgeschüttete Strasse irritiert mich etwas....waren da Rohre unter der Strasse?
Oder war irgendwo ein Durchlass fürs Wasser?
War das Wasser beidseitig gleich hoch?
Kam so viel Wasser vom Victoria-Nil oder hats vom Lake Albert zurückgestaut weils da nicht richtig abfliessen konnte? Wenn ja, warum konnte es nicht richtig abfliessen?
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76