THEMA: Kosten für Uganda Safari in Kombi mit Sansibar
24 Okt 2017 14:59 #493995
  • Reisende
  • Reisendes Avatar
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 2
  • Reisende am 24 Okt 2017 14:59
  • Reisendes Avatar
Hallo zusammen,
leider mussten wir unseren geplanten Afrika Urlaub nun auf Januar/Februar 2019 verschieben, ein Termin in weiter Ferne aber da ich weiß, wie teuer solch eine Safari sein kann, kann es auch nicht schaden, jetzt schon mit dem Sparen zu beginnen :)

Und hier bin ich schon bei meiner Frage, die man nicht pauschal beantworten kann, das ist mir bewusst, aber evtl. könnt ihr mir ja Tips geben und/oder meine Annahme bestätigen oder nicht.

Ich bin nun seit geraumer Zeit nach einem geeigneten Anbieter am suchen, uns schwebt folgende Safari vor:
- Flug ab München nach Entebbe- Flüge würde ich selbst buchen
- Safari mit Schwerpunkt auf Tierbeobachtungen sowie Gorilla und Schimpansentrecking. Dass das Gorilla Permit schon sehr teuer ist, ist mir bewusst, in Uganda aber doch um einiges günstiger als in Ruanda.
- Privater Driver - mein Mann möchte einmal im Urlaub nicht selbst fahren müssen :)
- Schöne Lodges, es muss kein Luxus sein, aber sie sollten sauber und einfach "schön2 sein ;) :)
- 5 Tage Sansibar im Anschluss im Strandhotel
- Inkl. Inlandsflug von Uganda nach Sansibar.

Wie erwähnt, würde ich die internationalen Flüge selbst buchen, aber bei meinen Recherchen komme ich auf keinen Preis unter Minimum 9K Euro für 2 Personen, ohne Langstreckenflüge. Sind das auch eure Erfahrungen oder suche ich einfach bei den falschen Anbietern? Das eine solche Safari kein Schnäppchen ist, ist mir schon bewusst aber ich dachte, ich frage einfach mal nach euren Erfahrungen. Und evtl. kennt ihr ja einen guten Reiseanbieter, der solche Safaris zu einem guten Preis anbietet. Oder denkt ihr, dass ich mit ca. 11K Euro für 2 Personen (inkl. Langstreckenflüge) einfach rechnen muss?

Danke für eure Einschätzung und beste Grüße

Reisende
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Okt 2017 15:05 #493996
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26679
  • Dank erhalten: 22862
  • travelNAMIBIA am 24 Okt 2017 15:05
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hallo Reisende,

überlese ich es oder sagt ihr nicht wie lange ihr reisen wollt (also durch Uganda, 5 Tage Sansibar ist klar)? Meine Erfahrung für 10 Tage liegen etwa preislich bei 7000 Euro für 2 zzgl. Flüge... aber eher in (sehr) gehobenen LOdges.
- Inkl. Inlandsflug von Uganda nach Sansibar.
hat aber nichts mit Inland zu tun. Uganda und Tansania sind ja unterschiedliche Staaten :-)

Viele Grüße
Christian
Vom 15. Dezember 2021 bis 9. Januar 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs

Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Dezember 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage vom Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Am 15. November wurde Trusted Travel eingeführt (ab 16.01.2022 verpflichtend bei Einreise und bei Ausreise, sofern ein Test nötig ist)! Mehr Informationen: www.namibia-forum.ch...elSystem28102021.pdf bzw. www.namibia-forum.ch...eingefu%CC%88hrt.pdf
Letzte Änderung: 24 Okt 2017 15:10 von travelNAMIBIA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Okt 2017 15:26 #493998
  • Reisende
  • Reisendes Avatar
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 2
  • Reisende am 24 Okt 2017 14:59
  • Reisendes Avatar
Hallo Christian,
da hast du vollkommen recht, ich habe vergessen zu erwähnen, dass wir 14-15 Tage insgesamt ins Auge fassen wollen :) Und yep, auch mit den Inlandsflügen hast du recht, Uganda und Tansania sind verschiedene Staaten :) Meine Güte, da habe ich aber einen Käse geschrieben :)
Aber dann sind 7K Euro in gehobenen Lodges für 10 Tage ja nah an meinen 9K Euro für 14-15 Tage (ohne Flüge), bzw. dann werde ich mit 9K vermutlich nicht hinkommen :(

Puhhhh...das ist schon heftig..Aber seit ich Kind bin, ist der Besuch bei den Gorillas für mich meine N°1 auf der Bucketlist :) Dann heißt es wohl kräftig sparen und hoffentlich im Lotto gewinnen ;)

Beste Grüße
Reisende
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Okt 2017 15:45 #493999
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 26679
  • Dank erhalten: 22862
  • travelNAMIBIA am 24 Okt 2017 15:05
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi Reisende,

das Gorillapermit (ich meine 600 USD pro Tag/Person aktuell) haut eben schon ordentlich rein. Da sind ja schon mal 1000 Euro des Budgets, d.h. 10-15% weg. Aber ist eben einmalig... :-)

Viele Grüße
Christian
Vom 15. Dezember 2021 bis 9. Januar 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs

Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15. Dezember 2021: (1) PCR-Test nicht älter als 7 Tage vom Abstrich bis Einreise für alle Reisenden, (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form") (3) Nachweis einer Versicherung zur Behandlung einer COVID19-Erkrankung, (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars; NICHT NÖTIG: Reiseplan mit vorgebuchten Unterkünften, zweites medizinisches Einreiseformular.
Am 15. November wurde Trusted Travel eingeführt (ab 16.01.2022 verpflichtend bei Einreise und bei Ausreise, sofern ein Test nötig ist)! Mehr Informationen: www.namibia-forum.ch...elSystem28102021.pdf bzw. www.namibia-forum.ch...eingefu%CC%88hrt.pdf
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Okt 2017 15:53 #494001
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2446
  • Dank erhalten: 2972
  • Strelitzie am 24 Okt 2017 15:53
  • Strelitzies Avatar
Hi Christian,

Ruanda hat den Preis in diesem Jahr auf 1.500 $ (1275€) pP beim Gorilla Tracking angehoben!
Uganda ca. 380 €.
Und wie das 2019 aussieht....?

VG
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Okt 2017 15:57 #494002
  • Reisende
  • Reisendes Avatar
  • Beiträge: 39
  • Dank erhalten: 2
  • Reisende am 24 Okt 2017 14:59
  • Reisendes Avatar
@Strelitzie: Genau, deshalb wollen wir das Gorilla Tracking auch in Ugdanda machen, da die Preise NOCH weit unter denen von Ruanda liegen, die die Preise gerade mal verdoppelt haben.

Bei Uganda lese ich immer 600 USD pro Person...

Selbstverständlich weiß niemand, wie es im Jahr 2019 aussehen wird, aber was wäre denn, wenn ich das Permit bereits jetzt beantragen würde? Dann könnte das doch im Nachhinein nicht verteuert werden..oder ist es nicht möglich, über ein Jahr im Voraus die Permits zu beantragen?

@Christian: Wem sagst du das :)

Viele Grüße
Reisende
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.