THEMA: Uganda Route: 3 Wochen im Februar inkl. Norden?
23 Sep 2017 13:40 #490211
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4881
  • Dank erhalten: 10235
  • picco am 23 Sep 2017 13:40
  • piccos Avatar
Hoi Jan
JanBr schrieb:
Leider bekomm ich da aber grad keinen Kontakt zustande, woran auch immer es liegt.
Versuchs mal von einer anderen eMail-Adresse aus, vieleicht wird Deine irgendwie blockiert.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Sep 2017 13:56 #490215
  • JanBr
  • JanBrs Avatar
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 10
  • JanBr am 23 Sep 2017 13:56
  • JanBrs Avatar
Ich habe es mittlerweile mal mit seinen beiden Email-Adressen probiert - und mit zwei unterschiedlichen Email-Adressen von mir. Ich bin gespannt :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Sep 2017 19:21 #490233
  • JanBr
  • JanBrs Avatar
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 10
  • JanBr am 23 Sep 2017 13:56
  • JanBrs Avatar
So, das warten hat sich gelohnt. Habe eine richtig ausführliche Antwort bekommen. Douglas hat zwar in der Tat Bauchschmerzen mit dem RAV4 und dem Norden - hat aber vorgeschlagen, dass ich einen Nissan Terrano oder Suzuki Escudo nehme. Zumindest letzterer ist ja auch für 50$/Tag zu haben... Hört ich fast danach an, als würde es doch keine entspanntere Tour geben ;) Bin aber tatsächlich noch ein wenig am hin udn her überlegen...zwei Dinge die mich gerade beschäftigen:

Welchen der Startpunkte für des Gorilla Tracking würdet ihr empfehlen? Habe ein bisschen Angst, dass wir zu schnell aus dem Wald raus sein könnten. Gibt es einen Startpunkt, bei dem es allgemein bekannt ist, dass die Gorillas eher weiter entfernt sind? Möchte einfach ungerne nach 3 Stunden wieder raus sein. Bei größeren Strapazen fühlt sich die Belohnung einfach größer an ;)

Und das zweite: Wir schwanken ein wenig ob sich das Golden Monkey Tracking ebenfalls lohnt. Ich liebe Affen! Trotzdem bin ich hier nicht sicher, ob wir nicht vielleicht von einer Wanderung auf den Mount Sabinyo mehr hätten, einfach weil nochmal was anderes. Hat da jemand Erfahrung? Bei Kürzerer Route (also nur der Süden) wäre natürlich beiden drin. Vier Wochen wären doch besser gewesen :whistle:

Beides hängt allerdings auch ein bisschen davon ab, wo das Gorillatrecking wäre.
Letzte Änderung: 23 Sep 2017 19:22 von JanBr.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Feb 2018 07:21 #511980
  • JanBr
  • JanBrs Avatar
  • Beiträge: 36
  • Dank erhalten: 10
  • JanBr am 23 Sep 2017 13:56
  • JanBrs Avatar
Hallo allerseits, wir sind zurück unserer Reise...eine Zusammenfassung unserer Erfahrungen und die Route, die es final geworden ist habe ich mal hier nieder geschrieben: www.namibia-forum.ch...-inkl-kidepo-np.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Feb 2018 08:37 #511985
  • THBiker
  • THBikers Avatar
  • Beiträge: 997
  • Dank erhalten: 922
  • THBiker am 27 Feb 2018 08:37
  • THBikers Avatar
Hi,

ich will dann auch mal meinen Senf dazu geben ;)

Ich würde den Norden wegfallen lassen. Die Anfahrt ist einfachj lang und mühsam. Man sollte dann schon mehr Zeit als nur 2 Tage dort einplanen, damit sich die Strapazen auch gelohnt haben.
Als Selbstfahrer würde ich wohl so planen:
1. Tag Ankunft Entebbe
2. Tag Entebbe: Besuch der Mbamba Swamps am Morgen und ggf. Kampala anschauen (oder direkt von den Swamps nach Ziwa ~3-4 Stunden)
3. Fahrt nach Ziwa und nachmittags Nashorn Tracking
4. Morgens ggf. noch die Shoebill Tour in Ziwa und dann weiter in den MFNP
5. bis X MFNP Ich würde hier 4 Tage bleiben, der Park hat mir sehr gut gefallen.
X Fahrt Richtung Kibale mit Zwischenstopp, da die Strecke schon sehr lange ist (ggf. am Vortag noch das Camp wechseln, damit man auf der richtigen Flusseite ist und früh losfahren kann, denn die erste Fähre fährt erst um 7:00). Wir haben mit kurzen Pausen und Fahrer an die 10 Stunden gebraucht (Murchison River Lodge-Kibale Forest Camp)
X In Kibale würde ich schon auch 2 Nächte einplanen, zumal ihr auch den ganzen Tag bei den Schimpansen verbingen wollt. Ggf. noch einen 3. Tag um auch die Kraterseen anzuschauen und ggf. eine Wanderung zu machen.
X QENP und Ishahsha würde ich auch zusammen 4-5 Tage ansetzen, wobei mir Ishasha deutlich besser gefallen hat und ich dort mehr Zeit einplanen würde. Die Kyambura Schlucht soll auch sehr schön sein und würde nochmal die Möglichkeit geben ein Schimpansentracking zu machen.
X Bwindi: Gorilla Tracking. In Ruhjia kannst du außer dem Gorilla Tracking wenig machen. Mehr Angebote gibt es an anderen Orten. Bezüglich der Zeit kann das wohl keiner genau sagen. Bei uns war am Tag zuvor eine Gruppe die war innerhalb 10 Minuten bei den Gorillas und davor war eine Gruppe, die war an die 10 Stunden unterwegs. Wir selbst waren etw 4 Stunden unterwegs. Es ist aber so, dass du ggf. mit dem Ranger danach auch noch weiter wandern kannst, zumindest hat man ihn für den Tag bezahlt. Wir hätten die Möglichkeit gehabt, noch ein wenig durch den Regenwald zu laufen.
X Statts Mgahinga würde ich vielleicht eher eine Nacht länger im Bwindi bleiben und dort dann eine weitere Wanderung machen. Es gibt wohl auch eine längere Wandermöglichkeit von Ruhjia bis Buhoma (oder so ähnlich). Nutzt euch aber glaub wenig, weil ja dann euer Auto nicht mitkommt :silly:
X Lake Bunyoni hatten wir leider nicht eingeplant und wir würden das nächste Mal sicherlich auch 2 Nächte dort planen.
X Lake Mburo hat uns sehr gut gefallen als Abschluss. 2-3 Nächte sind dort gut investiert.
Rückfahrt nach Entebbe sollte man schon auch 6 Stunden einplanen. In Entebbe kann man sich dann ja bis zum Abflug ein Tageszimmer nehmen um sich zu organisieren und frisch zu machen.

Viel Spaß auf eurer Tour und packt nicht zu viel rein, damit ihr auch Zeit habt alles zu genießen.

Thorsten
Gruß Thorsten :)
Community Wildlife Fund

Auf den Spuren der Gnus - Tansanias Norden
" Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Feb 2018 08:46 #511987
  • panther
  • panthers Avatar
  • Beiträge: 1006
  • Dank erhalten: 3030
  • panther am 27 Feb 2018 08:46
  • panthers Avatar
Hallo Thorsten,

dein Kommentar zur Tour kommt etwas spät. Die Tour ist ja schon vorbei und über die Erfahrung wird im Beitrag über Deinem berichtet ;)

Gruß

Panther
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: THBiker