THEMA: Reiseeindrücke Uganda Juli 2016
24 Nov 2016 12:10 #453441
  • chris p
  • chris ps Avatar
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 953
  • chris p am 24 Nov 2016 12:10
  • chris ps Avatar
Hallo Elsi,

danke für den informativen Bericht und den schönen Bildern.
Interessant das Du das Gefühl hattest, das die Menschen sich nicht gerne fotografieren lassen wollen.
Wir haben genau das Gegenteil auf unseren Reisen erlebt, sehr häufig mussten wir mit auf die Fotos, einmal hatten wir am Lake Mburo am Campingplatz eine Schule aus Mbarara und da wollte jeder ein Foto mit uns haben, das ganze hat fast eine Stunde gedauert.
Was wir aber auch sehr gerne machen, den Menschen die wir fotografiert haben mit einem kleinen Drucker das Bild direkt auszudrucken, das sorgt immer für große Freude und so können wir uns ein wenig bedanken.

Gruss
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Uli.S, Elsi2013
24 Nov 2016 18:16 #453496
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 24 Nov 2016 18:16
  • Uli.Ss Avatar
Hallo Elsi,

vielen Dank für die Infos.
Das mit dem Wetter ist schon verrückt.
Wir waren letztes Jahr zur gleichen Zeit unterwegs und hatten keinen einzigen Regentropfen.
Auch als ich jetzt Mitte Oktober in Uganda war, hatte ich kaum Regen.
Die Erfahrung mit dem fotografieren habe ich auch nicht gemacht.
Eher im Gegenteil. Vor allem die Kinder wollten immer fotografiert werden und wollten immer das Foto sehen.

LG Uli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Elsi2013
27 Nov 2016 16:48 #453758
  • Elsi2013
  • Elsi2013s Avatar
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 204
  • Elsi2013 am 27 Nov 2016 16:48
  • Elsi2013s Avatar
Rund ums Essen
Auf Empfehlung fahren wir in EBB zur Victoria Mall, wo wie bei Nakumatt uns mit allem Nötigen eindecken. Danach versorgen wir uns entweder bei den Ständen am Straßenrand oder in Ortschaften wie Kihihi, Fort Portal oder Gulu.
Wir lernen schnell, dass wenn man am Straßenrand was sieht und es haben möchte, man es sofort kaufen muss. Es kann durchaus sein, dass es in die nächsten Zeit dann keine Ananas oder sonstiges mehr zu kaufen gibt.
Wir essen Bananen, Mangos, Ananas bis sich die Haut im Mund in Fetzen auflöst. Ich mutiere zum Passionsfruchtliebhaber. Wenn wir sagen, dass die Früchte noch zweieinhalb Tage halten müssen, bekommen die VerkäuferInnen es punktgenau hin. Bis aufs Brot :woohoo: :sick: , sind Obst , Gemüse (Tomaten waren nicht so gut), Hülsenfrüchte, Fleisch super.





Holzkohle ist ebenfalls am Straßenrad erhältlich, so dass die Verpflegung keinerlei Probleme darstellt. Und egal was wir kaufen, es kostet immer zwischen 2500 und 4000 UGX je Stück/Ration/Einheit. ;)
Wir versorgen uns auch mit Samosas, Chiabati und gegrilltem Fleisch am Straßenrand. Ich kann mich nicht erinnern, jemals ein so gutes, gegrilltes Schweinefleisch gegessen zu haben: zartes Fleisch, gut gewürzt mit einer knusprigen aber dennoch kaubaren Schwarte (war aber auch ein kleines Schweinchen)









Als wir in Kitgum Tanken bietet mir das Fräulein von der Tankstelle an, ihr Essen zu probieren. Ich hätte bestimmt noch nie so was gute zu essen bekommen. :)
Was scharfes Essen anbelangt, bin ich eine Sissi :blush: . Daher ist die indische Küche nicht so das meine und die ugandische Küche ist stark indisch beeinflusst. Also esse ich wann immer Wasser in der Nähe ist
leckeren Fisch. Michael isst gern scharf und hat somit keine Probleme.
Sunset Motel: Pangasius mitUgali + Steak mit Pommes (gut)
Lake Bunyonyi: Bruscheta, Crayfish mit Knoblauchsauce + lokales Gericht(sehr gut)
Traveller's Rest: Corn pancake, Koriandersuppe, Chicken und Avocadocreme als Dessert (nicht unser Geschmack)
Gorilla Mist Camp: Buffet - OK, aber nix besonderes
Tempa Canteen: Talapia und Chicken Tikka - sehr gut



Kluge's GF: reichhaltiges Buffet - sehr gut
Ndali Lodge: Fisch in Cocossauce mit Reis - sehr teuer und mittelmäßig
Apoka Restcamp: Gemüse mit Reis, mal vegetarisch mal mit Ziege, schmeckt immer gleich, aber gut
The Haven: Menues - sehr gut
LG
Elsi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Butterblume, picco, Klaudi, Daxiang
27 Nov 2016 17:10 #453760
  • Elsi2013
  • Elsi2013s Avatar
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 204
  • Elsi2013 am 27 Nov 2016 16:48
  • Elsi2013s Avatar
Der Mabamba Swamp ist gleich ein High Light am Beginn der Reise. Papyrus, Blauer Lotus, Farne, Schilfgräser säumen die Kanäle. Es gibt auch niedriges Buschwerk und vereinzelte Bäume, die von den Vögel in Beschlag genommen werden. Ein Vogelparadies und für Birder ein Must. Kaum zu glauben, dass EBB nicht weit ist.
Kann man organisiert oder in eigener Regie machen. Wenn man die Nakiwogo Ferry nimmt, ist man von EBB relativ schnell dort. Allerdings muss man sehr früh dort sein. Es gibt nur ein Fährschiff für beide Richtungen. Da wir anschließend gleich Richtung Lake Mburo weiter und mit unserem eigenen Fahrzeug fahren wollen, machen wir diesen Besuch auf eigene Faust, allerdings mit Unterstützung des Teams vom Sunset Motel.
Irgendwie schaffen sie es, dass wir mit den zwei Fahrzeugen in die Pole Position der Warteschlange für die Fähre stehen. Das Warten ist kurzweilig. Man kann Kings Fisher, Kraniche, Hammerkops beobachten. Mit den Leuten, die auch auf die Fähre wollen, kommt man leicht ins Gespräch und bald wird viel gelacht. Eine Dame will mir meinen Mann abschwatzen, doch wir werden uns nicht einig.
Das Übersetzen dauert ca. 10 Minuten.













Wir fahren noch einige Minuten bis wir am Mabamba Baywater ankommen, von wo aus die Bootstouren starten. Vor Ort kann man problemlos ein Boot mit Bootsführer und Guide anheuern.
Wir finden den Schuhschnabel gleich am Anfang unserer Bootstour und beobachten ihn eine Stunde lang. Er bewegt sich sogar zweimal, und ab und zu verändert er seine Körperspannung. Je länger man ihn anschaut umso hübscher wird er. Dann fahren wir noch verschiedene Kanäle ab und haben unsere ersten Vogelsichtungen.
Sehr entschleunigt und sehr zu empfehlen















LG
Elsi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Butterblume, picco, Klaudi, Daxiang, sphinx
27 Nov 2016 22:02 #453788
  • Daxiang
  • Daxiangs Avatar
  • Beiträge: 3487
  • Dank erhalten: 12374
  • Daxiang am 27 Nov 2016 22:02
  • Daxiangs Avatar
Hallo Elsi,
beim Mabamba Swamp werden tolle Erinnerungen wach!

Die Aufnahme vom Schuhschnabel ist super - danke fürs Zeigen!

LG Konni
Link zu Reiseberichten,Homepage & Reiseblog: www.namibia-forum.ch...ammlung-daxiang.html

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Butterblume, NOGRILA, Elsi2013
28 Nov 2016 19:06 #453917
  • Elsi2013
  • Elsi2013s Avatar
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 204
  • Elsi2013 am 27 Nov 2016 16:48
  • Elsi2013s Avatar
Hallo Konni,

vielen Dank für die Blumen.
LG
Elsi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.