THEMA: Reiseplanung Uganda 2017
27 Jan 2016 08:52 #416635
  • ALM
  • ALMs Avatar
  • Beiträge: 2037
  • Dank erhalten: 1680
  • ALM am 27 Jan 2016 08:52
  • ALMs Avatar
Hi Peter,

ich kann nur wärmstens Kleidung von Fjällräven, Modell G-1000 empfehlen.
Dieses dann mit dem Greenlandwax per Hand eingewachst, mit Einsatz eines Föns dieses schmelzen und somit gleichmäßig in den Stoff eindringen lassen. Das sollte als Kleidungsschutz ausreichen. Gegebenenfalls kann dann alles noch mit Nobite-Kleidungsspray den letzten Schliff erhalten.
Leinenkleidung würde ich nur mit Nobite-Kleidungsschutz behandeln.
Diese Mobilmachungsmaßnahmen hielten uns stets die Biester vom Leib; sowohl in Uganda als auch in Sambia.

Gruß vom Alm und stichfreies Vergnügen.
Letzte Änderung: 27 Jan 2016 13:05 von ALM.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: THBiker, strassenkind
27 Jan 2016 11:21 #416668
  • THBiker
  • THBikers Avatar
  • Beiträge: 997
  • Dank erhalten: 922
  • THBiker am 27 Jan 2016 11:21
  • THBikers Avatar
ALM schrieb:
Hi Peter,

ich kann nur wärmstens Kleidung von Fjällräven, Modell G-1000 empfehlen.
Dieses dann mit dem Greenlandwax per Hand eingewachst, mit Einsatz eines Föns dieses schmelzen und somit gleichmäßig in den Stoff eindringen lassen. Das sollte als Kleidungsschutz ausreichen. Gegebenenfalls kann dann alles noch mit Nobie-Kleidungsspray den letzten Schliff erhalten..

Kann ich so auch bestätigen, wobei man das Wachsen für trockene Gebiete nicht unbedingt benötigt. Für Uganda, sprich Regen ist zu erwarten, würde ich wohl auch einwachsen.
Gruß Thorsten :)
Community Wildlife Fund

Auf den Spuren der Gnus - Tansanias Norden
" Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jan 2016 18:47 #417062
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 29 Jan 2016 18:47
  • Uli.Ss Avatar
Hey Peter,

wir haben im Juli 2015 nicht so viele Mücken gesehen.
Mal sehen wie es jetzt im Februar wird.

Wir besprühen unsere Kleidung immer mit Nobite und haben auch Nobite als Insektenschutz mit dabei.
Zusätzlich hatten wir am Abend auch die Fjällräven Hosen an.
Insgesamt haben wir mit dieser Kombination gute Erfahrungen gemacht.
Nicht nur in Uganda.

Gruß Uli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: strassenkind
29 Jan 2016 19:34 #417072
  • strassenkind
  • strassenkinds Avatar
  • Beiträge: 123
  • Dank erhalten: 101
  • strassenkind am 29 Jan 2016 19:34
  • strassenkinds Avatar
Hallo Uli,
natürlich klebe ich, wie viele andere auch, an deinem Reisebericht :) :)
Gerne höre ich dass das Mückenniveau ein normales Maß nicht überschreitet; Knöchel, Nacken, vielleicht etwas Handrücken und Hals mit Nobite geschützt - damit kann ich gut leben.
Wir werden uns 'mal auf den Weg machen und FjällRäven-Hosen + Hemden anprobieren.
Unsere Tourenplanung nimmt Form an; es wird wohl doch die "Guidevariante" werden. Wie individuell die Reise wird, liegt schließlich auch an einem selber.

LG und herzlichen Dank auch an alle anderen.

strassenkind

Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
29 Jan 2016 19:48 #417075
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1578
  • Dank erhalten: 1877
  • Botswanadreams am 29 Jan 2016 19:48
  • Botswanadreamss Avatar
Hallo Peter

Auch wir hatten mit fliegenden Insekten im September keine Probleme, ausgenommen im Kidepo. Da gab es einige spezielle Plagegeister auf der Campsite in Bodennähe. Was es wirklich war, wissen wir nicht, doch Autan Tropical hat ihnen den Appetit auf unser Blut verdorben.
Unsere Tourenplanung nimmt Form an; es wird wohl doch die "Guidevariante" werden. Wie individuell die Reise wird, liegt schließlich auch an einem selber.

Viel Spass beim Planen. Tony von Speke Uganda Holidays kann ich da wirklich wärmstens empfehlen. Ein absolut kompetenter Partner bei Planung und Durchführung mit seinem Team. Deine individuellen Wünsche werden bestens berücksichtigt, bei der Planung und auch unterwegs.

LG
Christa
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: strassenkind
01 Feb 2016 16:56 #417440
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 714
  • Dank erhalten: 1637
  • Uli.S am 29 Jan 2016 18:47
  • Uli.Ss Avatar
Hallo Peter,

da kann ich Christa nur zustimmen.
Die Tour mit Speke war einfach klasse.
Ich hoffe ich schaffe auch noch meinen Reisebericht fertig zuschreiben bevor es am 18.Februar wieder mit Speke in den Norden geht.

LG Uli
Letzte Änderung: 01 Feb 2016 16:57 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.