THEMA: Löwen-, Chimpansen- und Gorilla-Tracking in Uganda
09 Nov 2015 18:50 #406842
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 1635
  • Uli.S am 09 Nov 2015 18:50
  • Uli.Ss Avatar
Montag, 13.7.2015

Gott sei Dank ging es mir wieder besser. :)
Nach einem schönen Sonnenaufgang fuhren wir Richtung Queen Elizabeth Nationalpark.









In Kasese legten wir noch einen Tankstopp ein und am Äquator machten wir den üblichen Fotostopp und kauften noch Bananen und Mangos.












Dann checkten wir in der Bush Lodge ein und wurden wie immer mit kalten Tüchern und frischem Saft verwöhnt. :P
Dann wurden wir zum Bungalow „Hippo“ gebracht. Er ist wie ein großes Zelt. Doppeldusche und Waschbecken befinden sich im Freien.
Außerdem gibt es eine Eco-Toilette. Die Aussicht auf den Kanal ist gigantisch. :)















Fortsetzung folgt...
Letzte Änderung: 09 Nov 2015 18:53 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Champagner, speed66, picco, THBiker, NOGRILA, Holger_W, Daxiang, Gerhard2025, Kleo1962
13 Nov 2015 17:35 #407328
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 1635
  • Uli.S am 09 Nov 2015 18:50
  • Uli.Ss Avatar
... Fortsetzung

Um 12:30 Uhr fuhren wir zur Mweya Lodge und kauften die Karten für die Bootsfahrt am Nachmittag.
Wir hatten Gott sei dank wieder ein kleines Boot mit einem tollen Guide Jusof. Er erklärte uns jeden Vogel und fuhr ganz nah ans Ufer heran. Einmal durften wir sogar aussteigen um die Fischadler besser fotografieren zu können.

Ein paar Elis auf der Fahrt zum Boot:






Die Elis auf der anderen Seite:



Viele Pied Kingfisher












und Malachite Kingfisher









und noch viel andere Wasservögel









ein leider totes :ohmy: Hippo






Und ganz viele Elis











Fortsetzung folgt...
Letzte Änderung: 13 Nov 2015 17:43 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Butterblume, picco, THBiker, NOGRILA, Daxiang, Kleo1962
15 Nov 2015 17:53 #407484
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 1635
  • Uli.S am 09 Nov 2015 18:50
  • Uli.Ss Avatar
...Fortsetzung

Hier noch die weiteren Bilder der Bootsfahrt.



















Und noch mal ein paar Elefanten




Elefant beim Bieseln :laugh:




























Um 16:00 Uhr waren wir wieder zurück. Die Bootstour war wirklich klasse. Robert holte uns wieder ab und es gab noch eine frische Mango.
Unser Sundowner Bier genehmigten wir uns dieses mal auf der Terrasse.
Um 19:00 Uhr wurde das Abendessen im Freien serviert. Jeder Tisch hatte seine eigene Petroleumlampe.
In der Mitte gab es ein großes Lagerfeuer. Das war richtig romantisch.
Abendessen: Salami mit Tomaten, Kürbissuppe, Beef mit Kartoffelbrei und Kuchen zum Nachtisch.

Auf der Terrasse lauschen wir dann noch den vielen Geräuschen. Wir hörten viele Hippos und sind schon gespannt auf das morgige Löwentracking.

Fortsetzung folgt...
Letzte Änderung: 15 Nov 2015 18:18 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, Butterblume, Champagner, speed66, picco, THBiker, NOGRILA, Daxiang, CrocV, Kleo1962
03 Jan 2016 17:06 #413276
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 1635
  • Uli.S am 09 Nov 2015 18:50
  • Uli.Ss Avatar
So, jetzt gehts endlich weiter.
Wünsche noch allen ein gutes neues Jahr.

Dienstag, 14.7.2015

Uff – um 5:00 Uhr klingelte der Wecker :angry: – und das im Urlaub.
Aber wir hatte ja ein Löwentracking gebucht. :) :)
Um 5:20 Uhr gings dann los. Wir fuhren bis zur Mweya Lodge. Dort trafen wir James Kalyewa, einen Mitarbeiter von Dr. Siefert.
Er erzählte uns, dass zur Zeit ca. 45 Löwen im nördlichen Teil gibt. Einige davon tragen Halsbänder. Wir fuhren in den anderen Teil des Parks und erlebten einen tollen Sonnenaufgang. Gleich zu Beginn sahen wir ein paar Hyänen. Zum Fotografieren war es aber fast noch zu dunkel.











Wir stellten das Hubdach auf und dann gings los. Kreuz und Quer durch’s Gebüsch.
Normalerweise zahlt man 500 $ Strafe, wenn man abseits der Wege fährt. Aber wir hatten ja James dabei. :laugh:



James gab Robert immer wieder Anweisungen wohin er fahren musste. An einem Weg standen 2 Game-Drive-Autos. Und da waren auch Löwen. Mist. :evil: Die hätten wir so auch gefunden.
Wir fuhren jedoch weiter. Wir wollten die Gruppe mit den männlichen Löwen Rudi und Papa finden.
Nach ca. 1 Stunde hatten wir sie dann gefunden. :) :)
Sie lagen ganz versteckt im Gras.
James fragte uns wie viel Löwen wir denn sehen.
1, 2, 3. Ja wir sehen 3 Löwen. :)
James zählte uns die Löwen vor: 1, 2, 3 …7.
5 weibliche und 2 männliche. Wow… :woohoo:
Das eine Weibchen war sehr hungrig. James erzählte uns, dass wir jetzt ihr Futter wären. :S
Die Situation war gar nicht so ungefährlich. :S
Wir beobachteten eine Weile die Gruppe, machen viele Fotos. :)
Dann wurde es James doch zu kritisch und wir fuhren weiter.

































Das war schon ein tollen Erlebnis so hautnah an den Löwen zu sein.
Dann fuhren wir zu der anderen Gruppe. Diese hatten keine Halsbänder. Sie lagen faul im Gras und man konnte sie kaum entdecken.



An einem Salzsee machen wir dann unsere Frühstückspause. Dort konnte man auch Kaffee kaufen und hatte einen tollen Blick auf den See. Es war mittlerweile schon 10:00 Uhr.




Dann gins wieder kreuz und quer weiter. Wir duften das ja.








Ein Büffel „Loser“ wollte uns auch noch attackieren. Aber wir waren schneller. :laugh: :laugh:








In 2 Bäumen entdecken wir nun endlich unsere ersten Baumlöwen.
Völlig relaxed lagen sie da in den Euphorbien.




















Dann fuhren wir zum Salzsee weiter. Eine nette Dame nahmen wir noch als Guide mit.
Sie erklärte uns, wie man dort Salz gewinnt.
Es sind sehr harte Bedingungen für die Frauen und Männer.
Viele Frauen haben Krebs und viele Männer sind unfruchtbar. :ohmy:
Da wurde uns mal wieder bewusst, wie gut wir doch leben.



















Bei den Flamingos schauten wir auch noch vorbei.




Dann fuhren wir wieder zur Lodge zurück, setzten James ab und fuhren dann weiter zur Bush Lodge.
Nach dem Mittagessen (Suppe und Pasta) verbrachten wir den Nachmittag faul auf unserer Terrasse und schauten dem Treiben im Fluss zu.
Um 17:00 Uhr fuhren wir noch zu einem Handcraft Betrieb. Dort wird aus Elefantendung Papier hergestellt. Der nette Mann erklärte uns den Prozess. Wir kauften noch einige Dinge ein und fuhren wieder zurück.
















Zum Abendessen gab es gebratene Auberginen und Tomaten, Spinatsuppe, Schweinekotelett mit Reis und frittierte Bananen.
Alles war sehr lecker.

Auf der Terrasse tranken wir noch unseren Whisky und fielen dann um 22:30 Uhr nach einem tollen Tag todmüde ins Bett.

Fazit Bush Lodge:

Super tolle Lodge mit hervorragendem Essen, toller Aussicht und nettem Personal. Eine absolute Empfehlung. Besonders toll fanden wir die Außendusche mit dem Waschbecken im Freien. Mal was anderes.
Letzte Änderung: 04 Jan 2016 06:48 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, speed66, picco, THBiker, NOGRILA, Elsi2013, CrocV
09 Jan 2016 17:54 #414100
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 1635
  • Uli.S am 09 Nov 2015 18:50
  • Uli.Ss Avatar
Mittwoch, 15.7.2015

Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Ishasha Sector, wo es ja die vielen Baumlöwen geben sollte. Wir freuen uns schon sehr darauf.
Wir sahen noch einige Affen und Vögel






Hammerkop



Francolin



Um kurz nach 10:00 Uhr waren wir an der Ishasha Jungle Lodge. Wir wurden wieder mit kalten Tüchern und frischem Yakfruchtsaft begrüßt. Die Lodge hat nur 4 Bungalows und alle Angestellten waren sehr freundlich.
Wir schauten uns die Fotos auf dem Tablett an, druckten einige für Robert aus und bezogen dann unseren Bungalow Kingfisher.
Wow – ein toller, riesiger Raum mit 2 sehr großen Betten und einem großen Bad. Mit einem Schrank uns einem Schreibtisch.














Zum Mittagessen gab es für Martin Reis mit Gemüse und für mich ein Talapiafilet mit Pommes. Zum Nachtisch gab’s noch Obstsalat.

Um 13:00 Uhr machten wir uns dann auf die Suchen nach den Löwen.
Letzte Änderung: 09 Jan 2016 17:58 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, Daxiang
09 Jan 2016 18:14 #414104
  • Uli.S
  • Uli.Ss Avatar
  • Beiträge: 713
  • Dank erhalten: 1635
  • Uli.S am 09 Nov 2015 18:50
  • Uli.Ss Avatar
2 Stunden fuhren wir jeden Baum an – und sahen nichts.
Wahrscheinlich waren alle in den nördlichen Teil ausgewandert.
Am Fluß machten wir eine kurze Pause uns aßen frische Ananas und Mangos. Es gab einige Hippos und Baboons.








:laugh: :laugh: :laugh:





Dann fuhren wir wieder weiter.
Außer Topis, Uganda Kobs mit Babys sahen wir nichts.












Robert war auch schon ganz enttäuscht uns keine Baumlöwen präsentieren zu können. :(
Um 16.30 Uhr waren wir wieder an der Lodge. Nach einer Duschen gönnten wir uns erstmal ein Bier im Garten.
Für’s Abendessen waren Tische im Freien gedeckt.
Später gab es noch eine Tanzvorführung einer lokalen Kindergruppe.








Dann gab’s ein Buffet mit Lauchsuppe, Fleisch vom Grill (Beef, Hähnchen, Pork), versch. Beilagen (Reis, Matoke, Maniok) und natürlich Erdnusssoße.
Endlich mal ein typisches ugandisches Essen und sehr, sehr lecker.

Fazit Ishasha Jungle Lodge:
Ganz tolle Lodge mit schönen Bungalows und sehr netten Angestellten und besonders gutem Essen.
Letzte Änderung: 09 Jan 2016 18:17 von Uli.S.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär, speed66, picco, Daxiang, Kleo1962
Powered by Kunena Forum