THEMA: Unterwegs im Norden Ugandas bis zum Kidepo Valley
29 Aug 2015 13:15 #397628
  • chris p
  • chris ps Avatar
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 953
  • chris p am 29 Aug 2015 13:15
  • chris ps Avatar
Hallo zusammen,

unsere 3. Ugandareise führt uns wieder in den Norden bis hin zum Kidepo Valley. Nach unserem Besuch im Kidepo 2014 wollten wir unbedingt noch einmal dort hin und zum Glück haben wir es in diesem Jahr doch noch geschafft loszukommen.
Die grossen Highlights haben wir bewusst ausgelassen und wollten noch einmal zu 4. eine entspannte Rundreise durch den schönen Norden Ugandas erleben und hoffen wieder auf tolle Begegnungen mit den freundlichen Menschen.
Wir haben uns wieder einen Wagen bei Douglas und Alpha Car Rental gemietet und machen uns auf zu einer 16 tägigen Reise durch dieses wunderbare Land.

Samstag, 11.07.2015

Mitten in der Nacht stehen wir auf und machen uns auf zum Flughafen Frankfurt um mit der Brussels Airlines über Brüssel und Kigali nach Entebbe zu fliegen.



Zum Glück klappt alles problemlos, so das wir nach kurzen Zwischenstopps in Brüssel sowie im dunklen Kigali erreichen wir gegen 22:00 Uhr Entebbe.
Wie so häufig erwischen wir bei der Einreise den falschen Schalter und wir stehen bis ganz zum Schluss und es dauert über eine Stunde bis endlich die Stempel in unseren Pässen sind.
Colin vom Entebbe Backpacker wartet schon auf uns und bringt uns dann die wenigen Minuten zum Backpacker, wo wir ein kleines Garten Cottage reserviert haben und wir sind dann alle froh als wir die Klamotten abstellen können und endlich angekommen sind.



Sonntag 12.07.2015

Patrick kommt um 07:30 und bringt uns den Wagen. Wir haben wieder die Campingausrüstung und den Kühlschrank gemietet und dieses mal ist der Kühlschrank sogar sofort an die 2. Batterie angeschlossen.



Wir packen schnell alles ein, schnallen noch ein paar Sachen aufs Dach und dann geht es zum Einkaufen. Der Nakumatt in Entebbe hat noch nicht geöffnet, so das wir zum Garden City Center fahren und im dortigen Nakumatt einkaufen.



Weiter geht es dann nach Jinja, da heute Sonntag ist, ist der Verkehr in Kampala noch sehr überschaubar, schlimmer ist da der Verkehr in Richtung Jinja. Vor jeder Kreuzung staut sich der Verkehr, weil die Abbiegenden sich auf die Jinja Road einordnen wie sie Lust haben.
Wir fahren zum Living Waters Resort, von wo aus wir einen tollen Blick auf die Source of the Nile haben. Hier ist auch das Speke Monument und wir bauen zum ersten Mal unser Zelt auf.
Wir organisieren unsere Sachen laufen ein wenig über den Platz und lassen es heute noch mal ruhig angehen.














Tagekilometer : 117 km
Letzte Änderung: 29 Aug 2015 13:20 von chris p.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sanne, Eulenmuckel, ANNICK, Topobär, Butterblume, ALM, picco, Uli.S, KarstenB, NOGRILA und weitere 2
29 Aug 2015 18:13 #397638
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7123
  • Dank erhalten: 15095
  • ANNICK am 29 Aug 2015 18:13
  • ANNICKs Avatar
Coucou Chris,

Ich steige ein! :)

Wir wollen nächstes Jahr auch den Norden von Uganda bereisen. :cheer:

Ich freue mich besonders auf den Kidepo NP. :silly:

Liebe Grüsse
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chris p
30 Aug 2015 12:48 #397695
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4744
  • Dank erhalten: 10096
  • picco am 30 Aug 2015 12:48
  • piccos Avatar
Hoi Chris

Bin auch dabei und habe Deinen Reisebericht in die Zusammenfassung Reiseberichte Uganda eingefügt.
Und nun schnell weiter, auf dass ich noch was zu lesen habe bevor ich nach Botsuana fliege, hopp-hopp!!! ;) :) B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chris p
30 Aug 2015 13:42 #397701
  • chris p
  • chris ps Avatar
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 953
  • chris p am 29 Aug 2015 13:15
  • chris ps Avatar
Montag, 13.07.2015

Der Platz hier oben hat uns sehr gut gefallen, die Besitzer versuchen hier ein paar schöne Unterkünfte aufzubauen und wir spielen noch ein wenig mit den Kindern Freedom und Gahini.



In Jinja kaufen wir noch ein und stellen dann fest, das der Wagen ein paar Probleme beim Starten macht.
Hinter Mbale halten wir an um einen Sack Kohle zu kaufen und als wir weiterfahren wollen, springt die Karre wieder nicht an.



Wir schicken einen Radfahrer ins nächste Dorf um einen Mechaniker zu holen und schauen uns in der Zwischenzeit ein wenig um. Hier gibt es eine kleine Schule mit 2 Klassenzimmern und als die Kinder uns entdecken ist der Unterricht erst mal vorbei. Wir werden stürmisch begrüsst und sofort in die kleinen Räume reingezogen damit uns alles gezeigt werden kann. Die Kinder und auch die Lehrer freuen sich über diese kleine Unterbrechung und es wird viel geredet und gelacht. Das sind so die kleinen ungeplanten Begegnungen, die das Reisen hier in Uganda so besonders machen, die Menschen hier sind so entspannt es macht einfach Spass mal neben der normalen Reiseroute am Strassenrand zu schauen was es zu entdecken gibt.















Kurz bevor der Mechaniker kommt, springt der Wagen wieder an, wir bedanken uns bei allen und fahren ohne nochmal anzuhalten zum Moses Camp nach Sipi Falls. Wir rufen Patrik schon mal an und vereinbaren noch mal am Abend zu sprechen.
Am Moses Camp suchen wir uns den Platz direkt an der Felskante und als wir den Wagen noch mal kurz umparken wollen, springt er wieder nicht an. Wir rufen wieder einen Mechaniker, dieser meint dann später, das das Öl alt wäre und Patrick bietet uns an, bis morgen früh einen neuen Wagen zu schicken. Da wir sowieso 2 Nächte hier bleiben wollen ist das für uns kein Problem.
Am Abend können wir noch einen schönen Sonnenuntergang beobachten.






Tageskilometer : 210
Letzte Änderung: 30 Aug 2015 13:43 von chris p.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, ANNICK, Topobär, picco, Uli.S, KarstenB, Daxiang
30 Aug 2015 13:57 #397703
  • chris p
  • chris ps Avatar
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 953
  • chris p am 29 Aug 2015 13:15
  • chris ps Avatar
Dienstag, 14.07.2015

Auch heute morgen können wir den Sonnenaufgang beobachten, wir sind jetzt schon den 4. Tag unterwegs und es hat noch kein mal geregnet, so kann es weiter gehen.



Für heute haben wir ein Coffee tour geplant und geben den Autoschlüssel am Camp ab, falls die Jungs mit dem neuen Wagen in der Zwischenzeit kommen.

Wir laufen durch ein weit verstreutes Dorf mitten im Busch und sehen Passion Fruit, Bananen, Mango und viele weitere Bäume und lassen uns erklären wie der Kaffeeanbau hier funktioniert. Wir sehen die kleinen Pflanzen und erfahren das es bis zu 6 Jahren dauern kann, bevor man die erste Ernte einfahren kann. Wir puhlen die Kaffeebohnen, rösten sie und zerstampfen sie zu Pulver um dann auf dem Feuer leckeren Kaffee daraus zu kochen. Zum Abschluss drucken wir noch ein paar Fotos aus und die Leute freuen sich wieder sehr darüber.































Zurück am Camp ist der neue Wagen schon da, die Ausrüstung ist auch schon getauscht und wir können morgen dann mit einem hoffentlich verlässlichen Wagen auf in den Norden machen.
Am Abend versuchen wir noch einmal unsere Grillpizza zu optimieren und packen diese dann in unseren Uganda Potje. Mit dem Ergebnis sind wir sehr gut zufrieden und geniessen diesen wunderbaren Abend mit einem schönen Sonnenuntergang an diesem tollen Platz.







Tageskilometer : 0
Letzte Änderung: 30 Aug 2015 14:08 von chris p.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, ANNICK, Topobär, Butterblume, picco, KarstenB, Papa Kenia, Holger_W, bwanafan, Daxiang
30 Aug 2015 14:01 #397704
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7123
  • Dank erhalten: 15095
  • ANNICK am 29 Aug 2015 18:13
  • ANNICKs Avatar
Hallo Chris,

Du beschreibst so schön wieso wir Uganda einfach so toll zum Reisen finden! B)

Die Begegnungen mit den Einheimischen sind einfach immer ein Highlight. :cheer:

Freue mich schon auf die Fortsetzung. Hoffentlich klappt es mit der neuen Kiste..... :)

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chris p