THEMA: Uganda/Rwanda not same same
03 Nov 2015 17:31 #406059
  • Erika
  • Erikas Avatar
  • Beiträge: 2338
  • Dank erhalten: 4897
  • Erika am 03 Nov 2015 17:31
  • Erikas Avatar
Liebe Annick

Auch ich möchte mich ganz herzlich für deinen schönen, interessanten und spannenden Reisebericht mit den tollen Fotos bedanken. Ich war von Anfang an dabei und habe keine Fortsetzung verpasst. :) :) :)
Wohin? Wieder zu den Amöben nach Tansania...... :P
Ich hoffe diesen Viechern dieses Mal zu entkommen! B)

Viel Glück!!! :cheer:
Auch wir hoffen, dass dieses Mal alles ohne besondere Vorkommnisse abläuft

Werden ab Dezember auch irgendwo in Tansania oder Kenia rumgurken. Eine genaue Reiseroute haben wir noch nicht, die wird sich dann ergeben. Hauptsache wir sind in Afrika an der Wärme.

Liebe Grüsse
Erika
Meine Reiseberichte:
1971: Mit dem VW-Bus von Kapstadt bis Mombasa
www.namibia-forum.ch...ahren.html?start=120
2013: Durch den wilden Westen Tansanias (Am Anfang war die Hülle)
www.namibia-forum.ch...g-war-die-huelle.htm
2013: Nordmosambik, mal schön - mal hässlich + ein Stück Südtansania
www.namibia-forum.ch...n-mal-haesslich.html
2014: Auf bekannten und unbekannten Pfaden durch Tansania
www.namibia-forum.ch...-durch-tansania.html
2015: Eine Reise wird zum Alptraum/Kenia
www.namibia-forum.ch...rd-zum-alptraum.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
14 Nov 2015 17:56 #407392
  • CrocV
  • CrocVs Avatar
  • Beiträge: 157
  • Dank erhalten: 647
  • CrocV am 14 Nov 2015 17:56
  • CrocVs Avatar
Hallo Annick,

erstmal Danke für den sehr schönen Bericht. Hat mir sehr viel Spaß gemacht hier mit zu lesen.
Daher habe ich mich auch entschlossen, mich im Forum zu registrieren.

Denn wir waren Anfang Juli 2015 in Ruanda und haben ebenfalls die Amahoro-Gruppe besucht.
Eine Person aus unserer Besuchsgruppe hat auf seinem Handy einen GPS-Track während der Wanderung mitlaufen lassen.
Die Auswertung hat ergeben: Die Amahoro-Gruppe hat sich im Kongo aufgehalten. Wir sind ca. 3 km tief in den Kongo gewandert.

Insgesamt waren wir ca. 1,5 Stunden unterwegs bis wir die Gruppe trafen. Marschstrecke ca. 6 Kilometer hin und 6 Kilometer zurück.

Es ist also gut möglich, das auch du ein Gorillatrekking im Kongo gemacht hast.
Quasi durch die Hintertür...

Ergänzend haben wir folgende Beobachtungen gemacht:
1. Beim Rückmarsch ist eine Person aus unserer Gruppe weit zurück geblieben. Fotos machen..
Plötzlich hat er auf unserem Weg -hinter uns also- Stimmen von Menschen gehört.
2. Beim verlassen des Parks (über einen Baumstamm, der quer über dem Elefantengraben lag) bin ich kurz links "abgebogen" um ein kleines Geschäft zu erledigen. Dabei bin ich auf unseren Ranger getroffen, der sich mit 2 bewaffneten Militärs unterhalten hat. Ich hatte den spontanen Eindruck, das es eine Verabschiedung war ...

Sind wir also bewusst in den Kongo und hatten Begleitschutz durch einige bewaffnete Soldaten, die unauffällig neben und hinten uns maschiert sind ???
Letzte Änderung: 14 Nov 2015 19:13 von CrocV.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
15 Nov 2015 17:31 #407480
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7082
  • Dank erhalten: 14805
  • ANNICK am 15 Nov 2015 17:31
  • ANNICKs Avatar
Hallo CrocV,

Danke für die Blumen. :cheer:

Das freut mich dass du dich wegen mir im Forum registriert hast! :)

Deine Geschichte was die Amohoro Gorilla Gruppe anbelangt finde ich sehr interessant. B)

Es grüsst
Annick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Dagut, CrocV