THEMA: Uganda 2015 - Eine affenstarke Tour
17 Jul 2015 18:03 #392055
  • Holger_W
  • Holger_Ws Avatar
  • Beiträge: 365
  • Dank erhalten: 605
  • Holger_W am 17 Jul 2015 18:03
  • Holger_Ws Avatar
Sensationelle Fotos, Peter!
Mein Favorit ist der Adler mit dem Wels in den Fängen, leider nur von hinten. Aber so ist es man muß nehmen was kommt.
Ich hätte nie das man an Schimpansen so nah heran kommt. Hut ab. Schließlich fressen die ja im Gegensatz zu den Gorillas Fleisch :huh: . Ja, die Schimpansenfotos sind wirklich super. Bin auf Fortsetzung gespannt.
Danke fürs zeigen :).
Holger
2019 Südafrika Klaserie - Timbavati - Sabi Sands
2018 Brasilien Rio de Janeiro - Foz do Iguacu - Pantanal - südliches Amazonasgebiet
2017 Kanada BC
2016 Sambia & Malawi
2015 Süden Tansanias
Reisebericht: Mit der Cessna durch den wilden Süden Tansanias
2014 Kenia & Norden Tansanias
2013 Uganda/Ruanda
2012 Botswana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jul 2015 19:37 #392064
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1634
  • Dank erhalten: 1903
  • Botswanadreams am 17 Jul 2015 19:37
  • Botswanadreamss Avatar
Hallo Peter

schön, dass ich Dich mit meinem Reisebericht von Uganda aus 2014 zur "chimp habituation experience" inspirieren konnte. Bei Deiner Planung hast Du mich ja "Schulmeister" geschimpft, als ich Dir nach konfusen Fragen, den Rat gab, Ihn noch einmal zu lesen, um Dir klar zu werden, was Du in Uganda willst.

Nichts für ungut.
Christa
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jul 2015 20:28 #392074
  • pedro62
  • pedro62s Avatar
  • Beiträge: 340
  • Dank erhalten: 227
  • pedro62 am 17 Jul 2015 20:28
  • pedro62s Avatar
Hallo Christa

Das war auf jeden Fall einer der besten Hinweise mit der Tagestour bei den Schimpansen und vom Erlebnisfaktor eigentlich bleibender als bei den Gorillas. Noch dazu wenn man sich den Preisunterschied von der Kurzen zur Tagestour ansieht...

Mit meinem jetzigen Wissen, waren meine Fragen vielleicht etwas konfus, aber es macht natürlich einen gewaltigen Unterschied, ob man so eine Tour geführt oder auf eigene Faust alleine durchzieht, da will man eben mehr im Detail wissen.
Ich hoffe trotzdem du bist mir nicht mehr böse.
Liebe Grüße Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jul 2015 20:52 #392080
  • pedro62
  • pedro62s Avatar
  • Beiträge: 340
  • Dank erhalten: 227
  • pedro62 am 17 Jul 2015 20:28
  • pedro62s Avatar
Hallo Holger

Danke für dein Lob. Du weßt ja selbst wie schwierig die Lichtverhältnisse im Urwald sind, da muss man ganz schön an der Technik drehen und halbwegs scharfe Fotos zu bekommen. Ich habe die meisten Schimpansenfotos mit 4000-6400 ISO und ziemlich offener Blende geschossen. Der Weißabgleich war hoffnungslos überfordert, aber dank RAW kein Problem das nachträglich zu ändern.
Mit der Schärfe bin ich absolut zufrieden. Da merkt man schon einen riesen Unterschied zu günstigen Kameraausrüstungen, wenn nur diese ewige Schlepperei nicht wäre :laugh:

ja leider hab ich den Adler nicht von vorne aber auf die Entfernung und das aus dem fahrenden Boot, bin ich trotzdem sehr froh über den Schnappschuss.
Leider ist die Qualität der hier heruntergerechneten Bilder auch nicht die Beste...

Liebe Grüße Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jul 2015 22:24 #392083
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1634
  • Dank erhalten: 1903
  • Botswanadreams am 17 Jul 2015 19:37
  • Botswanadreamss Avatar
Hallo Peter
Mit meinem jetzigen Wissen, waren meine Fragen vielleicht etwas konfus, aber es macht natürlich einen gewaltigen Unterschied, ob man so eine Tour geführt oder auf eigene Faust alleine durchzieht, da will man eben mehr im Detail wissen.

Das ist eben bei uns nicht so. Ich plane genau so wie Du als Selbstfaher Tag für Tag, was wir erleben wollen - nur eben mit Hilfe eines Menschen, der die Region kennt. Ich verlasse mich nicht auf einen Tour Anbieter, denn ich liebe keine bösen Überraschungen.

Allerdings liefere ich in meinen Reiseberichten keine Track-Aufzeichnungen, höchstens infos wie langer Fahrtag oder so. Bischen was können Selbstfahrer auch alleine tun.

Christa
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Letzte Änderung: 17 Jul 2015 22:24 von Botswanadreams.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ALM
18 Jul 2015 15:25 #392124
  • pedro62
  • pedro62s Avatar
  • Beiträge: 340
  • Dank erhalten: 227
  • pedro62 am 17 Jul 2015 20:28
  • pedro62s Avatar
Und weiter geht's...
Noch einen kleinen Nachschlag an Fotos gefällig?















Nach zwei Nächten in der QE Bush Lodge ging es tags darauf weiter in den südlichen Teil des QENP genauer nach Ishasha, bekannt für seine in den Bäumen liegenden Löwen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Topobär, Birgitt, picco, Uli.S, Nane42, Holger_W, Clamat, Daxiang