THEMA: Vom Kidepo bis zum Lake Kivu, Uganda und Ruanda
07 Sep 2014 11:45 #352790
  • chris p
  • chris ps Avatar
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 953
  • chris p am 07 Sep 2014 11:45
  • chris ps Avatar
Am Gate angekommen melden wir uns für 3 Tage an, können aber keinen Beleg dafür bekommen, der Block ist gerade mit einem Kollegen unterwegs, sie wird aber dafür sorgen das wir später den Beleg am Office im Park abholen können
Vom Gate bis zum Park Office sind es knapp 10 Kilometer und wir können schon die ersten Büffel, Zebras, Antilopen und Wasserböcke sehen.



Am Office buchen wir dann für 3 Nächte das Kakine Camp, auf dem anderen an den Bergen sollen wohl vor ein paar Tagen Löwen Campern ein Zelt geklaut haben, das die gerade aufbauen wollten, da ist uns nicht ganz wohl dabei.
Das Kakine Camp liegt ca. 5 km vom Office auf einem kleinen Hügel mitten im Naurus Valley und bietet einen tollen 360° Rundumblick.




Das Aufbauen der Zelte gestaltet sich als sehr schwierig, der Boden ist hier so steinig und hart das wir erstmal die ganzen Heringe krumm gehauen haben. Wir suchen dann einen etwas besseren Platz und hier geht es auch einigermaßen. Der Blick von hier oben ist auf jeden Fall unglaublich.
Am späten Nachmittag fahren wir noch mal eine kleine Runde und sehen dabei unsere erste Herde Elefanten mit 17 Tieren.






Abends gibt es dann Nudelsalat mit gegrilltem Hähnchen und wir freuen uns über diesen tollen Platz.

Tageskilometer : 185 km
Letzte Änderung: 07 Sep 2014 11:49 von chris p.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, Bamburi, K.Roo, ANNICK, fordfahrer, Topobär, Butterblume, picco, KarstenB, take-off und weitere 1
08 Sep 2014 11:18 #352967
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 961
  • Dank erhalten: 517
  • fordfahrer am 08 Sep 2014 11:18
  • fordfahrers Avatar
ha,
da kann ich noch was beisteuern ..,
der Chef bei der Anfahrt:

gigantische Gegend, dort oben


weiter so!
Gruss
Christian
Letzte Änderung: 08 Sep 2014 11:19 von fordfahrer.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chris p, Bamburi, Butterblume, KarstenB, take-off, Daxiang
09 Sep 2014 20:03 #353225
  • chris p
  • chris ps Avatar
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 953
  • chris p am 07 Sep 2014 11:45
  • chris ps Avatar
Mittwoch, 23.07.2014

In der Nacht haben wir die Löwen brüllen gehört und es hat ein wenig geregnet.
Da wir nicht unbedingt der Tiere wegen in den Kidpeo gefahren sind verzichten wir auf das frühe Aufstehen und den morgendlichen Game Drive.
Eine grosse Büffelherde mit mehreren 100 Tieren umrundet unseren Campingberg und es gibt tolle Geräusche wie die Tiere durch das hohe Gras rauschen. Laut dem Ranger, der hier mit uns übernachtet sind die Löwen immer hinter der Herde her um kranke, alte oder neugeborene Tiere zu fangen, trotzdem sehen wir sie nicht, dafür ist das Gras aber auch viel zu hoch.









Nach dem Frühstück fahren wir zum Office und fahren dann mit einem ranger zu den Katanorok Hot Springs, die im Norden des Parks an der Grenze zum Südsudan liegen.
Auf der Fahrt sehen wir am Anfang noch Zebras, Büffel, Wasserböcke, Oribis und die hässlichen Jackson Antilopen. Je weiter wir in Richtung Norden fahren je wenige Tiere sehen wir, bis auf den Grossangriff der Tse Tse Fliegen.
Um weiter in den Norden zu kommen müssen wir den Kidepo Fluss überqueren, der aber nur ein paar kleine Pfützen hat, die von dem gestrigen Regen kommen.
Der Platz hier ist genial, das breite Flussbett ist von Borassus Palmen gesäumt und wir können hier herrlich im Matsch rumtoben.







Letzte Änderung: 09 Sep 2014 20:08 von chris p.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bamburi, K.Roo, Butterblume, KarstenB, take-off, Daxiang
09 Sep 2014 20:07 #353228
  • chris p
  • chris ps Avatar
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 953
  • chris p am 07 Sep 2014 11:45
  • chris ps Avatar
Als wir dann später an der heissen Quelle ankommen müssen wir erst einmal genauer hinschauen um diese überhaupt zu erkennen. Wegen der Quelle braucht man diesen Ausflug nicht zu machen, aber die Landschaft und vor allen das Kidepo River Crossing waren es wert.










Wir bringen den Ranger zurück zum Office und Wiebke fährt dann die paar Kilometer bis zum Camp und prompt steht ein einzelner Elefantenbulle am Strassenrand, das mag Wiebke ja überhaupt nicht, sie hat vorher schon immer gesagt, sie würde gerne mal fahren aber nur dort wo keine Elefanten sind.
Wir beobachten uns aber nur gegenseitig und irgendwann zieht er dann vor unserem Auto über die Strasse und bleibt dann unter den nächsten Baum stehen.





Zurück am Campingberg backen wir Brot und Pizza und es fängt auch mal wieder an zu regnen.






Tageskilometer : 101 km
Letzte Änderung: 09 Sep 2014 20:12 von chris p.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Eulenmuckel, Bamburi, K.Roo, fordfahrer, Topobär, Butterblume, TanjaH, picco, KarstenB, take-off und weitere 1
10 Sep 2014 08:55 #353293
  • fordfahrer
  • fordfahrers Avatar
  • Beiträge: 961
  • Dank erhalten: 517
  • fordfahrer am 08 Sep 2014 11:18
  • fordfahrers Avatar
Lieber Herr P.,
... also noch mal zu gestern,
die Campherde waren weit mehr als 100 Büffel,
mal grob quer gezählt habe ich auf dem Teilbild schon ca. 400 ... .

Kanangarok Quelle:

Der Elefant von der anderen Seite ;-)

Du hattest noch die TseTse's vergessen ...
Gruss
Christian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: chris p, Bamburi, KarstenB, Daxiang
10 Sep 2014 09:44 #353299
  • chris p
  • chris ps Avatar
  • Beiträge: 382
  • Dank erhalten: 953
  • chris p am 07 Sep 2014 11:45
  • chris ps Avatar
Guten Morgen fordfahrer,

bei uns bedeutet "mehrere 100 Tiere" das es so viele waren, das man sie nicht zählen konnte, also 100 oder 200 oder 300 ...

Die schmerzvollen Tse Tse kann man nicht vergessen, auch die haben Erwähnung gefunden.

Danke für Deine Ergänzungen.
c
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.