THEMA: neue Lodges Murchison Falls NP
07 Jun 2012 14:28 #238345
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7082
  • Dank erhalten: 14805
  • ANNICK am 07 Jun 2012 14:28
  • ANNICKs Avatar
Hallo Nicole,

Ich würde mich auf ein Feed Back über die Paraa Lodge sehr freuen!B)

Nächstes Jahr tendiere ich auch dort zu übernachten. Möchte wie Du die besten Stunden zum Fotografieren ausnutzen.:silly:

Es grüsst
Annick
Letzte Änderung: 07 Jun 2012 14:29 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Jun 2012 19:01 #238377
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2209
  • Dank erhalten: 2473
  • La Leona am 07 Jun 2012 19:01
  • La Leonas Avatar
Inzwischen ist ein weiterer tipp eingetrudelt: Bwana Tembo Safari Camp, ebenfalls in der Nähe von Pakwach UND mit Blick auf einen Fluss (welchen? Albert Nile? Tangi?)
konnte noch nicht nähreres herausfinden.
Die Betreiber sollen zwei italienische Brüder sein.
gruss leona
p.s. die Tse Tse und ich stehen seit Zambia auf Kriegsfuss! Von damals erinnere ich mich dass sie lieber buschiges Gebiet und Wäldchen mögen und normalerweise an Ufern von Gewässer nicht oder nur gering vorkommen.
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Jun 2012 19:46 #238381
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2654
  • Butterblume am 07 Jun 2012 19:46
  • Butterblumes Avatar
Hallo Leona,

das scheint die Homepage dazu zu sein. Leider keine Infos zum Bwana Tembo Camp.

Herzliche Grüße
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
07 Jun 2012 21:43 #238387
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2209
  • Dank erhalten: 2473
  • La Leona am 07 Jun 2012 19:01
  • La Leonas Avatar
Marina guck so sieht es bei den beiden Italiern aus, ist doch hübsch



Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jun 2012 06:08 #238393
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2654
  • Butterblume am 07 Jun 2012 19:46
  • Butterblumes Avatar
Hallo Leona,

ja, sieht eigentlich ganz gut aus. Aber warum findet frau keine brauchbaren Infos dazu? Habe auch gesehen, dass einige deutsche Tourveranstalter dieses Camp im Tourplan haben. Werde da einfach mal anrufen und mich erkundigen. Wäre natürlich klasse, wenn du es dann schon einmal getestet hast und auch hier postest, bevor wir Ende September im Murchison Falls NP sind.

Wir werden keine Unterkünfte reservieren, sondern bleiben dort, wo es uns gefällt. Soll in der Regenzeit kein Problem sein.

Herzliche Grüße
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Jun 2012 08:24 #238406
  • helliulli
  • helliullis Avatar
  • Beiträge: 142
  • Dank erhalten: 82
  • helliulli am 08 Jun 2012 08:24
  • helliullis Avatar
Wir waren im Februar 2012 als Selbstfahrer mit Zelt in Uganda und haben relativ viel Zeit im Murchinson NP verbracht, der uns im übrigen bedeutend besser gefallen hat, als der QENP. (QENP war zum Großteil abgebrannt; schwarze Flächen soweit das Auge reicht und fast keine Tiere.)

Unser Standort im Murchinson NP war die Nile Safari Lodge. Der Campingplatz dort liegt unvergleichlich schön. Auf der flachen Kuppe eines Hügels gelegen, überschaut man den Fluss kilometerweit in beide Richtungen. Wir waren alleine dort, sehr angenehm. Sanitäre sauber und gepflegt, Warmwasser vorhanden, Rangerbewachung 24 h. Ein kurzer Fußweg führt zur Lodge, die ebenfalls herrlich schön liegt, Pool, sehr gut geführt, Dinner war vorzüglich, Personal zuvorkommend.

Wir haben uns dort wohlgefühlt und sind jeweils am Morgen, noch bei Dunkelheit, die paar Kilometer zur Fähre gefahren - diese legt ab, wenn es gerade Tag wird. Man ist also zur rechten Zeit vor Ort und versäumt nichts - im Dunkeln zu fotografieren kann ja nicht das Ziel sein. Wir hatten im Murchinson tolle Tiersichtungen: ein Python quert die Fahrbahn, große Herden Giraffen im roten Morgenlicht, Krokodile und Hippos im Überfluss, Elefanten sowieso ect. ect. Die Bootsfahrt zu den Fällen ist vor allem der belebten Ufer wegen zu empfehlen.

Wir haben den Park über das Wangkwar Gate im Nordosten verlassen und sind über Purongo und Karuma Falls dann Richtung Kampala gefahren. Diese Gegend wird ganz offensichtlich nicht oft von Touristen besucht, entsprechend groß war der Aufruhr um uns. Die Karuma Falls sollte man besser nicht fotografieren - ich habe es aus Unwissenheit dennoch getan und mir ziemliche Probleme mit zwei Soldaten eingehandelt, die meine Nikon beschlagnahmen wollten. Hat viel Überredungskunst gebraucht, bis die beiden schwer bewaffneten und mit kugelsicheren Westen ausgestatteten Burschen uns ziehen ließen. Bei Purungo fährt man an Minenwarnschildern vorbei und sieht auch immer wieder Kinder, denen Gliedmaßen fehlen.

Übrigens: die Nile Safari Lodge liegt außerhalb des Parks - man bezahlt für den Aufenthalt dort also keinen Parkeintritt - ideal, wenn man einen Ruhetag einlegen möchte. Landschaftlich bemerkenswert ist die Anfahrt über Bukumi und Bulisa (liegen auch außerhalb der Parkgrenzen).

Liebe Grüße
HelliUlli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona, Butterblume, KarstenB