• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Uganda/Ruanda Reise Aug/Sept. 2010
27 Mär 2010 13:16 #134944
  • Patrick.Fischer
  • Patrick.Fischers Avatar
  • Beiträge: 3
  • Patrick.Fischer am 27 Mär 2010 13:16
  • Patrick.Fischers Avatar
Hallo Zusammen,
nachdem ich mir einige Beiträge hier im Forum gelesen habe, möchte ich versuchen von Eurem breiten Erfahrungsschatz zu profitieren ;)

Ich & meine Frau wollen Ende August (2010) für ca. 3 Wochen nach Uganda/Ruanda als Selbstfahrer nach Uganda/Ruanda reisen. Nachdem wir letztes Jahr eine sehr eindrucksvolle Tour durch Botswana (auch als Selbstfahrer) gemacht haben, hat uns das Afrika-Virus gepackt!

Ich bin derzeit noch bei der Routenplanung, möchte aber bald die Flüge buchen - die derzeit wirklich günstig sind... Derzeit bin ich noch ziemlich unschlüssig, ob wir auch einen "Abstecher" in den Serengeti NP (Ngorongoro Krater & Karatu) einplanen sollte oder wir es bei der Reise nach Uganda / Sansibar belassen sollten? Habe schon geschaut ein Gabelflug (Hin: Entebbe, Zurück: Dar Es Salam) kostet nur etwa 750€ ;)

Meine Idee wäre es ca. 10-12 Tage durch Uganda zu reisen, dann von Entebbe nach Arusha zu fliegen - dort 4-5 Tage zu bleiben und dann von Arusha nach Dar Es Salam/Sansibar zu fliegen, um dort den Urlaub am Strand (4-5 Tage) ausklingen zu lassen.

Damit ich diese Idee ein wenig weiter "ausgestalten" kann, möchte ich Euch um Tipps bzgl. der "Vor-Ort" Transporte bitten:

1. Mietwagen/4x4
In Botswana sind wir direkt nach Maun geflogen und haben dort eine kleine, aber sehr feine Autovermietung namens maunselfdrive4x4.webs.com gefunden. Können wir nur empfehlen...

Kennt jemand von Euch einen Vermieter mit zuverlässigen Fahrzeugen (& kompletter Camping-Ausstattung/Zeltdach) in Uganda/Entebbe und in Arusha?

2. Nationalparks
In Botswana waren die Parkzugänge auch sehr streng reglementiert und man musste die Übernachtung im Park bereits Wochen vorher anmelden.

Hat jemand von Euch Informationen an wen ich mich bzgl. Permits für NP in Uganda/Ruanda bzw. Tanzania (Serengeti) wenden kann? Hat jemand eine Empfehlung für das Gorilla-Trekking im Bwindi oder Volcanos NP?


Würde mich sehr über Euer Feedback freuen!

Liebe Grüße,
Patrick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Mär 2010 15:52 #134958
  • bilo
  • bilos Avatar
  • Beiträge: 286
  • Dank erhalten: 77
  • bilo am 27 Mär 2010 15:52
  • bilos Avatar
Hallo Patrick,

hier mal ein Link zu einer Autovermietung in Arusha.

www.fortescarhire.com/index.htm

Zu Zuverlässigkeit, Qualität und Ausstattung können wir aber nichts sagen.

Parkfees für die Serengeti und auch für den Ngorongoro Crater zahlt ihr am Gate.

Zu deinen anderen Fragen weiß ich mangels Erfahrung nichts beizutragen.

Liebe Grüße
Birgitt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Mär 2010 19:44 #134968
  • Southerndreams
  • Southerndreamss Avatar
  • Southerndreams am 27 Mär 2010 19:44
  • Southerndreamss Avatar
Hallo Patrick,
aufgrund unserer Erfahrungen in Tansania in 2009
würde ich euch vorschlagen, euch auf Uganda + Ruanda zu
konzentrieren und Tansania zu einem späteren Zeitpunkt zu bereisen.
Auch 4 -5 Tage Sansibar "dranzuhängen" ist unrealistisch.

Wir waren 2 Monate in Tansania
und noch nicht einmal in der Serengeti,
im Selous, in den Usambara Mountains und, und, und

3 Wochen ist zu kurz um Tansania da noch dranzuhängen.
Die Entfernungen sind riesig, die Strassenverhältnisse
nicht die besten.

Zu den NP's in Tansania kann ich dir sagen,
man bezahlt den Eintritt am Gate in US$.

www.tanzaniaparks.com/

Ein Splitten vonb 24 Stunden Permits auf 2 Tage ist möglich,
am besten immer nachfragen (Offiziell sind es Single Entry Permits.

Wir campten abgesehen vom Mikumi NP immer vor den Parks.

Viele Grüße,

Beate

PS der Reisebericht Tansania meet-the-oceans.de/html/13___14_august.html
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
27 Mär 2010 23:43 #134979
  • Patrick.Fischer
  • Patrick.Fischers Avatar
  • Beiträge: 3
  • Patrick.Fischer am 27 Mär 2010 13:16
  • Patrick.Fischers Avatar
Hallo Birgitt, Hallo Beate,
vielen Dank für Eure Beiträge. Habe heute noch einige Informationen recherchiert. Werden uns daher - wie auch von Beate empfohlen - "nur" auf Uganda & Nord-Rhuanda konzentrieren und den Seregenti NP skippen. Den Abschluss in Sansibar (via Flug) werden wir aber wohl noch unterbringen, um am Strand ein wenig "Energie" zu tanken.

Bin weiterhin über Empfehlungen bzgl. Mietwagen-Firmen & NP dankbar - zumal ich gelesen habe dass man die Gorilla-Trekking Touren weit im voraus reservieren (und zahlen) sollte.

Liebe Grüße,
Patrick
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
02 Apr 2010 13:28 #135474
  • Embacher
  • Embachers Avatar
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 1
  • Embacher am 02 Apr 2010 13:28
  • Embachers Avatar
Hallo Patrick,

Antworten auf viele Deiner Fragen findest Du auf meiner Website über Uganda als Reiseland. Einfach mal ein bisschen stöbern.

Viel Spaß dabei wünscht

Arndt
(Tourismus und Safari in Uganda)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
08 Apr 2010 22:31 #136052
  • WolfgangT2b
  • WolfgangT2bs Avatar
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 6
  • WolfgangT2b am 08 Apr 2010 22:31
  • WolfgangT2bs Avatar
Hallo Patrick,

sich auf Uganda/Ruanda zu konzentrieren, kann ich ebenfalls nur wärmstens empfehlen. Unterschätzt nicht die Entfernungen in Uganda, trotz oft gutem Asphalt zieht sich das. Und wenn es Pisten sind, sowieso.

Zu den Gorillas: wir haben im letzten Juli einfach bei der Nationalparkbehörde in Kampala nachgefragt und hatten mehrere Termine zur Auswahl. Aber das ist wohl nicht immer so einfach. Der Besuch war bestens organisiert, mit sehr guten Guides. Trotz des Preises (500 $ pro Nase) war es uns jeden Dollar wert.

Zu den Autovermietern kann ich leider nichts sagen, wir haben zur Zeit unser eigenes Auto in Kenia. Doch es ist auf jeden Fall viel schwieriger als im Süden des Kontinents. Wir haben in zwei Monaten niemenden getroffen, der das auf eigene Faust mit einem Leihwagen gemacht hat. Im Süden waren es jeden Tag mehrere.

Trotzdem, Uganda ist jeden Aufwand wert.

Viel Erfolg und schöne Grüße

Wolfgang, der morgen Abend nach Mombasa fliegt und dann nach Uganda fährt :-) :-) :-)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2