THEMA: Infos zu Unterkünften
23 Feb 2006 18:51 #11671
  • Christa
  • Christas Avatar
  • Beiträge: 23
  • Christa am 23 Feb 2006 18:51
  • Christas Avatar
Hallo - im Juni startet endlich unsere Reise nach Namibia / Botswana.
Wir planen eine Tour ohne allzu lange Autostrecken, von Windhoek richtung Erongo, weiter nach Etosha, evtl. einen Abstecher zum Waterberg und als krönenden Abschluss gönnen wir nach langer Überlegung eine Fly-In-Safari nach Botswana, die bereits steht und wollen dann noch zwei Nächte nahe des Flughafens Windhoek abspannen.
Die Unterkünfte in Namibia sind noch nicht fest gebucht, daher möchte ich die „Spezis” gern fragen, ob jeman folgende Unterkünfte kennt bzw. welche schöne(neren)n Alternativen es in den Gebieten gibt:

In Windhoek: Pension Steiner (wir haben auch das Safari Court Hotel angeboten bekommen, ich vermute aber, die Pension Steiner ist persönlicher und wahrscheinlich auch günstiger?)

Im zentralen Westen: Ai Aiba Lodge / Bambatsi Holiday Ranch
(z. Zt. sind drei Nächte Ai Aiba geplant, eine Nacht Bambatsi - ist das sinnvoll oder liegen die Lodgen so dicht bei, dass man auch nur eine nehmen und dann direkt Richtung Etosha weiterfahren kann? Hat jemand ein paar Infos, was man dort so unternimmt?)

bei Etosha: Vreugde Gästefarm

im Osten Etoshas: Namutomi oder Mokuti

Waterberg Guest Lodge (glaub ich)

und zum Schluss die Hohewarte Gästefarm.

Was meint Ihr dazu?

Danke im voraus für Infos - Christa
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Feb 2006 21:56 #11689
  • MartinL
  • MartinLs Avatar
  • Beiträge: 503
  • Dank erhalten: 34
  • MartinL am 23 Feb 2006 21:56
  • MartinLs Avatar
Hallo Christa,

ich kenne von Deinen Unterkünften nur das Steiner, Namutoni und Mokuti. Ich habe im letzten Jahr im Steiner gewohnt, war sehr nett dort, Lage ist o.k. Ganz persönlich bevorzuge ich das Kalahari Sands, nur ganz wenige Euro teurer, noch zentraler gelegen. Auf der anderen Seite ist das Sands natürlich ein unpersönlicher Hotelklotz. Im Steiner gibt es sehr schöne Zimmer im 1. Stock, wenn man das Pech hat, ein unteres zur Straße hin zu bekommen, sieht man mit Pech auf eine Betonmauer, mit Glück auf eine Tankstelle. Steiner hat einen hübschen Pool und eine kleine Liegewiese. Bei Namutoni und Mokuti scheiden sich die Geister. Ich persönlich liebe die Mokuti Lodge, auch wenn sich dort häufig Busgruppen hinverirren. der Vorteil von Namutoni: du bist halt drinnen im Park mit Wasserloch und früher Startmöglichkeit in die Pfanne. Dafür sind die Zimmer recht einfach, ist halt Glückssache, wo man da landet. In Mokuti mag ich sehr die großzügige Anlage, den sehr kurzen Anfahrtsweg zum Etoshator. Mokuti hat für mich nach der Etoshafahrt einen höheren Abhängewert als Namutoni.

Gruß

Martin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Feb 2006 22:16 #11690
  • Reimer
  • Reimers Avatar
  • Beiträge: 53
  • Reimer am 23 Feb 2006 22:16
  • Reimers Avatar
Hallo Christa,
die Unterkünfte die Ihr ausgesucht habt sind ok. Als Anregung vielleicht noch ein paar Alternativen:
Pension Steiner ist gut und persönlich. Das Safari Court ist halt ein typisches Hotel. Ich für einen Teil, ziehe immer einen kleineren Rahmen vor.
Alternative wäre noch das Casa Piccolo, das liegt aber in Klein-Windhoek, aber da Ihr eh mit dem Auto unterwegs seid, ist das sicherlich kein Problem.
AiAiba Lodge und Bambatsi liegen max. 300 Km auseinander, je nachdem wo Ihr lang fahrt. Als Alternative am Erongo wäre die Erongo Wilderness Lodge, die sehr malerisch in den Felsen liegt. Bambatsi ist prima, nette Leute und der Blick von der Terrasse ist einmalig.
Notfalls könnt Ihr von Bambatsi direkt bis Okaukuejo durchfahren.
Vreugde ist eine schöne Gästefarm, nur die Betreiber sprechen recht wenig deutsch. Hier kommt Ihr mit englisch besser zurecht.
Im Osten der Etosha würde ich Mokuti nicht nehmen, die Lodge ist mir einfach zu groß, und hier landen auch große Gruppen. Alternativen wären die neu eingerichteten Onguma Safari Camps, Etosha Aoba Lodge, Mushara Lodge oder die Gästefarm Sachsenheim.
Am Waterberg ist die Waterberg Wilderness Lodge zu empfehlen. Oder auch die Farm Hamakari.
Zum Schluss ist Hohewarte ein guter Platz. Die bringen Euch auch wieder zum Flughafen und die Farmrundfahrt ist toll.
Beste Grüße,
Reimer
Namibia für Selbstfahrer
www.namibia-diy.com
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2006 05:51 #11693
  • Sue
  • Sues Avatar
  • Beiträge: 40
  • Sue am 24 Feb 2006 05:51
  • Sues Avatar
In kann in jeden Fall Bambatsi empfehlen.Sehr schöne Zimmer und der Terrasse ist wirklich wunderschön.Wenn Du gluck hast siehst Du auch die 3 Giraffen! Es liegt auch gut um Vingerklipp zu besuchen.
Ich kann auch Aoba Lodge empfehlen, schon der Anfahrt ist ein erlebnis - und das Essen ist wirklich wunderbar.
Viel Spass, vielleicht treffen wir uns in Juni, wir sind von 17. Mai bis 19. Juni auch in Namibia.
Sue
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2006 15:58 #11746
  • Christa
  • Christas Avatar
  • Beiträge: 23
  • Christa am 23 Feb 2006 18:51
  • Christas Avatar
Hallo, und Danke für die prompten Antworten!
Mir geht es jetzt wie sicher vielen Neulingen - ich bin zwar etwas schlauer, aber auch etwas mehr verunsichert: Ihr habt Positives über Bambatsi geschrieben, nix über Ai Aiba (kennt die niemand?), ich überlege also, ob wir lieber 2 / 2 Nächte Ai Aiba / Bambatsi machen bzw. evtl. auf Waterberg verzichten sollten (zumal wir nicht wieder so viel ein- und auspacken und hin- und her..., sondern auch etwas mehr Gästefarm-Feeling erleben wollten)...
Fällt dazu noch jemanden was ein?
bezüglich der anderen Unterkünfte sind wir jetzt auf jeden Fall schlauer, mal sehen, wie wir uns da entscheiden, liegt auch am Finanziellen, denn wir wollen Namibia möglichst günstiger gestalten, da wir ja schon den dicken „Botswana-Bonbon” drin haben...
Nochmals Danke im Voraus!
- Und an Sue - viel Spaß auf der Reise - wär ja witzig, wenn man sich treffen würde - die Welt kann klein sein!
Liebe Grüße Christa
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Feb 2006 17:18 #11752
  • joli
  • jolis Avatar
  • Beiträge: 3488
  • Dank erhalten: 450
  • joli am 24 Feb 2006 17:18
  • jolis Avatar
Hallo Christa,
gegenüber Botswana sind fast alle Unterkünfte in Namibia günstig - aber ich verstehe schon, dass so ein Bonbon ganz schöne Löcher reißt. So schön, wie Aoba auch ist, ich würde aus Ersparnisgründen dann doch versuchen, in Namutoni etwas zu bekommen. Ist zwar sehr einfach dort, aber man kann es trotzdem genießen, zumal die dadurch möglichen frühen Pischfahrten einen für Vieles entschädigen. Ihr habt die Frage gestellt - dann bekommt Ihr auch eine ehrliche Antwort: Waterberg ist als historischer Ort bestimmt einen Aufenthalt wert; und auch landschaftlich hat das Gebiet einiges zu bieten. Wenn mich aber die Zeit drückt bzw. das dauernde Ein- und Auspacken, dann würde ich den Waterberg auslassen und statt dessen woanders den Aufenthalt verlängern. Für Namibia gilt ganz generell: je länger man an einem Zielort bleiben kann, desto mehr hat man von der Reise. Mokuti wäre mir auch zu groß, obwohl es sich dort wohl sehr gut wohnen lässt, zumal Essen und Aktivitäten auch nicht zu verachten sind. Aber es ist nun mal einen Massenbetrieb - und damit recht untypisch für Namibia. Statt Bambatsi könntet Ihr auch die Vingerkliplodge in Erwägung ziehen - liegt ganz in der Nähe von Bambatsi.Ich will Euch Bambatsi nicht ausreden - ich kenne es nämlich nicht, aber die Vingerkliplodge ist von Lage und Komfort her wirklich wunderschön, insbesondere zum Seele baumeln lassen.
Gruß Joli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.