THEMA: Rundreise Tansania Tipps
16 Jul 2022 15:42 #647427
  • Ninot
  • Ninots Avatar
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 4
  • Ninot am 16 Jul 2022 15:42
  • Ninots Avatar
Und 6 Monate davor davor bin ich den Süden angefaheen. Ebenfalls mit Geländewagen und Dachzelt.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Impala2000
16 Jul 2022 15:42 #647428
  • Ninot
  • Ninots Avatar
  • Beiträge: 6
  • Dank erhalten: 4
  • Ninot am 16 Jul 2022 15:42
  • Ninots Avatar
Und 6 Monate davor davor bin ich den Süden angefahern. Ebenfalls mit Geländewagen und Dachzelt.
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jul 2022 06:29 #647449
  • fidel
  • fidels Avatar
  • Beiträge: 468
  • Dank erhalten: 950
  • fidel am 17 Jul 2022 06:29
  • fidels Avatar
Hey,

ich verstehe deine Idee, klar macht es grundsätzlich Sinn, Kostentreiber zu reduzieren um innerhalb des Gesamtbudgets zu bleiben. Die avisierten <200€ Tag wirst du aber nur an Tagen erreichen, an denen du keine Kosten ausser Unterkunft/Essen hast. Alleine Auto/Fahrer kostet dich am Tag mind. um die 200€. Nahezu alles was du tun könntest, ausser am Strand zu liegen oder um die Unterkunft herum zu spazieren, kostet Geld.. Ich denke, wenn du mehr willst als nur Strand, dann geht das nur als Backpacking Trip (einfache Unterkünfte, Busse etc).

Ich sehe ja, dass du dir gute Gedanken zu alternativen gemacht hast. Auf Facebook gibt's ein paar ganz gute Gruppen dazu, leider hab ich mein iPad mit Zugang grad nicht hier, aber eine heißt irgendwas mit Ostafrika, die andere Reisen in Afrika oder so.

Hast du mal kalkuliert, was selbstfahren mit Zelten kosten würde? Da bleibt ausserhalb der Parks der teuerste Punkt das Auto, der Rest ist zumindest sehr flexibel.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Impala2000
17 Jul 2022 10:32 #647455
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2107
  • Dank erhalten: 2564
  • KarstenB am 17 Jul 2022 10:32
  • KarstenBs Avatar
Hallo Impala,
die Zahlen, die fidel nennt, sind deutlich übertrieben. Wir sind gerade mit einem Toyota LC in TZ unterwegs und zahlen 105 $/d (Adventure Kaskazini). Ein anderer guter Anbieter ist Serengeti Select Safaris. Und wahrscheinlich geht es noch günstiger: Kontaktiere mal africamagicholidays....ania-magical-safari/
Ich weiß allerdings nicht, wie teuer die Safaris sind, aber in Arusha bieten sie Unterkunft FB für 2 Personen für 30$ (!) an. (Und die Unterkunft bietet Platz für 4.) Du kannst Deine eigenen Vorstellungen einbringen - ich würde 2 Nächte Tarangire und 2 Nächte Serengeti als Min. vorschlagen. Auf Lake Manyara (lohnt sich nicht, weil der See über die Ufer getreten ist und kaum noch lohnende Pirschfahrten möglich sind) und den Ngorongoro Krater (ist zu teuer) würde ich verzichten.
LG aus dem Tarangire NP
Karsten
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Impala2000
18 Jul 2022 23:05 #647547
  • JP K
  • JP  Ks Avatar
  • Beiträge: 180
  • Dank erhalten: 1011
  • JP K am 18 Jul 2022 23:05
  • JP  Ks Avatar
Hallo Impala, Du fragtest nach den Usambarabergen. Dort waren wir, und es wird denke ich auch Dein Tagesbudget von 200 Euro nicht überschreiten, die Mambo View Point Lodge hat wirklich einen sensationellen Ausblick, geführte Touren, einfache Ausstattung und Essen. Allerdings würde ich die Anfahrt, die einen Tag in Anspruch nimmt, sowie einen Tag Abfahrt, nicht empfehlen wollen. Es ist sehr abgelegen, und gegenüber Löwen und Elefanten fallen die Chamäleons schon stark ab. Wir hatten insgesamt 4 Wochen Zeit, da kann man schon einmal sowas einbauen in die Reise. Ihr plant ja eine kompaktere Reise noch mit Strand, da würde ich das Gebirge weglassen. Allerdings: ich würde eher den Strand weglassen, den kannst Du überall auf der Welt haben, es muss nicht in Tanzania sein.

Was auch noch gehen würde um Kosten zu sparen: Du bleibst in Arusha im Hotel und machst von dort Safari-Tagestouren u.a. in den Arusha-Nationalpark und zB in die Enduiment Wildlife Management Area, zusätzlich kannst Du zum Kili fahren. Damit sparst Du wertvolle Zeit, Fahrtkosten und teure Unterkünfte. Allerdings gebe ich zu, dass das schon ein wirklich abgespecktes Tanzania-Gerippe wäre, denn in Tanzania Safari machen ohne die Serengeti zu sehen wäre schade, aber es muss ja nicht immer eine Reise mit Goldrand sein, nur weil andere hier im Forum Wert darauf legen. Freunde von mir haben das aber genau so gemacht, und sind glücklich wieder zurückgekommen. Die Enduiment WMA kostet 10 USD pP Eintritt und Du hast Chance auf 4 der Big5.
Letzte Änderung: 19 Jul 2022 08:39 von JP K.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Impala2000
19 Jul 2022 12:21 #647561
  • Impala2000
  • Impala2000s Avatar
  • Beiträge: 10
  • Impala2000 am 19 Jul 2022 12:21
  • Impala2000s Avatar
Berge oder Meer? Eindeutig beides :) Weil wir doch als Familie unterwegs sind, muss beides sein. Und das Meer ist auch überall anders. JPK, danke für den Lodgetipp, genau soetwas würden wir uns auch aussuchen, aber du hast natürlich recht, wenn man nicht 4 Wochen oder mehr unterwegs sein kann, dann sind 2 Tage für An- und Abreise zu lange. Deswegen würden wir uns etwas am Rande der Berge suchen. Denke in der westlichen Gruppe ist die Auswahl etwas grösser, oder was meinst du?
Bei den Tagestripps ab Arusha verbringt man zu lange gelangweilt und müde auf irgendwelchen Zubringerstrassen, deswegen 3-4 Tage in die Parks ist schon OK. Ohne Serengeti bei Erstbesuch geht eigentlich nicht ;)
Danke auch an KarstenB für deine Tipps. 2 Nächte Tarangire und 2 Nächte Serengeti klingt gut. Und vielleicht sogar echt ohne den Krater. Bin gerade auf der Suche nach Veranstaltern. Das Anschlussprogramm wird dann selbstorganisiert.

Bräuchte nur noch Infos zu Taxis oder zum Fahrplan der Usambarabahn - wenn da noch jemand etwas beitragen möchte. Danke!

Dazu fällt mir noch ein (evtl. wg. Tagesfahrt): wie lange dauern jeweils die Fahrten von:
Arusha-Tarangire
Tarangire-Manyara
Manyara-Serengeti
Serengeti-Arusha
Ist es sinnvoll, also Tarangire auszugliedern und als Tagesausflug oder Zweitagesausflug von Arusha aus zu unternehmen, und selbiges mit der Serengeti zu machen, oder wäre es, aufgrund der Lage, und wenn wir Manyara, wie oben genannt, auslassen, unsinnig, nicht beide NPs miteinander zu verbinden?
Letzte Änderung: 19 Jul 2022 21:33 von Impala2000.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.