THEMA: Let´s go wild - Zornis in Tansania
14 Nov 2021 08:55 #629971
  • Zorni
  • Zornis Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 108
  • Zorni am 14 Nov 2021 08:55
  • Zornis Avatar
Servus liebe Formis,

nachdem ich schon einige Jahre stiller, aber sehr interessierter und dankbarer Mitleser und "Informationen-Rauszieher" bin, will ich mich jetzt doch endlich mal revanchieren.
Und da es scheint, dass endlich mal etwas mehr Zeit übrigbleibt, fange ich halt mal mit einem Reisebericht über unsere Tansania- Safari an. Sorry, wenn´s zwischendrin wieder länger dauert bis es weitergeht ;)

Für Tansania-Ersttäter (wie wir es waren) habe ich mich bemüht, die Informationen, die ich mir manchmal mühsam zusammensuchen mußte, zusammengefasst zu dokumentieren. Leider wird´s dadurch manchmal etwas länger :blush:
Letzte Änderung: 20 Nov 2021 09:16 von Zorni.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, KarstenB, Enilorac65
14 Nov 2021 08:57 #629972
  • Zorni
  • Zornis Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 108
  • Zorni am 14 Nov 2021 08:55
  • Zornis Avatar
gelöscht
Letzte Änderung: 20 Nov 2021 09:16 von Zorni.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco, KarstenB, Logi, Enilorac65
14 Nov 2021 08:57 #629973
  • Zorni
  • Zornis Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 108
  • Zorni am 14 Nov 2021 08:55
  • Zornis Avatar
Flug:
Gebucht mit KLM, da Stornomöglichkeit und letztendlich Rückzahlung des Betrages für alle Flüge, die in 2021 stattfinden. Wurde gerade eben bis Juni 2022 verlängert!
Ich buchte uns Premium Economy Sitze in der 1. Reihe dazu, um sicherzustellen, dass wir nicht "im großen Pulk" sitzen würden. Kostete pro Nase nochmal 300€, aber Safety first.
Kleine Anmerkung: nur der Flugpreis wird im Falle eines Stornos erstattet.
Eine Sitzplatzreservierung und zusätzliches Gepäck würde bei einer Stornierung verfallen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, picco, Logi
14 Nov 2021 09:04 #629974
  • Zorni
  • Zornis Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 108
  • Zorni am 14 Nov 2021 08:55
  • Zornis Avatar
Autovermieter:
Hier habe ich mich viel im Forum eingelesen und einige Angebote eingeholt. Bei Tanzania Pioneer, Shaw Safari, Roadtrip und noch ein paar anderen. Unsere Anforderung war klar: ein Landi mit Pop-up-Dach, Fahrer und Kühlschrank.

Bei manchen dachte ich mir, ist der "Corona-Groschen" wohl noch nicht gefallen, als ich Angebote mit 300$/Tag bekam (u.a. von Shaw). Bei Roadtrip bekam ich für 10 Tage ein Angebot für 1800€. Zusätzlich zu bezahlen: Flughafentransfer und 50€ für die Reservierungen von Parkgebühren. Na gut, dachte ich, es hilft ja nichts :S
Ich googelte noch ein bißchen rum und stieß auf Adventure Kaskazini. Ein kleinerer, lokaler Anbieter in Arusha. Über 80 5-Sterne Google Bewertungen konnten ja nicht gelogen sein. Die Website sah ganz ordentlich aus und die Bewertungen waren sehr individuell geschrieben (gute, perfekt gewartete Fahrzeuge; super Kommunikation; gut ausgebildete und nette Fahrer; tolles Camping-Equipment usw.). Da fragte ich doch einfach mal an.
Es dauerte keine 30 Minuten und ich erhielt Antwort von Stey´s. Sie ist die Inhaberin und macht den Betrieb zusammen mit Mann und einem Freund.
Das Angebot war unschlagbar:
Letztendlich für 13 Tage ein Landi mit Pop-up-Dach, Fahrer, Kühlschrank, Air Con, Ferngläser und Safaribücher, Transfer vom und zum Flughafen inklusive. Auch die Reservierungen für TANAPA und NCAA wurden kostenfrei gemacht. Und 2 SIM-Karten für unsere Handys mit jeweils 10 GB für´s Internet im Auto.
Preis insgesamt 1500$. Wir erhielten einen 20% Corona Nachlass, aber sonst ist alles wie immer.
Bezahlung war easy: 25% Anzahlung mit einem Payment-Link, Restzahlung vor Ort möglich in Cash mit US$ oder mit Kreditkarte (kleine Gebühr!).

Als Tansania-Ersttäter habe ich Stey´s mit Fragen geradezu überschüttet - die Arme! Sie hat alles sehr geduldig und genau erklärt und ich habe immer sehr schnell Antwort bekommen. Manchmal vergingen kaum 15 Minuten. Oder sie schrieb mir noch um 11 Uhr nachts. Sogar am Wochenende hat sie immer umgehend zurückgeschrieben.

Die Reservierungsdokumente für TANAPA und NCAA sind vollständig und richtig in der Woche vor unserem Abflug gekommen. Zu den Parkgebühren noch einige Ausführungen weiter unten.

Stey´s hat uns von sich aus angeboten, unsere Hotels/Camps anzurufen und sie als Agent zu buchen. Somit bekommt man meist bessere Preise. Diese Möglichkeit haben wir gern bei beiden Camps in der Serengeti genutzt und Stey´s hat uns hier unterm Strich gut 250€ gespart.

Ich kann euch den Anbieter nur wärmstens ans Herz legen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist m.E. wirklich außergewöhlich!
Hier der Link: https://adventurekaskazini.com/

Im weiteren Verlauf des Reiseberichts gibt´s weitere Erfahrungen mit Fahrzeug und Anbieter während der Safari und natürlich Fotos vom Landi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, picco, KarstenB, Logi, Enilorac65
14 Nov 2021 09:31 #629975
  • Zorni
  • Zornis Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 108
  • Zorni am 14 Nov 2021 08:55
  • Zornis Avatar
Unterkünfte/Reiseroute:

1. Tag
Flug MUC - Kilimanjaro
Übernachtung im Rivertrees Country Inn in Usa-River
2. Tag
Fahrzeugübernahme und Ganztagesgamedrive im Arusha-Park
Übernachtung im Rivertrees Country Inn
3. Tag
Wanderung im Mt. Meru Gebiet mit Ranger (Waterfall-Loop 9km)
Besuch im Sun of Hope Waisenhaus in Usa-River
Übernachtung im Rivertrees Country Inn
4. Tag
Fahrt zum Lake Manyara Park - Gamedrive
Übernachtung in der Karatu Tented Lodge
5. Tag
Ngorongoro-Krater Tour
Weiterfahrt nach Seronera
Übernachtung im Osero Luxury Tented Camp
6. Tag
Ganztagesgamedrive in der Serengeti
Übernachtung im Osero Luxury Tented Camp
7. Tag
Ganztagesgamedrive in der Serengeti
Übernachtung im Osero Luxury Tented Camp
8. Tag
Ganztagesgamedrive in der Serengeti
Übernachtung im Nyikani Central Serengeti Camp
9. Tag
Ganztagesgamedrive in der Serengeti
Übernachtung im Nyikani Central Serengeti Camp
10.Tag
Rückfahrt über Ngorongoro Route nach Karatu
Übernachtung in der Karatu Tented Lodge
11.Tag
Fahrt zum Tarangire Park - Ganztagesgamedrive
Übernachtung im Tarangire Balloon Camp
12.Tag
Ganztagesgamedrive im Tarangire Park
Übernachtung im Tarangire Balloon Camp
13.Tag
Vormittags nochmals Gamedrive im Park
Rückfahrt nach Arusha zum Flughafen Kilimanjaro
Rückflug nach MUC am Abend

In Herdtrecker habe ich seit Anfang August die Herden verfolgt. Leider war die Migration schon Mitte August in vollem Gange und es kamen fast täglich Videos von Crossings. Ursprünglich hatten wir die letzten beiden Serengeti-Tage für den Norden geplant. Aber nach dem Stand der Migration dürften bis Anfang September die Herden bereits in der Mara angekommen sein. Also verlängerten wir kurzerhand unseren Aufenthalt in Seronera.

Da unser Augenmerk auf flexible Stronierung lag, habe ich zu allererst bei booking.com gesucht und festgestellt, dass wir bezahlbare und flexible Unterkünfte relativ problemlos finden würden. Einige Camps gaben auch bessere Preise und letztendlich haben wir in diesem Jahr bessere und schönere Camps für weniger Geld bekommen, als wir sie auf unserer Reise im letzten Jahr gehabt hätten.

Gebucht haben wir dann das Rivertrees und die Karatu Tented Lodge über booking.com, das Balloon Camp über Agoda und die beiden Serengeti-Camps über Stey´s. Die Buchungsportale zogen die Gelder kurz vor Anreise von meiner Kreditkarte ein und für die Anzahlung der Serengeti Camps nutzten wir den Payment Link von Stey´s, die die Gelder gebührenfrei an die Camps weitergab und für deren Restzahlung konnten wir bei Stey´s die Kreditkartenmaschine nutzen und das Geld ging wieder weiter an die Camps. Somit mußten wir nicht mit wahnsinnig viel Dollar in Cash reisen. Wie gesagt, unsere Stey´s war Gold wert!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, picco, KarstenB, Logi, Enilorac65
14 Nov 2021 11:05 #629984
  • Zorni
  • Zornis Avatar
  • Beiträge: 52
  • Dank erhalten: 108
  • Zorni am 14 Nov 2021 08:55
  • Zornis Avatar
Parkgebühren TANAPA + NCAA:

Hier zuerst der Link zu den aktuellen TANAPA-Preisen seit 01.07.21:
https://www.tanzaniaparks.go.tz/uploads/publications/en-1615966435-NEWTARIFF.pdf

Ich hatte am Anfang auch meine Schwierigkeiten zu eroieren, welche Gebühren wir denn nun zahlen müssen. Im Zweifelsfalle hilft die Nachfrage beim Autovermieter oder dem Camp selbst.

Die NP-Eintritte sind die Conservation Fee - immer pro Person und Tag + 18% VAT
Für Übernachtungen im Park wird die Consession Fee berechnet. Es gibt Unterschiede in der Höhe für Camping (gilt nicht nur für´s private Campen mit Dachzelt sondern auch für die Mobilen oder Tented Camps) und für Hotelbuchungen (also z.B. die Serena Hotels in den NP).
Auch hier wieder alles + 18% VAT

Dazu kommen die Gebühren für Auto + u.U. Fahrer, ebenfalls immer + 18% VAT.
Wir haben pro Tag ca. 25000 TZS für den Landi und unseren James bezahlt. Nur so als Richtwert.

Die Gebühren gelten immer für 24 Stunden Aufenthalt im Park.
Neu sind m. E. die Multiple Entries (siehe Pkt. 38)

Auch für jede Wanderung (Kili/Mt. Meru), Bushwalk, Picknick, Ballonfahrt, Nightdrive etc. gibt es eine extra Gebühr, die zusätzlich zur Conservation und evtl. Consession Fee anfällt. Eine Wanderung z.B. am Mt. Meru darf nur mit einem bewaffneten Ranger stattfinden. Hier gibt´s also die Conservation Fee + die Extra-Gebühr für das Hiking (kurz oder lang ist in der Höhe unterschiedlich) + die Gebühr für den Ranger + 18 % VAT für alles.

Für die einzelnen Gebühren braucht man eine Vor-Reservierung. Die macht i.d.R. der Autovermieter (in unserem Fall kostenlos!)

Bezahlt werden kann wie folgt:

1. Man kann bei der Bank in Arusha die Gebühren auf eine Prepaid Karte einzahlen (geht nur mit Bargeld entweder in US$ oder TZS) und kann mit dieser Karte dann am Gate des jeweiligen NP bezahlen.
Vorteil: diese Karte funktioniert immer und an jedem Gate und bei jedem Mitarbeiter!
Nachteil: man muß wahnsinnig viel Bargeld von Zuhause mitschleppen.

2. Man bezahlt ausschließlich mit Kreditkarte am jeweiligen Gate.
Achtung: Ich bin mir nicht sicher (obwohl wir vor Ort waren!), ob das noch für alle Reisenden geht! Sowohl Stey´s als auch unser Fahrer James haben uns versichert, dass diese Methode nur möglich ist, wenn man Selbstfahrer ist (also ohne Driver unterwegs).
Vorteil: kein Bargeld fließt und man ist u.U. auf der Fahrt noch flexibel, falls sich was ändert.
Nachteil: es gibt T.I.A. = die "Maschine" funktioniert gerade nicht / der Kollege, der sie bedienen kann, ist gerade nicht da oder schon nach Hause gegangen / es gibt gerade kein Netz etc.etc. etc.....
Heißt: man kann u.U. von einem Gate zum nächsten geschickt werden oder ins Hauptquartier, um die Gebühren bezahlen zu können. Damit geht wertvolle Urlaubszeit verloren.

3. Ganz schlau sein ;-)
Auf den Vor-Reservierungen steht genau, welcher Betrag pro NP in US$ und welcher in TZS fällig wird. Ich habe mal zur Ansicht eine unserer Bestätigungen angehängt:


Wir haben die TZS bei Stey´s vor Ort in bar bezahlt (gibt keinen Umrechnungsverlust) und die US$ via Kreditkarte ebenfalls an den Autoanbieter. Coronabedingt erst bei unserer Ankunft in Arusha, da man von TANAPA natürlich niemals etwas zurückbekommt und wir einfach auf Nr. sicher gehen wollten. In normalen Zeiten macht man das halt ein paar Tage vor Ankunft. Dann erledigt der Fahrer alle Formalitäten und es geht am Gate i.d.R. recht zügig voran.

Für uns war vor allem wichtig, nicht mit soviel Bargeld reisen zu müssen und trotzdem dem überall lauernden T.I.A. ein Schnippchen zu schlagen ;) ;)

Noch ein Wort zu den Ngorongoro-Gebühren:
Auch hier läßt man sich die Vor-Reservierung vom Autovermieter machen, kann aber ausschließlich mit Kreditkarte am Gate bezahlen.

Auch wer nur auf der Durchreise von Karatu in die Serengeti will, muss die volle Eintrittsgebühr von 60$ + 18% VAT pro Person zahlen. Zuzüglich 20000 TZS für´s Auto + 1500 TZS für den Fahrer, alles + 18% VAT.
Der Zugang zum Krater kostet zuzüglich zum normalen Eintritt pro Tag und Auto (!!!) nochmal 250$ + 18% VAT.
Letzte Änderung: 14 Nov 2021 11:08 von Zorni.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pascalinah, freshy, marimari, picco, KarstenB, Topper008, Logi, Enilorac65