THEMA: Nationalparkgebühren in Tansania (leicht) erhöht
19 Jul 2021 07:29 #621320
  • mitglied19210
  • mitglied19210s Avatar
  • Beiträge: 51
  • Dank erhalten: 94
  • mitglied19210 am 19 Jul 2021 07:29
  • mitglied19210s Avatar
Tansania hat seit 1. Juli seine Eintritte für 5 der beliebtesten Nationalparks erhöht. Das ist kein riesiger Unterschied zu vorher, aber ich halte das in Corona-Zeiten, wo die Touristenzahlen gering sind, einfach für das falsche Signal. Es ist auch deswegen so falsch, weil der wichtigste Wettbewerber Kenia weiterhin mit halbierten Eintritten für seine Nationalparks operiert, um wieder Touristen anzulocken. Und in Bezug auf die wichtigen deutschen Touristen ist Kenia seit mehr als einem Jahr nur einfaches Risikogebiet während Tansania seit mehr als 4 Monaten konstant Hochinzidenzgebiet ist. Das wird mit hunderten Euro an Mehrkosten für Nationalparkeintritte dann nicht attraktiver.

Schaut man auf die Herleitung der Erhöhung, kann man denen nur Inkompetenz bescheinigen. Gleich 10 von 12 Monaten des Jahres sind nun als "Peak Season" deklariert, in denen mehr verlangt wird. 10 Monate Peak Season im Jahr? Das ist genau so absurd und lächerlich, als wenn man an den deutschen Ostseestränden Februar-November als Höchstsaison definiert.

Grüße, Torsten
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco