THEMA: Bilder aus dem Norden Tansanias Oktober 2020
14 Feb 2021 18:41 #607122
  • SUKA
  • SUKAs Avatar
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 427
  • SUKA am 14 Feb 2021 18:41
  • SUKAs Avatar
Hallo Fomis
Nach langem zögern, habe ich doch entschlossen euch Bilder von unserer Reise zu zeigen. Der Entschluss das wir unsere Silberhochzeit in Tansania verbringen, war schnell gefast. Beim durchforsten des Internets und Reiseführer wurde unsere Wunschliste immer länger. Nach dem Motto weniger ist mehr, wurde es schließlich die klassische Nordroute und mit einem eigenen Fahrer.
Im Januar 2020 buchten wir folgendes:
Flug mit KLM von Frankfurt
Reisezeit : 13.10 Abflug / Ankunft 30.10. 2020
Unsere Reiseplan

Kaffeewanderung in Arusha



Arusha Nationapark: Wieder auf Safari



Tarangire Nationalpark: Ganz viele Elefanten



Lake Manyara Nationalpark: Auf der Suche nach den Baumlöwen



Lake Eyasi: Bei den Hadzabe und Datoga



Serengeti/ Seronera: Mein neuer Smaili



Serengeti/ Mara: Unvergessliche Augenblicke



Ngorongoro Krater: Bei Hyänen und Geiern



Viele Grüße
Uschi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, picco, Malbec, Enilorac65, jirka
14 Feb 2021 19:07 #607125
  • SUKA
  • SUKAs Avatar
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 427
  • SUKA am 14 Feb 2021 18:41
  • SUKAs Avatar
Kaffeewanderung
Gegen 8 Uhr holte uns der Lokale Guide ( leider seinen Namen vergessen) ab und brachte uns zu African View Lodge. Von dort startet die ca. 10 km Wanderung. Bevor es los ging, versperrte die Gottesanbeterin uns den Weg.



Wir kam an Plantagen und klein Gärten vor bei. Sahen spielende Kinder, die nach "Pipi" fragten. Der Guide erklärte uns das es Süßigkeiten sind. Bei Mama Sophie war der erste Stopp. Dort bereiteten wir unseren Kaffee zu. Etwas aufwendiger als zu Hause.







Danach ging es dann weiter. So gegen 13 Uhr hatten wir dann unsern Lunch. Mama Rita zauberte uns traditionelles Essen , bestehen aus Maisbrei (Ugali), Kochbananen, Bohnen und Spinat. Es war sehr lecker.







Nach dieser Stärkung trafen wir am Zugang zum Usa Spring Forest einen Ranger. Alleine mit unserem Guide war der Zutritt nicht erlaubt. Dort sahen wir auch die ersten Colobusaffen.











So plötzlich wie der Wald angefangen hat, hörte er auf . Wir standen vor eine Bananenplantage. Nachdem der Guide mit unserem Abholservice telefoniert hatte, gingen wir ihm entgegen.
Gegen 17 Uhr waren wir zurück bei unser Unterkunft, Arumeru River Lodge.
Anhang:
Letzte Änderung: 14 Feb 2021 19:10 von SUKA.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, ANNICK, picco, Malbec, Enilorac65, jirka
16 Feb 2021 07:48 #607280
  • SUKA
  • SUKAs Avatar
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 427
  • SUKA am 14 Feb 2021 18:41
  • SUKAs Avatar
Arusha Nationalpark
Ab jetzt war Edward unser Guide. Wir hatten ihn schon bei unser Ankunft am Kilimandscharo Airport kennen gelernt. Er sprach sehr gut Deutsch. Das war auch so mit dem Reisebüro besprochen. Am Gate erledigte Edward den Papierkram. Unsere erste Station war der Ngurdoto Krater. Am Viewpoint turnten Colobusaffen.





Am Lake Momella hielten wir zum Picknick an. Eine himmlische Ruhe weit und breit kein anderen Besucher.





Gesehen haben wir auch Buschböcke, Wasserböcke, Büffel und Paviane.











Es dauerte bis wir unser es Giraffenporträt bekamen. Es sollte auch nicht das letzte sein.





Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Kiboko, picco, Malbec, Sadie, Enilorac65, jirka
17 Feb 2021 14:33 #607489
  • SUKA
  • SUKAs Avatar
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 427
  • SUKA am 14 Feb 2021 18:41
  • SUKAs Avatar
Tarangire Nationalpark
Obwohl wir in der Tarangire so schöne Sichtungen hatten, fällt mir als erstes die Tsetsefliege ein. Ich glaube mehr brauche ich nicht dazu zusagen. Jetzt zu dem angenehmen Teil des Parks. Zuerst erkundeten wir den Tarangire Fluss. Hier fotografierten wir die meisten Vögel.
Flammenkopfbartvogel, Dreifarbenglazstar, Starweber







Von der Decks Toko, Südlicher Hornrabe





Kampfadler, Graukopfflest





Natürlich gab es auch Antilopen, Giraffen und Warzenscheine.













Fortsetzung folgt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, Kiboko, picco, Sadie, Enilorac65, jirka
17 Feb 2021 14:41 #607490
  • SUKA
  • SUKAs Avatar
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 427
  • SUKA am 14 Feb 2021 18:41
  • SUKAs Avatar
Die nächste Tour ging zum Sumpfgebiet. Edward blieb einfach nur stehen. Die Elefanten kamen von allen Seiten, um zu trinken und zu baden.















Die nächste Herde. Die Büffel schlossen schnell zur ihren Artgenossen auf.







Die ersten Katzen zeigten sich auch.







Übernachtet haben wir in der Sangaiwe Tented Lodge. Die Lodge lang außerhalb des Parks. Aber das Gate erreichte man in fünf Minuten. Von der Lodge hatten man eine schönen Ausblick auf den Lake Burungi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, ANNICK, Kiboko, picco, Sadie, Enilorac65, jirka, clawi
18 Feb 2021 14:36 #607579
  • SUKA
  • SUKAs Avatar
  • Beiträge: 112
  • Dank erhalten: 427
  • SUKA am 14 Feb 2021 18:41
  • SUKAs Avatar
Lake Manyara Nationalpark
Wir fuhren von der Sangaiwe Tented Lodge zum südliche Gate des Parks. Wegen den hohen Regenfällen, in der großen Regenzeit,
führte der See noch Hochwasser. Dadurch waren sämtlich Loops nicht befahrbar. Wie wir den Park verlassen haben, dachte ich : " Viel gesehen haben wir nicht." Als wir dann zu Hause die Bilder sortierten, kam eignes zu Vorschein.
Hammerkopf, Nilwaran, Zebramanguste,







Buschbock, Klippspringer,





Affen und Elefanten











Kurz bevor ein Baum den Loop versperrte, sahen wir die Löwen. Hier tauchten auch die meisten Besucher auf.



Einige Stunden zuvor, saß etwas im Baum.







Auf dem Weg nach Karatu den obligatorischen Halt am Viewpoint. Da einige Lodge geschlossen hatten kam es zu Umbuchungen. In Karatu war es statt die Country Lodge, die Bougainvillea Safari Lodge. Hier mussten wir uns die Lodge zum ersten mal mit vier anderen Gäste teilen.

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, ANNICK, Kiboko, picco, soletta, Sadie, Enilorac65, busko, JP K