THEMA: Wirkliche Gesamtkosten der Nationalparks und Zeit
17 Jan 2021 18:19 #604112
  • Rainer xxx
  • Rainer xxxs Avatar
  • Beiträge: 7
  • Dank erhalten: 2
  • Rainer xxx am 17 Jan 2021 18:19
  • Rainer xxxs Avatar
Danke Clawi,
wir sind -wie gesagt- an der groben Vorplanung / Konzeption der Reise. Ob und wie das dieses Jahr überhaupt klappt muß man ja erst einmal abwarten, jedoch möchte ich schon ein mehr oder weniger klares Reisekonzept stehen haben und dazu gehört natürlich auch ein vernünftiger Kostenüberblick (Anm.: ich plane seit Jahren meine individuellen Touren weltweit schon immer selbst und dazu gehört natürlich auch eine vernünftige Budgetabschätzung. Bei meinen selbstorganisierten Reisen bin ich i.d.R. immer mind. 30% unter dem günstigsten Veranstalterangebot geblieben und habe meistens sogar noch mehr erlebt. Bei Tansania tue ich mich momentan wirklich schwer - extrem undurchsichtig, aber wichtig - vor allem bei diesem Preisniveau !).
Klar möchten wir gerne Serengeti, Ngorogoro, Blick auf Kilimanjaro etc. machen - aber nicht um JEDEN Preis. Irgendwo gibt es auch eine Schmerzgrenze... (und Namibia und Südafrika haben wir ja schon gemacht).
Bin gespannt was jetzt noch für Rückinfos kommen - hoffe das schafft dann mir (und auch anderen !) mehr Transparenz.
Gruß
Rainer
PS.: habe den Eindruck, daß die Behörden in Tansania sehr kreativ sind was die Erhebung von "Fees" angeht
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec
17 Jan 2021 18:30 #604113
  • clawi
  • clawis Avatar
  • Beiträge: 74
  • Dank erhalten: 29
  • clawi am 17 Jan 2021 18:30
  • clawis Avatar
Deine Gedanken kann ich genau so unterschreiben! In Namibia und Südafrika sind wir auch selbst organisiert gereist, und es war immer toll, und wir haben auch viele Tiere gesehen. Aber Tansania...
Und die verzwickte Coronalage. Ich stehe auch in den Startlöchern; wir hatten den Oktober oder auch Anfang November angedacht. Ich scheue mich aber noch konkret Veranstalter bzw. Touroperator anzuschreiben, falls es dann doch nichts wird.
Viel Erfolg weiterhin!
Clawi
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Malbec
17 Jan 2021 18:51 #604116
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1578
  • Dank erhalten: 1877
  • Botswanadreams am 17 Jan 2021 18:51
  • Botswanadreamss Avatar
Das Concession Fees hat mit Dir nichts zu tun. Du willst ja kein Haus in der Serengeti bauen - oder. Du hast als Tourist keine Konzession auf ein bestimmtes Stück Land im Nationalpark. So war es bisher.

WMA Fees: wenn Du im Park übernachtest, hat das mit Dir nichts zu tun. Suchst Du Dir einen weit preiswerteren Campingplatz ausserhalb, der in einer ausgewiesenen Pufferzohne (Wildlife Management Area) liegt, dann wird diese Gebühr fällig. Wo heutzutage überall WNA sind, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Lake Natron zum Kleins Gate in der Serengeti auf jeden Fall.

Zu beachten, aber das wurde glaube ich schon erwähnt, Fährst Du in/ aus der Serengeti Nabi Hill Gate ein und aus, bezahlst Du auf jeden Fall doppeltes Conservation Fee an diesen Tagen (Serengeti + Ngorongoro Concession). Da führt kein Weg dran vorbei. Hier ist Zeitmanagment gefragt, da keinerlei Zeitüberschreitungen zu den 24 Stunden erlaubt sind.
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jan 2021 19:30 #604123
  • Nadine3112
  • Nadine3112s Avatar
  • Beiträge: 322
  • Dank erhalten: 632
  • Nadine3112 am 17 Jan 2021 19:30
  • Nadine3112s Avatar
Rainer xxx schrieb:

@Nadine: kannst du mal sagen was ihr in der Serengeti gezahlt habt pro Tag ?

Gruß und vielen Dank
Rainer

Was meinst du genau? Also welche anderen Kosten, als die, die ich schon in meinem Post genant hatte? Sorry, bin verwirrt. :laugh: Vielleicht meinst du die Übernachtungspreise? Da haben wir um die 210 € pro Nacht bezahlt für die Unterkünfte für 2 Personen mit 3 Mahlzeiten täglich.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Jan 2021 20:18 #604133
  • Rehema
  • Rehemas Avatar
  • Die Mutigen leben nicht ewig, die Ängstlichen nie
  • Beiträge: 546
  • Dank erhalten: 2031
  • Rehema am 17 Jan 2021 20:18
  • Rehemas Avatar
Lieber Rainer,
Karsten & Co.,

ich versuche, manches nochmal klarer zu stellen, denn es ist wirklich sehr kompliziert in TZ (mein Hirn dreht gerade auch wieder Kreise.... hoffentlich wird mir nicht schwindlig dabei - und ja, Rainer, Du hast recht: TZ ist sehr kreativ, wenn es um Chancen gibt, Geld einzunehmen.... :woohoo: :evil: :sick: :whistle: )

Ich habe eben auch nochmal Rücksprache mit meinem Mann gehalten, bzgl. der Concession fees - und ich habe unsere alten receipts von Lake Natron/Serengeti Tour jetzt im vergangenen Juli herausgekramt.
Ich muss dann ferner umrechnen/aufpassen, da wir an manchen Stellen als residents andere fees zahlen - aber eben nur an manchen Stellen....
Leider werde ich mich nicht kurz fassen können, um alles klar zu stellen.
Let me try:

Park fees und oder WMA fees:
Es gibt Schutzgebiete unterschiedlichen Status.
National Parks oder Reserves (in denen gelten andre Regeln, z.B: darf da kein Maasai drin wohnen und seine Kühe auch nicht hindurch treiben - die Eintrittspreise sind hier die Höchsten):
Hierzu gehören die „Klassiker“ – Serengeti, Ngorongoro, Tarangire, Manyara, Arusha, Ruaha, Selous, Mikumi, Kilimanjaro…
Und WMA („Wildlife Management Area”). Diese unterliegen anderen Regeln und befinden sich oft an der Grenze zu National Parks. Sozusagen als „Übergangsgebiete“ zwischen Parks und bewohntem Gebiet.Hier werden Wildtuere geschützt, aber z.B: dürfen auch Maasai drin leben.
Beispiele:
Enduimet WMA (TZ Seite des Amboseli Parks/West Kilimanjaro), Lake Natron Area, und ebenso, die WMA zwischen Lake Manyara udn Tarangire - –etzteres haben wir erst kapiert, als wir neulich mal in der Maramboi Lodge waren (und dachten, wir sind NICHT im Park), mussten dort aber dann eine WMA fee zahlen…
Auch um die Serengeti herum (Richtung Westen) entstehen zunehmend WMAs.
WMA fees sind in der Regel niedriger als die Park fees, aber auch noch hoch genug. Der Staat erklärt zunehmend Gebiete für WMAs. Es gibt also immer mal wieder Änderungen….
Fazit:
Du zahlst ENTWEDER Park fees ODER WMA fees, je nachdem wo Du Dich befindest! Aber nicht beides!!!!


Concession fees:
Du hast recht, Karsten, dass ich da beim Campen was Falsches gesagt habe (und ich weiß jetzt auch, wo für mich die Verwirrung lag – hatte mit MEINER Preiskalkulation für unsere Serengeti Reise zu tun).
Aber leider werden die nicht von LodgeBetreibern gezahlt….Sondern vom Kunde…
Also:
Concession fees fallen ZUSÄTZLICH zu Park. Eintrittsgebühren an, wenn Du in dem Park in einer Lodge oder in einem Tented Camp übernachtest.
Jedoch NICHT, wenn Du Campst.
Verwirrend ist hier, dass manchmal die Camping-Gebühr gleichgesetzt wird mit ConsessionFee.

Von der Kalkulation her ist aber relevant:
Lodge oder Tented Camp: Du zahlst den Lodge Preis PLUS ConcessionFee pro Nacht.
Campen: DU zahlst („lediglich“)eine Camping Gebühr, die IM Park immer sehr viel höher ist als AUßERHALB eines Parks!
(In unserem Fall Serengeti war das so, dass wir in die Mara River Region wollten, es dort aber keine public camp sites gibt, und Special Camp sites teurer sind – selber Preis wie die Concession fees in Lodges – und da wir extreme Residents Specials von TWC hatten – LuxusLodge Fullboard für unsere 6-köpfige Familie 151 Dollar pro Nacht!!!! Haben wir gesagt: Dann campen wir nur eine Nacht public campsite Lobo, und gönnen uns 3 Nächte Lodge…).
Concession fees zahlen wir als Residents genauso viel wie Tourists…. Unsere Gebühr ist nur bei Parkeintritten halbiert.
Fazit:
Concession fees fallen ZUSÄTZLICH an pro Nacht in einer Lodge oder Tented Camp INNERHALB eines Parks


Camping fees:
In Parks WESENTLICH teuer als Außerhalb von Parks:
Ob Public oder Special Campsite – auch da gibt es manchmal Unterschiede, ist aber für mich aus den derzeitigen Tabellen nicht mehr deutlich zu entnehmen, da dort nur die Special Campsites auftauchen…

Rechenexempel für Euch, ich nehme mal EINEN Erwachsenen:
Serengeti Campen:
Eintritt 70 $
Campen Special 60 $ (Public 40$?)
Macht zusammen 130 $ (110$) für einen erwachsenen dafür, dass Du selber Dein Zelt aufstellst und Dich selber bekochst….
Mal 3 wären das 390 bzw. 330 $ (und nicht über 500, wie von Dir befürchtet).
Immer noch genug Schotter…. :blink:

Solltet Ihr in eine Lodge/Tented Camp gehen, zahlt ihr das selbe (zusätzlich zu den Lodge Kosten) – da wird die Camping fee (special Campsite) sozusagen durch die Concession fee ersetzt….
In Serengeti praktisch keine andere Wahl.

Für Tarangire könntet Ihr fürs Campen statt 60$ (40$) pro Person (IM Park) nur 10$ auf dem Campingplatz außerhalb zahlen. Also 50$ (30$) Unterschied pro Erwachsener pro Nacht...
Deshalb fällt beim Tarangire unsere Wahl IMMER auf das Zion Campsite Außerhalb des Gates…
Für Lake Manyara und ggf. Migombani campsite: die wollen etwas mehr, 15$ plus 1,50$ Tax, also 16,50$ pro Erwachsener – dafür bietet das Campsite auch WESNETLICH mehr (super Duschen/Waschgelegenheiten, Pool, Schöne Anlage mit superschönem Gras, und Aussicht!)

Ob eine gebuchte Tour in einer Lodge (inklusive aller Park und concession fees – und da musst du SEHR darauf achten, was drinne steht!!!) am Ende ein bessres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, kannst Du nur herausfinden, wenn Du ein konkretes Angebot hast.

WMA fees Beispiel für Lake Natron bin ich nicht sicher, ob das für Tourists wieder nochmal anders ist als für Residents.
Grundsätzlich musst Du rechnen:
• Entrance adult: $11.80
• Entrance child (5-17 years): $5.90. Kids below 5 years free of charge
• Vehicle entrance fee: 17.700 TSH
• In case you go camping, adult fee $ 23.60, child $11.80. Kids below 5 years free of charge
• In case you are staying at a lodge or private tented camp: adult fee $ 17.70. Kids below 5 years free of charge.

Jetzt hör ich erst mal auf….
Ich hoffe, das hat mehr Klarheit als Verwirrung gebracht?
Rehema
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KarstenB, Malbec, Nadine3112, clawi
17 Jan 2021 20:39 #604135
  • Botswanadreams
  • Botswanadreamss Avatar
  • Beiträge: 1578
  • Dank erhalten: 1877
  • Botswanadreams am 17 Jan 2021 18:51
  • Botswanadreamss Avatar
"Du zahlst ENTWEDER Park fees ODER WMA fees, je nachdem wo Du Dich befindest! Aber nicht beides!!!!"

Auch nicht korrekt nach meinem Verständnis. Beispiel Ruaha - übernachtest Du ausserhalb, möchtest aber den Tag im Ruaha verbringen zahlst Du beides.
www.botswanadreams.de

"Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.