THEMA: März - Regenzeit - eher nach Tanzania oder Namibia
21 Dez 2020 12:35 #601907
  • Tanja73
  • Tanja73s Avatar
  • Beiträge: 50
  • Dank erhalten: 4
  • Tanja73 am 21 Dez 2020 12:35
  • Tanja73s Avatar
Hallo zusammen

Mittlerweile haben wir uns entschieden, den Süden Namibias zu befahren - danke euch für eure Anregungen... Habe jetzt im Unterordner "Namibia" eine Frage eingestellt, was ein allfälliges Vorausbuchen von Campingplätzen für März anbelangt... Hoffe ganz fest, dass unser Plan, im März nach Namibia reisen zu können, auch durchführbar sein wird...

Grüsse euch allen, tanja
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
21 Dez 2020 20:57 #601957
  • Blende18.2
  • Blende18.2s Avatar
  • Beiträge: 781
  • Dank erhalten: 2692
  • Blende18.2 am 21 Dez 2020 20:57
  • Blende18.2s Avatar
Hallo Tanja,

nur der Vollständigkeit halber, ich kann mich den Vorrednern hier zum Teil (in 3 Punkten) anschließen, da auch wir dieses Jahr im März Tansania angedacht haben.

1. Wir haben den März auch wieder verworfen, wegen Regen, Pistenverhältnissen und den dann eher unschönen Campingplätzen. Wir wollten einfach nicht riskieren so viel Geld für Tansania auszugeben und dann nur im Regen im Zelt auf hässlichen Plätzen zu stehen.

2. Dachzelt-Anbieter gibt es. Ich habe mehrere gefunden, 2 davon haben mir sehr zugesagt und von beiden hatte ich schon Angebote vorliegen. Bei Interesse meld' dich per PN, die Kontakte habe ich noch.

Übrigens ist eine Dachzelt-Tour, zumindest für die Tage im Park nicht viel günstiger als Selbstfahrer, im Gegensatz zu einer gebuchten Privat-Tour mit Fahrer und Übernachtungen in Tented Camps inkl. Mahlzeiten. Hat ein Kollege von mir im Februar/März 2020 gemacht und die Kosten/Tag waren praktisch identisch. Man bezahlt für Parkgebühren und Übernachtungsgebühren auch als Selbstfahrer brutal viel. Der eigene Fahrer geht in den Gesamtkosten dann eher unter. Mein Kollege hatte so auch im März einen tollen Urlaub und kam absolut begeistert zurück.

3. Krügerpark als Alternative. Ich war da sehr skeptisch, hatten wir doch auch zuletzt erst Botswana gemacht, aber es war dann doch viel schöner als gedacht, preislich attraktiv im Vergleich, so dass auch mal 2 Nächte in einem Private Reserve drin waren. Hat uns alles zusammen sehr gut gefallen. B)


Gruß,
Robin
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Dez 2020 08:26 #601973
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4886
  • Dank erhalten: 10237
  • picco am 22 Dez 2020 08:26
  • piccos Avatar
Hoi zämä
Topobär schrieb:
Die meisten Vermieter von Selbstfahrer-Geländewagen bieten inzwischen auch in Tansania Dachzelte an.
Gut zu wissen, das war noch vor wenigen Jahren nicht so.
Topobär schrieb:
Auch in Tansania waren wir schon mehrfach im Januar. Das ist eigentlich gar nicht die Regenzeit, sondern sollte eigentlich eine etwas trockenere Periode zwischen der kleinen und der großen Regenzeit sein. Trotzdem habe ich selbst im Januar schon Regenfälle erlebt, die alles in den Schatten gestellt haben, was ich in der Regenzeit im südlichen Afrika je erlebt habe.
Ja, Januar ist in der Trockenzeit zwischen der kleinen und der grossen Regenzeit, obwohls da auch mal regnen kann.
Aber...
Tanja73 schrieb:
Wir planen (relativ kurzfristig), im März nach Afrika zu reisen (Reisemonat leider nicht verschiebbar) - dies als Selbstfahrer mit Dachzelt (zwingend).

...es geht nicht um den Januar sondern den März, und der ist definitiv in der grossen Regenzeit.
Letzte Änderung: 22 Dez 2020 08:27 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
22 Dez 2020 11:12 #601981
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5320
  • Dank erhalten: 8025
  • Topobär am 22 Dez 2020 11:12
  • Topobärs Avatar
...deshalb schrieb ich ja, dass ich es selbst im Januar schon heftiger empfand, als im südlichen Afrika zur Regenzeit. Wie es dann im März aussieht kann man sich ausmalen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
25 Dez 2020 09:59 #602163
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 848
  • Dank erhalten: 1757
  • kalachee am 25 Dez 2020 09:59
  • kalachees Avatar
Hallo Tanja

Das ist sicherlich eine vernünftige Entscheidung. Wie Thomas auch waren wir auch schon mehrmals während der Regenzeit im Januar, Februar und auch März in Namibia und Botswana unterwegs, auch im Okavango-Delta und der Zambezi-Region. Natürlich kann das keiner voraussagen, aber wirklich lang anhaltenden Regen über mehrere Tage haben wir in all den Jahren nie erlebt. Wie Burschi schon geschrieben hat; meistens regnet es Lokal und meistens kurz, dafür vielleicht auch mal täglich. Wirklich unpassierbare Strassen haben wir bis auf Moremi eigentlich nirgends erlebt. Das kommt natürlich vor, ist aber halt wirklich immer nur vor Ort aktuell und zeitnah in Erfahrung zu bringen. Der Übernachtung im Dachzelt steht da eigentlich aus meiner Sicht nichts im Wege.

Nun zum Süden Namibias: da wird das alles zu dieser Jahreszeit echt kein Problem sein. Wie es scheint, hat es ja aktuell nun guten Regen gegeben im Süden und da ist dann auch mal eine Piste für ein paar Stunden überschwemmt. Die Wahrscheinlichkeit, dass das im März grad wieder passiert, ist dann wohl schon eher gering. Namibia ist ein extrem trockenes Land, ich weiss echt nicht, woher genau dieser Mythos von der ach so schwierigen Regenzeit kommt. Das steht so seit Jahren in den Reiseführern, aber gerade im Süden ist das doch absolut kein Problem, da regnet es mal etwas lokal und dann ist auch wieder gut. Es ist trocken und im März meistens auch noch ziemlich heiss! Das ist ja nich Südostasien mit wochen- und monatelangen Monsun-Regen o.ä. oder wie von Thomas und Picco beschrieben in Ostafrika.

Ich will das nicht negieren, es kann ja durchaus auch mal ganz anders ausfallen. Aber ehrlich, Namibia ist bis auf den äussersten Nordosten sehr, sehr trocken und im dortigen Sommer sehr, sehr heiss. Ihr könnt da aus meiner Warte bedenkenlos planen für eure Südrunde im März. :)

Liebe Grüsse aus Zürich
Sam
Letzte Änderung: 25 Dez 2020 10:01 von kalachee.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Topobär
25 Dez 2020 10:00 #602164
  • kalachee
  • kalachees Avatar
  • Beiträge: 848
  • Dank erhalten: 1757
  • kalachee am 25 Dez 2020 09:59
  • kalachees Avatar
Doppelpost
Letzte Änderung: 25 Dez 2020 10:00 von kalachee.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.