THEMA: Sicherheit in Arusha und Dar
23 Jan 2018 22:27 #506879
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2003
  • Dank erhalten: 2446
  • KarstenB am 23 Jan 2018 22:27
  • KarstenBs Avatar
Hallo,
mein erster Afrikaaufenthalt war Dar 1992 bei Freunden, die länger in Afrika gelebt hatten. Er (US-Amerikaner) warnte uns ausführlich vor den Gefahren, die uns in Dar drohen würden, wenn wir allein und zu Fuß unterwegs wären. Befragt welche negativen Erfahrungen er persönlich denn gemacht hätte, antwortete er, ihm sei mit einem Ziegelstein auf den Kopf geschlagen worden, dann sei er ausgeraubt worden. Allerdings in Washington, D.C. :S
Wir haben damals - und auch später - nie* unangenehme Erfahrungen in Dar oder Arusha gemacht (und mir persönlich gefällt Dar besser als das Kaff Arusha). Aber vor- und umsichtig soltest Du wie überall sein.
Nebenbei bemerkt: Ich halte die Sicherheitssituation in Tanzania für viel besser als in Namibia - weil die Vermögensunterschiede nicht so riesig sind (ist meine persönliche Erklärung für diese subjektive Gefühl).
LG aus HH,
Karsten
* Stimmt nicht ganz: Der Hausboy unserer Freunde hat mir 50 $ aus der Geldbörse geklaut.
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jan 2018 20:50 #507044
  • uet
  • uets Avatar
  • Beiträge: 6
  • uet am 24 Jan 2018 20:50
  • uets Avatar
Danke Dir für Deine Antwort. Das hört sich ja alles ganz gut an. Wann warst Du zuletzt dort? Grüße aus HB :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
24 Jan 2018 21:57 #507060
  • Rehema
  • Rehemas Avatar
  • Die Mutigen leben nicht ewig, die Ängstlichen nie
  • Beiträge: 546
  • Dank erhalten: 2031
  • Rehema am 24 Jan 2018 21:57
  • Rehemas Avatar
Da gebe ich auch noch meinen Senf dazu:
Ich kann Piccos Beitrag nur unterstreichen.
Von 1983 bis 1992 in Nairobi als Teenager gelebt (meine Eltern noch bis 2002 dort) ist Krimminalität in Afrikas Städten durchaus ein Thema für mich. Man muss das nicht schön reden - aber ich denke, dass New York evtl. unsicherer ist!!! Wenn man nach den Warnungen des auswärtigen Amtes geht, kann man an viele Orte nicht reisen, an denen sehr viele Menschen sehr gut leben!!!

Mit Tanzania sind wir nun auch schon lange innerlich sehr verbunden - und hoffen derzeit, dass wir (mit 4 Kindern!) im Juli nach Dar Es Salaam ziehen können (derzeit leben wir in Malawi). Ich würde auch jetzt wieder nach Nairobi ziehen, wenn es eine Gelegenheit dafür gäbe - und dort auch nicht ständig in Angst leben.
Wir waren in den letzten Jahren mehrfach in Tanzania und Kenya, auch in Arusha und Dar es Salaam. Nimm Dir Piccos Worte zu Herzen (nix zur Schau tragen. Eher weniger an sich haben, und selbstsicher vorangehen - und sollte je doch was passieren, nicht um Sachen kämpfen, sondern abgeben und sich selber retten!)
Und: was ich immer wieder gerne sage, bei der Diskussion, wo es auf dieser Welt angeblich so "gefährlich" ist: auch in Deutschland wird gestorben..... Das wird gerne unter den Tisch gefegt (ein bisschen Austausch darüber gab es kürzlich im Forum unter dem Thema "Bitte um Hilfe bei der Routenplanung Malawi/Zambia").
Geht beherzt in diesen Urlaub, und ich wünsche Euch, dass Ihr wertvolle Erlebnisse mit nach Hause bringt!
Antje
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jan 2018 05:08 #507082
  • uet
  • uets Avatar
  • Beiträge: 6
  • uet am 24 Jan 2018 20:50
  • uets Avatar
Danke für Deinen "Senf", Antje! Das hört sich ja ebenfalls beruhigend an :)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jan 2018 08:54 #507100
  • Wernfried
  • Wernfrieds Avatar
  • Beiträge: 130
  • Dank erhalten: 69
  • Wernfried am 25 Jan 2018 08:54
  • Wernfrieds Avatar
Kleiner Tipp. Suche dir auf der Seite des Auswärtigen Amts 2-3 Länder aus, die du kennst (und persönlich als "sicher" betrachtest) und lies dir die entsprechenden Reise- und Sicherheitshinweise durch. Dann kannst du diese Hinweise vermutlich besser einordnen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
25 Jan 2018 10:16 #507110
  • Turi
  • Turis Avatar
  • In der Ruhe liegt die Kraft
  • Beiträge: 339
  • Dank erhalten: 250
  • Turi am 25 Jan 2018 10:16
  • Turis Avatar
Sorry
Auswärtigen Amts
Die Aussagen der auswärtigen Ämter, egal von welchem Land, sind ungefähr so aussagekräftig wie die Beipackzettel von Medikamenten.
Die sichern sich ab, dass im Fall der Fälle nicht auf das jeweilige Land zurückgegriffen werden kann, genau wie die Pharmahersteller.
Hat mit der tatsächlichen Situation in der Regel nicht viel zu tun.
Richtiges auftreten, vernünftigen Umgang mit Wertsachen und das Risiko ist nicht grösser als in den Weltstädten Europas.
Auch hier muss man gewisse Gegenden in den Städten meiden, zumindest in der Dunkelheit.

Gruss Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.