• Seite:
  • 1
  • 2
THEMA: Tansania/Sansibar Jahreswechel 2018/19
17 Aug 2017 10:23 #485447
  • P601
  • P601s Avatar
  • Beiträge: 84
  • Dank erhalten: 47
  • P601 am 17 Aug 2017 10:23
  • P601s Avatar
Hallo, wir würden gern zum Jahreswechel 18/19 eine klassische Veranstalter - Rundreise Tansania-Nord + Badeverlängerung auf Sansibar machen.

Vielleicht hat jemand schon mal eine ähnliche Tour gemacht und kann uns etwas zum Klima während dieser Zeit sagen (Klimatabellen haben wir schon studiert, uns kommt es eher auf das persönliche Empfinden an - Safariwagen eher heiß oder angenehm / Wie war es in den Lodges/Camps von den Temp. her ......)

Wir haben uns 2 Touren bei verschiedenen Veranstaltern herausgesucht. War vielleicht schon jemand mit diesen unterwegs und kann über Erfahrungen berichten. Gern auch Tipps zu anderen Veranstaltern.

Ich hoffe, es ist erlaubt, die Links hier einzustellen, sonst bitte löschen.
www.chamaeleon-reise...a/Tansania/Serengeti
taruk.com/reisen/afr...ania/great-migration

Vielen Dank schon mal. Es soll unsere erste Afrika-Reise werden, bevor wir uns dann im Sommer 2019 einer Selbstfahrertour in Namibia zuwenden.

Gruß
P601
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Aug 2017 11:39 #485460
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5320
  • Dank erhalten: 8026
  • Topobär am 17 Aug 2017 11:39
  • Topobärs Avatar
Hinsichtlich der Temperaturen ist es auf dem Northern Circuit sehr angenehm. Bedingt durch die Höhe sollte für abends eine Jacke mit im Gepäck sein. Im offenen Safariwagen ist es am frühen Morgen oftmals noch recht kühl und zugig, weshalb ich als Jacke einen Windstopper empfehle. Tagsüber meist 25°C - 30°C. Nachts häufig unter 20°C. Tarangire NP und Lake Manyara NP sind durch die niedrigere Höhenlage immer etwas wärmer.
An der Küste solltet Ihr mit schwülwarmer Hitze rechnen. 100% Luftfeuchtigkeit und meist um die 35°C. Nachts kühlt es nur wenig ab.
Hinsichtlich Niederschlägen ist zum Jahreswechsel zwischen absoluter Trockenheit und starken Überschwemmungen alles möglich. Haben wir alles schon gehabt.

Zu den Veranstaltern kann ich als Selbstfahrer nichts sagen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Aug 2017 13:54 #485478
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5013
  • Dank erhalten: 10284
  • picco am 17 Aug 2017 13:54
  • piccos Avatar
Hoi P601...hast Du auch einen aussprechbaren Namen? :evil:

Wie Topobär schon schrieb ist es im Januar sehr angenehm, Dezember war ich noch nie in Tanzania, aber in Kenya.
Meist war ich in Nordtansania Ende Januar/Anfang Februar.
Eine sehr angenehme Zeit was das Wetter angeht, nicht zu heiss, nicht zu nass.
Vieleicht spielt die kleine Regenzeit noch etwas rein, was aber vor allem für den Fahrer in der Serengeti ('Black Cotton Soil') problematisch werden kann. Aber nur problematisch, nicht unausführbar.
Topobärs Temperaturangaben kann ich nur noch hinzufügen dass es in der Serengeti am frühen Morgen schon mal nur noch 14°C haben kann, je nach Wetter halt. Das ist im offenen Wagen dann richtig kalt! Windstopper und eine warme Jacke in Zwiebelschicht sollte schon sein. Wenn möglich ohne Rot (Viele Tiere mögen Rot nicht), natürlich nicht grell und nur wenn Du Tse-Tse-Fliegen liebst dunkel/schwarz oder blau...denn die Viecher werden von dunklen Farben und von Blau angezogen! ;)
Was sich die Tse-Tse-Bekämpfer ja zu Nutzen machen.
Auf Sansibar waren wir letzten Oktober, es war wesentlich angenehmer als damals an Kenya's Nordküste im Dezember, aber auch diesen Februar auf Chale Island (Kenya, Südküste) wars ganz angenehm, da es immer etwas windete. Auf Sansibar (Nungwi) wars genauso kaum mal windstill, geschätzt 35°C am Tag und 28°C in der Nacht.
Weitere Infos findest Du in den diversen Reiseberichten hier im Forum.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
17 Aug 2017 16:44 #485499
  • UDi
  • UDis Avatar
  • Beiträge: 396
  • Dank erhalten: 385
  • UDi am 17 Aug 2017 16:44
  • UDis Avatar
Hallo P601,

wir haben eine Tansaniareise mit Wigwam gemacht. Kann ich in jeder Hinsicht empfehlen, wenn man nicht auf den größten Luxus oder eine Arztbegleitung Wert legt. Die Lodges und die Moving camps in der Serengeti waren klasse, der Guide kompetent und zugewandt. Jederzeit gerne wieder. Wenn du mehr wissen willst, dann bitte per pn. Sonst bekomme ich hier vielleicht Ärger :( . Und das will ich nicht :cheer:
Ute
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
18 Aug 2017 16:57 #485650
  • buma
  • bumas Avatar
  • Beiträge: 762
  • Dank erhalten: 336
  • buma am 18 Aug 2017 16:57
  • bumas Avatar
Hallo P601- welch ein schöner Name-
wir waren vor einigen Jahren an Silvester auf Sansibar und in der Silvesternacht auf dem Lake Tanganjika mit der Liemba unterwegs zu den Schimpansen im Mahale NP . In den vier Wochen des Reisen in dem Land war es nie kalt, außer einmal bei großem Regen nördlich Serengeti, aber dieser Regen war außergewöhnlich.
Insgesamt hatten wir eine sehr angenehme Reisezeit und ich würde immer wieder diese Jahreszeit empfehlen. Aber die Zeiten ändern sich ja :dry:
LG
Marga
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
19 Aug 2017 13:56 #485718
  • uganda80
  • uganda80s Avatar
  • Beiträge: 200
  • Dank erhalten: 334
  • uganda80 am 19 Aug 2017 13:56
  • uganda80s Avatar
Hallo,

ich kann Dir Mashokatours sehr empfehlen mit denen ich 4x unterwegs war und jedes mal eine tolle Reise gehabt habe. vielleicht auch preislich
interessant gegenüber einem Dt. / Europäischem Veranstalter. Mit Mashokatours waren hier auch schon einige Forumsmitglieder on Tour.
Bei weiteren Fragen gerne auch per pn.

www.mashokatours.com
Letzte Änderung: 19 Aug 2017 17:50 von uganda80.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2