THEMA: Erfahrung mit Flug Windhoek WDH - Kilimanjaro JRO
20 Feb 2017 07:25 #464821
  • rhh64
  • rhh64s Avatar
  • Immer mit der Ruhe!
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 447
  • rhh64 am 20 Feb 2017 07:25
  • rhh64s Avatar
Hallo zusammen,

wir haben den Norden Tansanias 11 Tage bereist. Vorher waren wir in Namibia 19 Tage. Da wir bereits öfter im südlichen Afrika waren, wollten wir von Ostafrika nur Ngoro/Serengeti, erleben und dort keinen vollen Monat bleiben. Man sollte sich unserer Auffassung nach Tse-Tse-Fliegen und Malaria-Risiken nicht länger als nötig aussetzen, so dass der Aufenthalt in Tansania auf ein Minimum begrenzt wurde. Auf der anderen Seite wollten wir jedoch 30 Tage Afrika-Urlaub machen, so dass es die Kombination Namibia-Tansania und die Verbindung per Flug hergestellt wurde. Für diejenigen von euch, die über eine derartige Länder-Kombination nachdenken, ist mein Beitrag vielleicht interessant.

Wenn ich es noch einmal machen würde, würde ich von Windhoek direkt nach Frankfurt fliegen (Ankunft früh morgens mit Air Namibia oder Condor), dann mir am Airport Frankfurt ein Tageshotel nehmen, ein paar Stunden schlafen und abends mit Condor direkt nach Kilimanjaro Airport (JRO) fliegen.

Wir sind im späten Nachmittag mit SAA von Windhoek nach Johannesburg geflogen. Dort haben wir in einem Airport Hotel übernachtet, dann am Morgen mit SAA von Johannesbug nach Dar El Salaam geflogen und sind nach einem Aufenthalt von 6 Stunden weitergeflogen mit Precision Air nach Kilimanjaro, so dass wir am späten Abend am Airport Kilimanjaro ankamen. Stressig, unkomfortabel, teurer als die o. g. genannte andere Kombination und mehr Umsteigen (3 statt 2 Flüge).

Tansania ist übrigens anders als das südliche Afrika. In Tansania gibt es fast keine Selbstfahrer. Auch wir waren froh, dass wir nicht selbst gefahren sind und uns von einem sehr guten und zuverlässigen Driver Guide haben fahren lassen: Wir waren unterwegs mit Steven, ein selbstständiger Driver Guide (spricht Englisch, 45 Jahre alt) ohne Angestellte und ohne Website, erreichbar für Anfragen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Steven können wir ohne Wenn und Aber empfehlen.
Beste Grüße

rhh64
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Feb 2017 07:37 #464823
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 2208
  • Dank erhalten: 1324
  • marimari am 20 Feb 2017 07:37
  • marimaris Avatar
Hallo
Eine andere Variante waere Zanzibar gewesen. Mit Mango Air von JHB nach Zanzibar- ein paar Tage ausspannen- dann direkt weiter nach Arusha.
So haette ich mich organisiert.
Gruss Mari
Nächste Reiseziele:
ab 21.08.- 17.10. 2022: Griechenland
2023: Panamericana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Feb 2017 07:46 #464824
  • rhh64
  • rhh64s Avatar
  • Immer mit der Ruhe!
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 447
  • rhh64 am 20 Feb 2017 07:25
  • rhh64s Avatar
marimari schrieb:
Hallo
Eine andere Variante waere Zanzibar gewesen. Mit Mango Air von JHB nach Zanzibar- ein paar Tage ausspannen- dann direkt weiter nach Arusha.
So haette ich mich organisiert.
Gruss Mari

Stimmt, das ist eine gute Variante, wenn man Badeurlaub machen will. Wir wollten nur Safari/Landschafen und keinen Badeurlaub.
Beste Grüße

rhh64
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Feb 2017 07:53 #464825
  • marimari
  • marimaris Avatar
  • Beiträge: 2208
  • Dank erhalten: 1324
  • marimari am 20 Feb 2017 07:37
  • marimaris Avatar
:laugh:
Zanzibar ist landschaftlich wunderschoen! Stone Town kulturell eine Bereicherung! Eine landschaflich andere Strecke waere ein Flug nach Nairobi und von da aus mit dem Shuttle Bus nach Arusha. Wenn einem reisen nix macht und der Weg das Ziel ist waere dies dann wohl eine interessante Variante.
Gruss M.
Nächste Reiseziele:
ab 21.08.- 17.10. 2022: Griechenland
2023: Panamericana
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
20 Feb 2017 08:22 #464828
  • travelNAMIBIA
  • travelNAMIBIAs Avatar
  • Beiträge: 27437
  • Dank erhalten: 24302
  • travelNAMIBIA am 20 Feb 2017 08:22
  • travelNAMIBIAs Avatar
Hi rhh64,
Wir sind im späten Nachmittag mit SAA von Windhoek nach Johannesburg geflogen. Dort haben wir in einem Airport Hotel übernachtet, dann am Morgen mit SAA von Johannesbug nach Dar El Salaam geflogen und sind nach einem Aufenthalt von 6 Stunden weitergeflogen mit Precision Air nach Kilimanjaro, so dass wir am späten Abend am Airport Kilimanjaro ankamen. Stressig, unkomfortabel, teurer als die o. g. genannte andere Kombination und mehr Umsteigen (3 statt 2 Flüge).
aber wieso tut Ihr Euch das an? Ihr könnt die ganze Geschichte in 9:45 Stunden Gesamtreisezeit abhaken:
SA75 12:30 Uhr FRA JNB
1:15 Stunden in JNB
SA180 15:35 JNB NRO
1:50 Stunden in NRO
PW728 22:30 Uhr NRO JRO
Ankunft dort um 23:20 Uhr
Viele Grüße aus Windhoek
Vom 30. April bis 26. Mai 2022 nur sporadisch im Forum unterwegs
Aktuelle Einreiseregelungen für Namibia bis 15.6.2022.
- Geimpft (ohne Booster)/Genesen (max 3 Monate): (1) Impf-/Genesenennachweis (ausgedruckt), (2) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (3) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
- Ungeimpft/nicht genesen: (1) PCR-Test nicht älter als 72 Stunden vom Abstrich bis Einreise ausgedruckt, (2) Trusted Travel (PDF) ausgedruckt, (3) Ausfüllen des medizinischen Einreiseformulars ("Surveillance Form"), (4) Ausfüllen des normalen Einreiseformulars
Kinder <5 Jahre brauchen keinen Nachweis zu erbringen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
23 Feb 2017 19:37 #465376
  • rhh64
  • rhh64s Avatar
  • Immer mit der Ruhe!
  • Beiträge: 982
  • Dank erhalten: 447
  • rhh64 am 20 Feb 2017 07:25
  • rhh64s Avatar
travelNAMIBIA schrieb:
Ihr könnt die ganze Geschichte in 9:45 Stunden Gesamtreisezeit abhaken:
..
1:15 Stunden in JNB
...
1:50 Stunden in NRO
...

Hallo Christian,

das stimmt in der Theorie: Bei nur 1:15 Stunden Umsteigezeit in JNB und 1:50 Stunden in NRO darf aber nichts dazwischen kommen. Das wäre ohne Puffer-Zeiten für Verspätung, lange Abfertigungszeiten etc. und würde für uns kein entspanntes Reisen bedeuten, da das Risiko des verpassten Flugs nervig wäre.
Beste Grüße

rhh64
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.