THEMA: Karibuni Tansania na Sansibar Mama!
12 Nov 2016 14:32 #451707
  • tina76
  • tina76s Avatar
  • Beiträge: 271
  • Dank erhalten: 420
  • tina76 am 12 Nov 2016 14:32
  • tina76s Avatar
Liebe Sabine,

Du bist ja richtig fleißig am Schreiben. :) Nach ein paar Tagen Abwesenheit habe ich nun erstmal die tollen Fotos und Berichte von Sansibar nachgeholt. Das Mwezi Boutique Resort sah wirklich klasse aus. Ist direkt gemerkt, für den Fall, dass ich nochmals Sansibar bereise! Auf jeden Fall kamen jede Menge Erinnerungen an unseren Trip im September hoch. Die Bilder vom Meer bei Ebbe, das Gewusel in Stone Town, die traumhaften Strände,...Da möchte man direkt die Schuhe ausziehen und wieder durch den weichen Sand laufen...Träum. Schön, dass ihr so viel unternommen habt und uns daran teilhaben lasst! Wir waren nur wenige Tage dort, von daher interessant zu sehen, was es noch alles gegeben hätte. Freue mich auf mehr!

Liebe Grüße
Kristina

P.S.: Möchte auch mit meinem Reisebericht starten. Sag mal, wie geht das eigentlich mit der Sonne, wo man den Bericht beim Draufklicken dann ohne Kommentare lesen kann? Finde dazu irgendwie nichts. :blink: Wäre super, wenn Du mir da einen Tipp geben könntest!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Applegreen
12 Nov 2016 15:41 #451721
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 2048
  • Dank erhalten: 2495
  • KarstenB am 12 Nov 2016 15:41
  • KarstenBs Avatar
Hallo Kristina,

ich bin zwar nicht Sabine, helfe Dir da aber gern weiter (schon aus Eigeninteresse, wenn Du dann einen RB schreibst :whistle: ):
Wenn Du Deine Beiträge schreibst, gibt es unten eine Zeile "Reisebericht" Dieser Beitrag ist Teil eines Reiseberichts.
Häkchen setzen, fertig.

LG aus dem kalten HH,

Karsten

Edit: und das sollte ich dann auch gleich nutzen, um Sabine für ihren RB zu danken: Danke für die Fotos und Schilderungen aus meinem Sehnsuchtsland!
RB Kenia 2020 www.namibia-forum.ch...pt-2020.html?start=0
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Letzte Änderung: 12 Nov 2016 15:43 von KarstenB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Applegreen
13 Nov 2016 09:47 #451786
  • tina76
  • tina76s Avatar
  • Beiträge: 271
  • Dank erhalten: 420
  • tina76 am 12 Nov 2016 14:32
  • tina76s Avatar
Hallo Karsten,

vielen lieben Dank für Deine prompte Info. Du hast mir sehr weitergeholfen damit.

Werde mir nun auch mal Deinen Bericht von Südtansania zu Gemüte ziehen. Bin noch ganz im Afrika-Fieber und Tansania hat wirklich fasziniert.

Liebe Grüße, auch an meine alte Heimat Hamburg!
(war diese Woche noch da und ich kann bestätigen, es war wirklich kalt...Schnee und Schneeregen...Brrr)
Kristina
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: KarstenB
13 Nov 2016 15:44 #451853
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1795
  • Dank erhalten: 4432
  • Applegreen am 13 Nov 2016 15:44
  • Applegreens Avatar
@ Kristina: schön, dass Du wieder eingestiegen bist :)
@ Karsten: Herzlich Willkommen und Danke für die Beantwortung von Kristina's Frage - ich war über das Wochenende mal OFF B)

Es geht auch gleich weiter!

Liebe Grüße
Sabine
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
13 Nov 2016 15:57 #451858
  • Applegreen
  • Applegreens Avatar
  • Beiträge: 1795
  • Dank erhalten: 4432
  • Applegreen am 13 Nov 2016 15:44
  • Applegreens Avatar
13.10.2016 Sansibar Spice Tour – den Gewürzen auf der Spur

Die Insel Sansibar ist auch unter dem Namen „Gewürzinsel“ bekannt und daher war die sogenannte „Spice-Tour“ für uns ein absolutes Muss. Auch wenn der Tourismus für Sansibar die Haupteinnahmequelle ist, so spielen Gewürze nach wie vor eine sehr große Rolle.

Nach dem Frühstück werden wir von unserem Fahrer abgeholt und es geht zunächst in die grobe Richtung Sansibar Stadt. Irgendwann direkt an der Landstraße gelegen biegen wir rechts ab auf die Anlage der JAMBO-Spice Farm.

Wir sind zunächst etwas erstaunt, dass wir nicht auf einer richtigen Plantage landen :huh:. Hier werden wir direkt von unserem etwas Deutsch sprechenden Guide nebst Assistenten erwartet.

Unser Führer erklärt uns, dass dies nur quasi der „Show-Room“ der eigentlichen Plantage ist und wir werden in den nächsten Stunden erfahren, auf welch kleinem Raum eine große Anzahl von Früchten und Gewürzen zu finden ist. Bei der etwa 2-stündigen Tour durch die Spice Farm lernen wir viele Früchte und Gewürze kennen und lernen wie sie angebaut werden bzw. wachsen.





Wir bestaunen Pfeffer, Vanille, Zimt, Nelken, Ingwer, Safran, Muskat, Kakao, Kaffee, Kardamon und vieles mehr.









Wo und wie der Pfeffer wächst, haben wir so noch nie gesehen. Er wächst am Baum und lebt mit ihm in einer einvernehmlichen Symbiose. Schwarze, grüne oder rote Pfefferkörner stammen alle von einer einzigen Pflanze und unterscheiden sich lediglich durch die Reife.



Wusstet Ihr, dass die Nelken auf der Insel als „King Of The Spices“ gelten und die Ananas nicht auf einem Baum wächst?





Interessant ist auch die „Lippenstift-Frucht“, die tatsächlich für die Herstellung dieser Kosmetik Verwendung findet.





Überall werden die Blüten oder Früchte abgepflückt und wir Damen werden mit Kettchen und Körbchen aus geflochtenen Palmblättern für die Aufbewahrung des Ernteguts beschenkt.



Zwischendurch dürfen wir immer wieder schnuppern oder auch verkosten.













Auch hier sehen wir wieder, wie die Kokosnuss verarbeitet wird und die Produkte, zum Beispiel Körpercremes in verschiedenen Duftrichtungen aus unterschiedlichen Kräutern, können käuflich erworben werden. Natürlich werden hier auch alle Gewürze zum Kauf angeboten - allerdings sind diese in Stone Town auf dem Markt wesentlich günstiger ;)

Wir lernen den Sansibar-Apfel kennen und sehen wo die Sternfrucht wächst - sie wird extra vom Baum gepflückt und schmeckt köstlich erfrischend:







Gegen Ende der Tour dürfen wir noch alle Produkte, die hier angebaut werden verkosten. Manches schmeckt köstlich – manches wiederum ist etwas gewöhnungsbedürftig :P.

Der junge Mann in roter Kriegsbemalung hat während der Tour fleißig Palmblätter gesammelt und beschenkt zum Abschied jeden von uns mit einer Krone. The Kings and Queens of Sansibar ;-)





Und zu guter Letzt steigt noch ein Palmenkletterer hoch hinauf, um mit lautem Trällern des Lieds „Jambo Bwana“ eine Kokosnuss für jeden von uns vom Baum zu holen.





Die „Spice-Tour“ gehört sicherlich zu den touristischsten Standard-Ausflügen auf der Insel. Dies war auch die erste Aktivität dieser Reise auf der wir ausnahmsweise nicht alleine waren B) Es waren noch geschätzte 6 weitere Besucher anwesend :huh: Dennoch fanden wir den kurzen Exkurs in die Welt der Gewürze sehr interessant!

Fortsetzung folgt!

Den Nachmittag verbringen wir in Stone Town mit Geschichten aus 1001 Nacht.
Letzte Änderung: 13 Nov 2016 19:02 von Applegreen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: tina76, Fluchtmann, ANNICK, Topobär, fotomatte, speed66, picco, KarstenB, Papa Kenia, Old Women und weitere 6
14 Nov 2016 08:47 #451961
  • tina76
  • tina76s Avatar
  • Beiträge: 271
  • Dank erhalten: 420
  • tina76 am 12 Nov 2016 14:32
  • tina76s Avatar
Liebe Sabine,

besten Dank für den interessanten Einblick in die Spice-Tour (die wir leider aus Zeitgründen dieses Jahr nicht geschafft haben.)
Nun bedauere ich das ja schon etwas. Natürlich auch wegen der tollen geflochtenen Handtasche am Ende. :lol:
Aber man hat wie so oft die Qual der Wahl bei den begrenzten Urlaubstagen.

Guten Start in die neue Woche und liebe Grüße
Kristina
Letzte Änderung: 14 Nov 2016 08:47 von tina76.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Applegreen