THEMA: Alter Südwester geht in Tansania fremd.
04 Feb 2016 13:52 #417916
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3921
  • Dank erhalten: 5301
  • Burschi am 04 Feb 2016 13:52
  • Burschis Avatar
Beim nächsten Kollegen bin ich mir nicht ganz sicher. Ich vermute mal, dass es sich um einen jungen Kampfadlerhandelt. Aber mit den Jungen Greifen bin ich etwas auf Kriegsfuß. Unser Guide meinte jedenfalls es sei einer.



O.K. ich hatte geschrieben, dass ich keine ASrten zeigen wollte, die in SWA vokommen. Da hat sich doch glatt die Gabelracke beschwert und meinte, dass sie doch auch gesehen werden will. Also, wenn sie den Schnabel so weit aufreißt, dann mache ich mal eine Ausnahme! :) :)



Natürlich stehen noch etliche Vögel mehr auf meiner Beobachtungsliste, aber die kann ich hier nicht alle einfügen. Auch auf viele weitere Beobachtungen von Antilopen, Löwen und anderen Säugetieren will ich hier verzichten, nur eines noch herausheben: Es war der erhoffte „Elefantentag“! Dieser Park ist ja berühmt für seine Elefanten und hat die Erwartungen übertroffen. An dem Nachmittag waren es über 200 Eles, die wir beobachten konnten. Die Landschaft passte aber auch ideal dazu, viele Fotos habe ich zusammen mit den häufigen riesigen Baobab-Bäumen und an verschiedenen Wasserlöchern geschossen. Oft marschierten die riesigen Eles nur wenige Meter am Auto vorbei. Logisch, dass ich da an ein paar Fotos nicht vorbei komme:






Das Bild ist deswegen dabei, um auch mal einen der vielen hundert Baobabs in dem Park zu zeigen. Habe noch nie so viele Baobabs auf so engem Raum gesehen.




Und diese kleinen Wasserplanscher sind einfach zu süß, um sie wegzulassen. Aber jetzt ist Schluss damit. ;)
20x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Letzte Änderung: 04 Feb 2016 13:52 von Burschi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Fluchtmann, ANNICK, Eto, r2d2, picco, Reinhard1951, THBiker, reini63, freddykr, Holger_W und weitere 4
04 Feb 2016 13:58 #417917
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3921
  • Dank erhalten: 5301
  • Burschi am 04 Feb 2016 13:52
  • Burschis Avatar
Jetzt hätte ich fast vergessen, dass wir an diesem Tag ja noch das Quartier gewechselt haben:
Ich hätte den badenden Eles noch ewig zuschauen können, doch es ging schon auf Abend zu und wir mussten ja noch ein kleines Stückchen zur nächsten Unterkunft fahren.
Es ist übrigens eine Lodge, die zu dem Unternehmen gehört, bei dem wir auch den Guide mit Auto gebucht hatten: Kibo-Tours.
Es war das Maramboi Tented Camp, das sich viel einfacher anhört, als es sich in Wirklichkeit darstellte, denn die „Tents“ waren keine einfachen Zelte, sondern sehr großzügige und geschmackvoll eingerichtete Zelthäuser in einem weitläufigen Gelände.
Im zentralen Gebäude war das Restaurant mit einer großen Terrasse, einem überdachten Teil für den Fall, dass es regnen würde, was es am zweiten Abend auch tat, und einem sehr großen, etwas abseits gelegenen Swimmingpool.




Das Essen war ausgezeichnet. Ich kann diese Lodge nur empfehlen, auch der Service und die Hilfsbereitschaft des Personals waren vorbildlich. Zu einer besonders gelungenen Speise er-hielt ich auf meine Bitte hin sogar das Rezept aus der Küche.
Von den Zeltcamps der ersten Reihe, kann man die vorbeiziehenden Herden der Gnus und Zebras beobachten. Hier könnte man es schon ein paar Tage aushalten. Und da des Nachts auch gelegentlich mal Hyänen herumschleichen, wird man vom Abendessen von Angestellten zu den Tents geleitet.
Beim Frühstück gab es immer wieder mal Besuch.


Man sollte schon darauf achten, dass man den Teller leer gegessen hat, bevor man sich was Neues vom Büfett holt. Könnte ja sein, dass inzwischen jemand anderes daran Geschmack gefunden hat. :) ;)
So, das war´s dann für heute, hoffe, dass ich mit den vielen Bildern nicht zu lästig war.
Viele Grüße:
Burschi
20x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, Topobär, Eto, r2d2, speed66, picco, Reinhard1951, THBiker, reini63 und weitere 5
04 Feb 2016 14:15 #417920
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5379
  • Dank erhalten: 8352
  • Topobär am 04 Feb 2016 14:15
  • Topobärs Avatar
Hallo Burschi,

bei Tansania bin ich natürlich auch dabei, haben wir doch gerade die Flüge für unsere nächste Tansania-Reise gebucht.

Hinsichtlich Deiner Aussage zum selbstfahren bin ich natürlich ganz anderer Meinung. Ich hatte auf unseren Reisen durch Tansania nie den Eindruck etwas verpasst zu haben.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: picco
04 Feb 2016 14:23 #417922
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5296
  • Dank erhalten: 10394
  • picco am 04 Feb 2016 14:23
  • piccos Avatar
Topobär schrieb:
Ich hatte auf unseren Reisen durch Tansania nie den Eindruck etwas verpasst zu haben.
Tststs, sogar DEN Eindruck hast Du verpasst...tststs... :evil: :whistle: :laugh: B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2016 16:39 #417942
  • Strelitzie
  • Strelitzies Avatar
  • Beiträge: 2518
  • Dank erhalten: 3043
  • Strelitzie am 04 Feb 2016 16:39
  • Strelitzies Avatar
Hallo Burschi,

herzlichen Dank für's Mitnehmen - Tansania steht noch immer auf meiner to-do-Liste.
"So, das war´s dann für heute, hoffe, dass ich mit den vielen Bildern nicht zu lästig war.".... so lasse ich mich sehr gern "belästigen" ;)
Freue mich auf die Weiterfahrt mit vielen Fotos!

Viele Grüße
Strelitzie
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
05 Feb 2016 05:33 #417994
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3921
  • Dank erhalten: 5301
  • Burschi am 04 Feb 2016 13:52
  • Burschis Avatar
Am nächsten Tag ist wieder ein "Überbrückungstag".
Freitag, 15.1.:
Es hieß am Morgen wieder Kofferpacken und die nächste Station anzusteuern. Unser Ziel war heute der Lake Eyasi und das Ngeda Kisima Tented Camp. Auf der Fahrt passieren wir wie-der verschiedene interessante Orte, wie z.B. das Moskito-Flussdorf oder „Rote Bananen-Dorf“, das in einer ausgesprochen fruchtbaren Gegend liegt. Immer wieder begeistern mich die Fahrzeuge auf den Straßen. Es ist doch erstaunlich, mit was man alles fahren kann. Man denke sich das mal in Deutschland!
Es hieß am Morgen wieder Kofferpacken und die nächste Station anzusteuern. Unser Ziel war heute der Lake Eyasi und das Ngeda Kisima Tented Camp. Auf der Fahrt passieren wir wie-der verschiedene interessante Orte, wie z.B. das Moskito-Flussdorf oder „Rote Bananen-Dorf“, das in einer ausgesprochen fruchtbaren Gegend liegt. Immer wieder begeistern mich die Fahrzeuge auf den Straßen. Es ist doch erstaunlich, mit was man alles fahren kann. Man denke sich das mal in Deutschland!



Manchmal sind die Autos auch abenteuerlich beladen und haben oben drauf noch eine Besatzung.


Besonders gefallen haben mir ja die Tuktuks. So eines hätte ich gerne, um bei uns damit zum Einkaufen zu fahren. Aber wie bringt man so ein Fahrzeug ins Reisegepäck? :) :blink:


. Ohne unseren Guide hätte ich wohl weder nach Olponpongi noch zu diesem Camp am Lake Eyasi gefunden, denn es war praktisch keine Ausschilderung vorhanden und die Gravelroad wurde immer schlechter, sodass ich am Schluss, als wir uns fast durch den Busch zwängten, wohl aufgegeben hätte.
Aber es hat sich gelohnt. Das Camp liegt direkt am Lake Eyasi. Die Zelthäuser sind mit allem ausgestattet, was man braucht, selbst W-lan ist in allen Häuschen vorhanden! Betten und sanitäre Einrichtungen waren blitzsauber und sehr bequem.






Das Restaurant hatte eine der besten Küchen der Reise vorzuweisen, es war echt lecker! Der Pool war zwar klein, aber frisch und sauber, zudem konnte man sich an einen Tümpel setzen und viele Vögel (Webervogel-Kolonie und etliche Watvögel) beobachten, oder bei Sonnenun-tergang auf einen Holzturm steigen und von hier aus mit einem Sundowner in der Hand die Stille der letzten Sonnenstrahlen genießen. Auch kleinere Wanderungen rund um das Camp oder zum See hin sind möglich. Wir haben uns hier ausgesprochen wohl gefühlt. Unter allen Unterkünften dieser Reise rangiert es auf Platz 2 mit Bestnote 1! Hier wären wir gerne noch einen Tag länger geblieben.




Und da wir hier die einzigen Touristen waren, konnten wir auch die herrliche Ruhe besonders genießen.
20x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Letzte Änderung: 05 Feb 2016 05:33 von Burschi.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Topobär, Eto, r2d2, speed66, picco, Reinhard1951, THBiker, Strelitzie, NOGRILA und weitere 6