THEMA: Alter Südwester geht in Tansania fremd.
04 Feb 2016 08:29 #417885
  • ausddorf1
  • ausddorf1s Avatar
  • Beiträge: 46
  • Dank erhalten: 17
  • ausddorf1 am 04 Feb 2016 08:29
  • ausddorf1s Avatar
Hallo Burschi, auch ich lese mit Begeisterung. Freue mich auf die Fortsetzung.
Danke für den Bericht!
LG Oliver
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2016 08:49 #417888
  • THBiker
  • THBikers Avatar
  • Beiträge: 1180
  • Dank erhalten: 954
  • THBiker am 04 Feb 2016 08:49
  • THBikers Avatar
Burschi schrieb:
@THBiker:
Die Reise habe ich über "Abendsonne Afrika" abgeschlossen. Den Reiseverlauf habe ich aber im Wesentlichen selbst bestimmt. Meine Wünsche wurden auch entsprechend umgesetzt. Lediglich Sansibar war nicht ganz so toll.

Geht bald weiter!

Danke.

Und wer war letztendlich der Veranstalter, d.h. das Safari Unternehmen vor Ort?
Ja bei Sansibar habe ich auch etwas Pech gehabt mit der Unterkunft. Fand es aber an sich ganz interessant und als Abschluss schön zum entspannen.
Gruß Thorsten :)
Community Wildlife Fund

Auf den Spuren der Gnus - Tansanias Norden
" Alles, was ich jetzt wollte, war nach Afrika zurückzukommen. Ich hatte es noch nicht einmal verlassen, aber wenn ich nachts aufwachte, lag ich lauschend da, bereits voller Heimweh danach."
Ernest Hemingway
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2016 09:40 #417892
  • Versilia
  • Versilias Avatar
  • Beiträge: 43
  • Dank erhalten: 34
  • Versilia am 04 Feb 2016 09:40
  • Versilias Avatar
Hallo Burschi,

auch ich bin ein eingeschweißter Ostafrika-Fan, war schon viermal in der Region und freue mich über deinen Bericht! Ich kann mich noch sehr genau an die "bumpy roads" erinnern. Wir sind - beim zweiten Besuch vier Mädels - mit gebrochenem Radlager und Stoßdämpfer liegengeblieben.

Bin gespannt wie es bei euch weitergeht!

LG Britta
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2016 10:09 #417895
  • NOGRILA
  • NOGRILAs Avatar
  • Beiträge: 1794
  • Dank erhalten: 760
  • NOGRILA am 04 Feb 2016 10:09
  • NOGRILAs Avatar
Hallo Burschi, bin auch dabei und springe auf!

Könntest du dein gesamtes Routing vorab reinstellen, damit wir eine Vorstellung bekommen auf welchen "Wegen" du gefahren bist?!

Danke und LG NOGRILA
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2016 11:55 #417905
  • HerbyW
  • HerbyWs Avatar
  • Beiträge: 101
  • Dank erhalten: 78
  • HerbyW am 04 Feb 2016 11:55
  • HerbyWs Avatar
Hallo Burschi

Schön dass du einen Reisebericht schreibst!
Tansania steht auch auf meiner Liste für das hoffentlich bald erste Mal Afrika.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
04 Feb 2016 13:42 #417914
  • Burschi
  • Burschis Avatar
  • "Es irrt der Mensch, solang er strebt!"
  • Beiträge: 3921
  • Dank erhalten: 5301
  • Burschi am 04 Feb 2016 13:42
  • Burschis Avatar
Nun geht es weiter:
Mittwoch, 13.1.
Heute verlassen wir die Mt Meru View Lodge am Morgen und fahren zunächst einmal durch Arusha. Vorher haben wir einen schönen Blick auf dem Mt Meru, der ausnahmsweise mal nicht völlig im Dunst liegt.


Die Gegend um den Mt. Meru ist sehr fruchtbar. Angebaut wird Kaffee, Mais, Bananen Mango und alles in vielen Sorten.
Nicht so viel Glück hatten wir mit dem Kilimandjaro, den wir nur einmal im Dunst gesehen habe, ansonsten war er aber immer komplett verhüllt, was daran lag, dass zu dieser zeit die Luftfeuchtigkeit relativ hoch war und es auch deswegen immer wieder mal geregnet hat.
Bei der Fahrt durch Arusha zeigte sich am Morgen die volle Hektik einer afrikanischen Stadt. Mit einem Affenzahn düsten die meist voll besetzten Kleinbusse durch die Straßen, oft noch schneller die bunten größeren Überlandbusse. Passend dazu die Aufschrift auf einem davon:
„We trust in God!“ Das wird bei so manchem Gefährt auch bitter notwendig sein!




Mich haben aber auch immer die LKWs fasziniert. Unwahrscheinlich, was da in Afrika im-mer draufpasst! 
Wir fahren durch interessante Landschaften zum Tarangire Nationalpark. Heute sollen mal wieder Tiere an der Reihe sein.
Während unser Guide die Eintrittsformalitäten erledigt und wir unser Lunchpaket verzehren, bekommen wir schon Besuch von einigen gefiederten Freunden. Zum Glück ist die Kamera griffbereit und ich komme kaum zum Essen.


White Bellied Turako in blühender Akazie


Rotschnabeltokos, beim gegenseitigen Füttern


Mohrenkopfpapagei


Weißkopfbüffelweber
So, das war wieder mal was für die Vogelfreunde. Da ja hauptsächlich Leser in den Forum mit Interesse für das südliche Afrika hier sind, beschränke ich mich auf Arten, die es dort nicht gibt.
20x Namibia, 6x Botswana, 6x Südafrika, 4x Simbabwe, 2x Sambia, 1x Tansania, 1x Kenia
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, Topobär, Eto, r2d2, speed66, picco, Reinhard1951, THBiker, freddykr und weitere 5