THEMA: Reisebericht Tansania: T.I.A this is Africa....!
27 Jan 2016 13:47 #416692
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7045
  • Dank erhalten: 14432
  • ANNICK am 27 Jan 2016 13:47
  • ANNICKs Avatar
Hallo Fomis,

Bin gestern von unserer 35 tägigen Tansania Reise zurückgekommen. Diese Mal gibt es leider sehr viel zu berichten. Schönes aber auch viel Unschöneres.... :pinch:
Mein Toni hat sich auf die Heimreise sehr gefreut.......... B)

Bin gerade am Bilder sortieren. Start der Reise ab Samstag. Wer mit will kann sich langsam vorbereiten. Aber Achtung: T.I.A (this is Africa)

Hier schon einmal die Route mit Unterkünfte:

Greenlight Hotel Dar Es Salaam: für eine Nacht schon OK :lol:

Ruaha NP: Tandala Camp: echt zu empfehlen :)

Selous Game Reserve: Africa Safari Camp: eine Zumutung :evil:

Sea View Boutique Hotel Jambiani: wenn nur King Farouk nicht wäre....... :S

Mizingani Seafront Hotel Stone Town: gerne wieder :)

Kilimanjaro NP: Kaliwa Lodge: ein bisschen enttäuscht :blush:

Same Elephant Lodge: T.I.A

Mambo Cliff Inn Mtai: nie wieder! :woohoo:

Irente Cliff View Lodge Lushoto: T.I.A

Mkoma Bay tented camp Pangani: T.I.A

The Vagabond Lodge Mkwaya: nix wie weg...... :sick:

Sadaani Safari Lodge: la crème de la crème :)

Morogoro Mbuyuni Retreat: gerne wieder B)

Angalia Tented Camp Mikumi NP: ein totaler Reinfall :whistle:

Holiday Inn Dar Es Salaam: um sich zu erholen..... :cheer:

Bis Bald
Annick
Letzte Änderung: 27 Jan 2016 13:59 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: myrio, Fluchtmann, Champagner, picco, KarstenB, NOGRILA, Holger_W, AndreasG2523, Daxiang, Bushtruckers und weitere 5
28 Jan 2016 14:00 #416883
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7045
  • Dank erhalten: 14432
  • ANNICK am 27 Jan 2016 13:47
  • ANNICKs Avatar
Mensch bei so vielen Leuten muss ich gleich fortfahren....... B)


In der KLM Maschine überdenke ich mir noch einmal die kommende Reise. Die Landschaft über den Lake Nasser gehört immer noch zu meinen Highlights.





Dieses Mal war es nicht so leicht gewesen die 35 Tage zu gestalten. Ich wollte unbedingt Ruaha NP sowie Selous Game Reserve vor dem grossen Regen besuchen. Mein Toni wollte auch etwas von den Parks mitbekommen und ja nicht fahren. Nach endlich 31 Jahren Ehe interessiert er sich endlich für die Miezen! :P
Und so kam die Idee über die Fly in Safari. Ab Dar Es Salaam fliegen wir am nächsten Tag nach Ruaha NP, dann zum Selous und Sansibar. Von da aus geht es mit Precision Air weiter nach Kilimanjaro wo wir unseren Wagen gemietet haben.


22.12.2015

Nach einem Zwischenstop auf dem Kilimanjaro Airport landet unsere KLM Maschine fast pünklich in Dar Es Salaam um 22.50. Die Aussentemperatur beträgt noch glatte 28 Grad.
Zum Glück gibt es nicht viele Turis bei der Immigration denn es braucht eine Ewigkeit. Zuerst Papierkram, dann Foto und Fingerabdrücke. Das ganze Gepäck muss später auch noch durch den Scanner.
Um Mitternacht erreichen wir endlich den Ausgang wo auch schon ein Driver vom Greenlight Hotel auf uns wartet. Für 20 US$ bringt er uns zum 8 Kilometer entfernten Hotel.
Der Empfang ist herzlich. Es handelt sich nicht um einen Luxuskasten. Für die paar Stunden die wir hier verbringen werden reicht es.
Unser Zimmer verfügt über 2 Betten





Klimaanlage, Fernseher, Wifi





sowie ein Badezimmer mit Jacuzziwanne,,,,,,, :blink:





Wir beschliessen nur noch zu duschen. Leider kommt kein Wasser aus dem Duschkopf, dafür eine ganze Menge aus den verschiedenen Düsen.........und es ist saukalt! T.I.A :silly:

Todmüde fallen wir gegen 1 Uhr ins Bett.

Preis für das Luxuszimmer pro Nacht in B&B. 70 US$
Letzte Änderung: 29 Jan 2016 14:57 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, Topobär, Lotusblume, estefe, speed66, picco, Reinhard1951, KarstenB und weitere 8
29 Jan 2016 13:21 #417020
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7045
  • Dank erhalten: 14432
  • ANNICK am 27 Jan 2016 13:47
  • ANNICKs Avatar
@casimodo: T.I.A kann manchmal auch sehr positif sein¨ :)

23.12.2015

Um 7 Uhr 30 werden wir zum Glück durch das Geschehen auf der Strasse geweckt!









Unser Wake up Call um 7 Uhr wurde vergessen.... :whistle:

Wir ziehen uns schnell an und gehen frühstücken. Wir sind die Einzigen im Restaurant





und trotzdem wurde ein kleines tansanisches Buffet angeboten.





Leider mache ich mir nicht viel aus Bohnen, Pappe und fette Würstchen......Ich frage nach einem Spiegelei aber im ganzen Hotel gibt es keine Eier mehr! T.I.A

Punkt um 9 Uhr bringt uns der Driver zum Domestic Airport: Durch eine nette Abkürzung entgehen wir dem Stau:









Eine halbe Stunde später nehmen wir im Safari Airlink Lounge Platz. Hier gibt es sogar Wifi. Wir haben per e-mail 10 Kilos Excess luggage angemeldet. Kostet pro Kilo 3US$.

Da die Cessna nur mit 10 Passagiere belegt ist (maximum können 13 mit) verlangt Safari Airlink keinen Rappen. Das ist auch T.I.A. B)









Punkt um 10.30 startet die Maschine und wir überfliegen den neuen Terminal (soll dieses Jahr noch in Einsatz kommen)





sowie die Hauptstadt.





40 Minuten später erreichen wir Mtemere Selous wo 2 Gäste aussteigen. Von da oben sieht die Game Reserve super aus.









Danach kommt ein Unwetter auf uns zu.





Die Kiste schüttelt ganz verrückt. 2 Engländer fühlen sich miserabel und erbrechen sich. Ach du meine Güte, zum Glück hatte uns der belgische Pilot zuvor ein Kotzbag gegeben....
Ich hole schnell mein Chanel Parfum Fläschen aus meiner Handtasche um auf andere Gedanken zu kommen! B)

Eine Stunde später nähern wir uns dem Ruaha NP









und landen um 12.35





Da stehen auch schon einige Game Drive Wagen die auf Ihre Gäste warten.





Jonicia und Lionel vom Tandala Camp helfen uns das Gepäck in den Wagen zu versorgen. Danach bezahlt Jonicia unsere Entry Fees.





Unser Nachmittag beginnt mit einem Game Drive! :)

Fortsetzung folgt.
Letzte Änderung: 29 Jan 2016 14:57 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, Topobär, Lotusblume, estefe, speed66, Guggu, picco, Reinhard1951 und weitere 11
30 Jan 2016 14:34 #417146
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7045
  • Dank erhalten: 14432
  • ANNICK am 27 Jan 2016 13:47
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Unser Game Drive Wagen mit Guide und Driver gefällt uns auf Anhieb!









Erster Stop an einer Picnic Site entlang des Ruaha Rivers.





Da wir praktisch kein Frühstück Heute Morgen eingenommen haben, verzehren wir den Inhalt der Lunchbox mit Genuss. Jemand erhofft sich eine kleine Gabe.





Als grösster Park Tansanias bietet der Ruaha heute alles womit die grössten Parks des Nordens locken ausser Verkehrstaus auf der Piste! B) Und das ist auch gut so.
Ruaha NP muss ich sagen wurde gut beschildert. Als selbsfahrer geht man bestimmt nicht verloren. :cheer:





Die Piste ist auch trocken, es hat die letzte Zeit nicht viel geregnet. Unterwegs sehen wir bald die ersten Elis





















sowie Kudus und Impalas.









Diese Mama Girafe mit ihrem Kleinen finden wir einfach süss!









Hippos





sowie Fish Eagles gibt es Viele.









Leider vergeht die Zeit viel zu schnell und gegen 17 Uhr verlassen wir den Park.





Fortsetzung folgt.
Letzte Änderung: 30 Jan 2016 14:43 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, Lotusblume, estefe, Giselbert, speed66, Guggu, picco, KarstenB und weitere 9
31 Jan 2016 14:32 #417241
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7045
  • Dank erhalten: 14432
  • ANNICK am 27 Jan 2016 13:47
  • ANNICKs Avatar
Fortsetzung

Ausserhalb des Parks begegnen wir noch einigen Tieren. Eine Giraffe spaziert auf der Piste herum.





Ein Eli vergnügt sich im Schlamm.













Ein Fish Eagle lässt seine zukünftige Beute nicht aus den Augen.





Das Tandala Camp erreichen wir 20 Minuten später. Da werden wir auch von Yanni und Dionysia (die Besitzer) herzlich empfangen.
www.tandalacamp.com
Auf Anhieb fühlt man sich hier wohl. Wir bekommen Zelt 8.





Eine nette Terrasse mit Bushblick lädt zum Faulenzen ein.





Im Zelt findet man 2 Betten













sowie Gepäckablage.





Das Badezimmer steht im freien und ist grosszügig gestaltet.









Wir packen die Koffer aus, duschen. Das Warmwasser tut gut.

Anschliessend gucken wir uns noch das Schwimmbad an





sowie die Lounge mit Bar.





Wir gönnen uns natürlich ein Glas Chardonnay!





Hier lässt es sich gut leben. :)

Das Abendessen wird draussen serviert. Es besteht aus: hausgemachte Tomatensuppe - Masala Porc mit Reis und Salat - Crème Caramel. Miam Miam :cheer:

Morgen geht es auf day Tour in den Ruaha NP. Wir freuen uns sehr und hoffen auf tolle Sichtungen.
Letzte Änderung: 31 Jan 2016 14:41 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Fluchtmann, Topobär, bayern schorsch, Lotusblume, Guggu, picco, Reinhard1951, KarstenB, franzicke und weitere 10
01 Feb 2016 12:48 #417382
  • ANNICK
  • ANNICKs Avatar
  • Profite, on ne vit qu'une fois!
  • Beiträge: 7045
  • Dank erhalten: 14432
  • ANNICK am 27 Jan 2016 13:47
  • ANNICKs Avatar
Mensch da habe ich schon einige Fomis auf dem Dach!!! :P


24.12.2015

Die Nacht war sehr abwechslungsreich. Einmal hörte ich eine Hyena, später brüllte ein Löwe und unter dem Zelt knabberte Jemand..... :)

Gegen 6 Uhr stehen wir auf. Eine halbe Stunde später frühstücken wir draussen gemütlich. Es schmeckt ausgezeichnet, miam miam. :cheer:





Die Masais haben die ganze Nacht Wache gehalten und bestätigen dass ein Löwe das Camp besucht hat.





Diese Sandsnake, unweit vom unserem Tisch, lässt es sich auch gut gehen. Yanni erklärt sie hätte einen Frosch gefangen.





Punkt um 7 Uhr verlassen wir mit Jonicia und Lionel Tandala. 20 Minuten später erreichen wir das Main Gate.





Jonicia bezahlt schon einmal die Entry Fees





und wir studieren die verschiedene Hinweisbilder. Da erfährt man so Manches.









Ein Agame Lizard macht es sich unweit von uns gemütlich.





Beim Parkeingang gibt es leider die meisten Tse Tse Fliegen. Innerhlab einer Minute spüre ich schon den ersten Stich. Zum Glück sind wir die Einzigen so dass der ganze Papierkram schnell erledigt ist und wir weiterfaren.

Erster Stop vor der grossen Brücke.





Da gibt es eine tolle Aussicht





und auch Crocs





sowie zwei nette Gabelracken.





Danach geht es Richtung Kimiramatonge Hill wo wir uns einen Leoparden erhoffen. B) Vielleicht meint es Heute der Weihnachtsmann mit uns gut. Wir fahren schon eine gute Stunde herum und auf einmal bremst Lionel. Impalas geben einen besonderen Alarm von sich aus und gucken ganz nervös auf eine bestimmte Richtung.





Wir warten einen Augenblick und tatsächlich erscheint ein wunderschöner Leopard.





Er versteckt sich zuerst.





Dann marschiert er weiter.





Er beobachtet die Impalas die ganz verrückt spielen eine Weile.





. Schlussendlich entscheidet er schon einmal seinen Durst zu löschen.





Fortsetzung folgt
Letzte Änderung: 01 Feb 2016 12:59 von ANNICK.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, casimodo, Fluchtmann, Topobär, Lotusblume, speed66, Guggu, picco, Reinhard1951, THBiker und weitere 14