THEMA: Birding am Lake Manyara
06 Apr 2015 11:01 #380432
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 1001
  • Dank erhalten: 2914
  • Bushtruckers am 06 Apr 2015 11:01
  • Bushtruckerss Avatar
Jambo aus dem regnerischen Kenia und Tansania

Am 27.3.2015 startete ich meine Reise nach Arusha. Mit dem Shuttle Bus von Nairoi via Namanga zum Impala Hotel, wo ein Taxifahrer auf mich wartete. Eine Nacht bei meinem Partner Aafeez und dann am Samstag im Express Matatu nach Mto wa Mbu. Der Fahrer fährt zügig aber vorsichtig. Nach etwa 2 Stunden bekommen wir den Rand des Grossen Grabenbruchs zu sehen. Leider ist die Ueberweidung sehr offensichtlich und zum Glück setzt nun nach der langen Dürre der Regen ein.





Kurz vor dem Dorf Mto wa Mbu (Mückenfluss) steigen Aafeez und ich aus. Ein Tuktuk wartet bereits auf uns und wird nun mit den Paketen, die Aafeez von Arusha mitgenommen hat, beladen. Auf einer Naturstrasse geht es Richtung See, an Hütten und Häusern vorbei bis wir inmitten eines Gelbrindenakazienwaldes sind. Kurz vor dem Dorf Mto wa Mbu (Mückenfluss) steigen Aafeez und ich aus. Ein Tuktuk wartet bereits auf uns und wird nun mit den Paketen, die Aafeez von Arusha mitgenommen hat, beladen. Auf einer Naturstrasse geht es Richtung See, an Hütten und Häusern vorbei bis wir inmitten eines Gelbrindenakazienwaldes sind. Diese sind hier die vorherrschende Baumart und wegen den überall rumliegenden Dornen sind feste Schuhe mit starker Sohle sehr empfehlenswert. Nun kommt der Eingang zum Savanna Bushcamp in Sicht. Es hiess früher Lilac Campsite and Tented Camp. Lilac, weil es hier etliche Gabelracken (Lilac breasted Rollers) hat.





........... Fortsetzung folgt
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Battli, Erika, Fluchtmann, ANNICK, Butterblume, Eto, picco, THBiker, KarstenB, bongolander
06 Apr 2015 11:29 #380439
  • Battli
  • Battlis Avatar
  • Beiträge: 128
  • Dank erhalten: 55
  • Battli am 06 Apr 2015 11:29
  • Battlis Avatar
Jambo Bushtruckers!
Habari? Ich denke mal msuri sana!? Ich habe mich bedankt! Warum? Genau so koennte sich mein Reisebericht lesen - doch ich war letzes Mal 1991 in der Naehe! Hat sich ausser der Namensgebung und sicher neueren Safaricamps wohl kaum was veraendert in der Gegend. Spannend!
Cheers, Battli
aus Somerset West/RSA
Letzte Änderung: 06 Apr 2015 11:30 von Battli.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers
06 Apr 2015 11:36 #380440
  • bongolander
  • bongolanders Avatar
  • The Schimann Family
  • Beiträge: 408
  • Dank erhalten: 324
  • bongolander am 06 Apr 2015 11:36
  • bongolanders Avatar
Hallo, jetzt können wir uns leider wieder nicht treffen, weil ich im Moment in Deutschland bin und erst am 3. Mai wieder in Tansania bin. Aber vielleicht kannst Du bei Happy vorbeischauen wenn Du bei Barbara bist.
Ich persönlich finde den Lake Manyara NP sehr gemütlich und wegen der abwechslungsreichen Landschaft sehr schön. Leider gibt es nicht die Tierdichte wie in der Serengeti oder die Elefantendichte wie im Tarangire, aber ein Besuch lohnt sich trotzdem für den Geniesser. Freu mich auf weitere Berichte.

Johannes
The Schimann Family - Man kommt als Gast und geht als Freund
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bushtruckers
07 Apr 2015 14:36 #380644
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 1001
  • Dank erhalten: 2914
  • Bushtruckers am 06 Apr 2015 11:01
  • Bushtruckerss Avatar
Hallo Battli - geandert hat sich wohl nur, dass mehr der Farmland geworden ist. Ich freu mich, wenn Du die Vogelpirschen begleitest.

Johannes - es war hektisch... jede Minute ausgebucht. Doch ich hoffe, es wird im Mai klappen!

Erst einmal beziehen wir unsere Zelte, bevor wir uns für eine Soda hinsetzen und rumschauen. Wo sind die Vogelbäder? Welche Bäume stehen vor uns? Die Arbeit, eine Vogelliste zu erstellen, gefolgt von Pflanzenliste und allem was hier so kreucht und fleucht hat begonnen. Die grünen Meerkatzen turnen vor uns rum, doch keine kommt zu nah, um was zu klauen.



Der erste aufällige Vogel, den ich erblicke ist ein Graufischer, der grade ein Insekt gefangen hat und es nun auf einem Ast verspeist.



Nach dem Mittagessen tigere ich etwas rum. Das Licht ist grau in grau und es ist feucht-warm. Gleich auf dem Weg vor dem Camp treffe ich auf einen Bischofsweber. Leutend Orange/schwarz. Schon hier wusste ich manchmal nicht, auf was soll ich die Kamera versuchen scharf zu stellen.



Ich greife nun dem Ablauf vor, denn den Flammenweber haben wir am folgenden Tag gesichtet. Schaut man im Buch auf die Karte, dann kommt er hier nicht vor. Doch ich habe Kontakt zu Tansanischen Birdern und einer hat gesagt, dass es welche hat, die in Mto wa Mbu leben und auch brüten.



Ein Schwarzrückenzistensänger versucht auch sein Glück ein paar Räupchen zu finden, so auch der Sichelhopf und die Weiss-Scheitelwürger. Den Einsiedlerkuckuck hört man ständig rufen, doch finde den erstmal und wenn dann sitzt er bestimmt nicht von Aestchen unverdeckt und sicherlich noch hoch oben. Eine Flasche wird ausgeleert - Weissbrauenspornkuckuck. Auch von denen hat es einige ums Camp.



.............
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika, Fluchtmann, ANNICK, Butterblume, Eto, BriZA, picco
09 Apr 2015 13:00 #380962
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 1001
  • Dank erhalten: 2914
  • Bushtruckers am 06 Apr 2015 11:01
  • Bushtruckerss Avatar
Das Camp besteht aus fixen Zelten mit Duschen und Toiletten, Bandas, Campsite mit Duschen, Toiletten und Küche, sowie dem Speisesaal, der im Moment auch noch als Empfang dient. Auf einem der Spaziergänge bemerkte ich, dass das Camp total abseits liegt und nicht wie andere zwischen Häusern und Bars. Und wirklich, wir hören kaum menschliche Geräusche.



Eine der Cabins von innen.



und die 3 Cabins von aussen

Schnell geht der Nachmittag vorbei und fotografieren wurde von Regen unterbrochen. Ein grosser Käfer spaziert auf der Theke rum. Von seinen Kiefern möchte ich nicht geklemmt werden. Nach einer warmen Dusche ist es auch schon Abendessenszeit und danach Schlafzeit.



28.3. Aafeez hat dem Nachtwächter gesagt, dass was immer er sichtet, er mir zeigen soll. Auch wenn er mich mitten in der Nacht aus dem Schlaf holt. Strahlend bringt er mir, kaum strecke ich meinen Kopf aus dem Zelt einen Weissbauchigel! Erst ist der Igel eine Kugel, macht sich aber bald auf und trottet von dannen.



Aafeez schläft noch und so esse ich alleine das Frühstück, das mir die sehr fürsorgliche Mannschaft zubereitet und bringt. Ich will ja Vögel suchen gehen und dies kann nicht warten.... Bevor ich es vergesse, mal ein Foto vom gesamten Camp.



Da es mir noch nie gelang ein ansändiges Foto von einem Weiss-Scheitelwürger/White-crowned Shrike zu schiessen, tue ich mein bestes.....



...............
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika, Fluchtmann, Butterblume, BriZA, picco, THBiker, KarstenB
10 Apr 2015 11:13 #381090
  • Bushtruckers
  • Bushtruckerss Avatar
  • Meine Liebe zur Natur brachte mich nach Afrika
  • Beiträge: 1001
  • Dank erhalten: 2914
  • Bushtruckers am 06 Apr 2015 11:01
  • Bushtruckerss Avatar
Bakari, der Fahrer, mit dem wir im Mai unterwegs sein wollen und mehr über Vögel lernen will, begleitet mich nun. Wir spazieren dem Weg entlang und sind bald zwischen Häusern, die aus Stein gebaut und mit Wellblech bedeckt sind. Wo Menschen den täglichen Dingen nachgehen, sind oft die Vögel nicht so scheu und profitieren von Anpflanzungen. Hier begegnen wir dem Flammenweber/Black-winged Bishop, Gefleckte Drossel und folgenden....

- Rahmprinien, Schwarzrueckenzistensaenger, Rotbauchnektarvogel, Diederickkuckucks,



Blaunackenmausvogel / Blue-naped Mousebird



Damara- oder Dorntchagra / Brown-crowned Tchagra

Eine Frau wäscht ihre Wäsche in einem mit Wasser gefüllten Graben. Da sitzt ein Vogel neben dem Haus und sie sieht mich fotografieren. Schnell kommt die Forderung, dass ich bezahlen müsste, wenn ich das Haus fotografiere. Bakari erklärt ihr, dass ich nur Vögel aufnehme. Sie glaubt ihm nicht, also zeige ich ihr das Bild auf der Kamera und nun lacht sie. So einfach war das. Langsam spazieren wir zurück ins Camp, aber nicht ohne weiterhin die Augen offen zu halten.

Hier tauchen nun Dreifarbenglanzstare, Rotschnabelbueffelweber und ein Elfennektarvogel auf. Er labt sich wie erwartet an den Leonotisblueten.



Elfennektarvogel / Beautiful Sunbird - Foto von Nairobi Naehe

Bakari schaut sich nun die Vögel anhand meiner Bilder im Buch an und ich schreibe gleichzeitig die Liste.

Schon bald strolchen wir wieder los. Diesmal in der Gegenrichtung, wo abgeerntete Sonnenblumenfelder und Maasai Kuehe sind. Graukopfliest, Rotschnabelbueffelweber, Cabanisweber, Rotfussatlaswitwe und die



Pfirsichkoepfchen / Fischer's Lovebirds

die sich alle an den noch vorhanden Sonnenblumenkernen guetlich tun.

......
Safaris in Ostafrika
Bush Trucker Tours
www.bushtrucker.ch
Elvira Wolfer

Zubucher- und individuelle Safaris
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika, Fluchtmann, Butterblume, BriZA, picco