THEMA: Tanzanias Süden / Daumendrücken hilft nicht immer
26 Jul 2014 15:43 #346905
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1792
  • Dank erhalten: 1933
  • KarstenB am 26 Jul 2014 15:43
  • KarstenBs Avatar
17. 7. 13, Protea Hotel Amani Beach

Vorab einige Infos zu unserer Unterkunft:
Auf der großen Anlage sind 5 Doppelbungalows verteilt. Die Bungalowhälften sind so angeordnet, dass man von der anderen Hälfte gut abgeschirmt ist und von Gästen im anderen Teil nur etwas mitbekommt, wenn sie an unserer (oder wir an ihrer) Terrasse vorbeigehen. An den ersten beiden Tagen unseres Aufenthalts hatte man allerdings die einzigen (!) anderen Gäste (ein Ehepaar mit Tochter) in „unserem“ Bungalow einquartiert. Das war zwar kein großes Problem, trotzdem frage ich mich, warum so etwas gemacht wird :pinch: ? (Kurze Wege fürs Reinigungspersonal?) Die dritte Nacht waren wir die einzigen Gäste, und die letzten beiden Nächte waren noch eine indischstämmige Familie da, die in anderen Bungalows untergebracht wurde. Diese Familie hatte es übrigens in sich: die Großeltern, ihre 3 Kinder nebst angeheiratetem Anhang und eine unübersehbare Schar von Enkelkinder im Alter zwischen 2 und 17 Jahren! Und das Unglaubliche: die Kinder waren so gut erzogen, dass sie überhaupt nicht gestört haben. (Natürlich haben sie die kinderüblichen Geräusche von sich gegeben, aber alle haben sich sehr rücksichtsvoll verhalten!)

Die Bungalowhälften sind riesig und geschmackvoll eingerichtet:




Die Terrasse ist groß, mit Sesseln, Tisch Liege und Hängematte:




Das Essen war sehr gut. (Langusten waren unsere Lieblingsspeise B) !) Mittags isst man in der Strandbar:




Das Frühstück und Dinner wird, je nach Regenwahrscheinlichkeit, vor oder unter den Arkaden serviert:






Einen gepflegten Pool gab es natürlich auch:




Wir wollten aber im Indischen Ozean baden. Beim Testen der Wassertemperatur fiel er bei Véro leider durch – und auch ich war nicht lange drin: das Wasser war unerwartet kalt. Das hatte ich von 1992 so ganz anders in Erinnerung. (Außer auf Zanzibar haben wir auch nördlich von Dar in Kunduchi und auf einer der kleinen, vorgelagerten Inseln gebadet, und es war immer warm!)
Diese Jungs fanden es anscheinend nicht zu kalt, jedenfalls hatten sie ihren Spaß:






Für uns war das aber erst mal eine Enttäuschung .
Hier noch einige Fotos der Bucht:














Und was kostet der Spaß? An Wochentagen 165 US$ pro Doppelzimmer, am Wochenende 220 US$ mit Frühstück. Macht für unsere 5 Tage 935 US$. Und für Getränke (abends eine Flasche Wein, mittags Bier und Wasser) sowie Verpflegung haben wir insgesamt 352,31 US$ ausgegeben :laugh: !
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Letzte Änderung: 26 Jul 2014 15:50 von KarstenB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: rebecca, Erika, ANNICK, Topobär, Birgitt, Lil, Champagner, speed66, picco, Nane42 und weitere 3
28 Jul 2014 17:00 #347209
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1792
  • Dank erhalten: 1933
  • KarstenB am 26 Jul 2014 15:43
  • KarstenBs Avatar
18. 7. 13, Protea Hotel Amani Beach

Am nächsten Morgen sah der Himmel so aus:




Also wieder nichts mit Baden im Ozean, zumal der kühle Wind eher noch aufgefrischt hatte. Auch am Poolbereich fristeten die Liegen und Badetücher ein einsames Dasein:




(Unsere Hoffnung, dass die Wetterlage - ein kühler, kräftiger Südostwind, der kaltes Wasser herbei transportierte - irgendwann umschlagen würde, erfüllte sich während unseres Aufenthalts leider nicht.) Véro ist nicht mal mehr in den Pool gegangen, auf Badefotos meiner Frau müsst Ihr also leider verzichten :P ! Stattdessen einige Blümchenfotos von der Anlage:







Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika, Butterblume, Birgitt, Lil, picco, Nane42, Susi65, Namibiadiver, Daxiang
29 Jul 2014 20:35 #347423
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1792
  • Dank erhalten: 1933
  • KarstenB am 26 Jul 2014 15:43
  • KarstenBs Avatar
19. 7. 13, Protea Hotel Amani Beach

Am Morgen bekam die Anlage Besuch von einer Horde Vervet Monkeys:








So sind sie sehr niedlich, nicht wahr. Wenn es ihnen aber durch ein gemeines Ablenkungsmanöver gelingt. eine Banane vom Frühstückstisch zu klauen, findet Véro sie überhaupt nicht mehr niedlich :evil: ! Der Schaden hielt sich aber in Grenzen, wir waren schließlich nicht auf Campingtour, auf dem Buffet gab es noch reichlich Bananen – und nicht nur die, sondern auch Ananas, Mango, Papaya, und, und, und … :laugh:
Der Himmel war heute schon morgens blau (im Gegensatz zu mir, ich bin höchstens mal abends so :whistle: ), also Fotoapparat geschnappt und einen Strandspaziergang gemacht:

















Doppelselbstporträt:

Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Letzte Änderung: 29 Jul 2014 20:42 von KarstenB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika, K.Roo, lilytrotter, Topobär, Butterblume, Kiboko, Birgitt, Lil, picco, Nane42 und weitere 3
03 Aug 2014 17:58 #348090
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1792
  • Dank erhalten: 1933
  • KarstenB am 26 Jul 2014 15:43
  • KarstenBs Avatar
20. 7. 13, Protea Hotel Amani Beach




So sieht der Himmel heute morgen aus – also wird es nichts mit faul am Pool liegen und lesen,



stattdessen steht wieder ein Strandspaziergang auf dem Programm:




Strandgut:












Die Wolken sind weiterhin sehr beeindruckend:








Lebendiges Strand"gut" B) :




Ras Kutani, die andere Hotelanlage in der Bucht:




Muschelsammler:




Nach dem Mittagessen legt sich Véro mit einem Buch in die Hängematte:



während ich tapfer meine Touristenpflicht erfülle: am Strand und auf dem Gelände zu fotografieren B) ! Und das, obwohl es aufgeklart hat und der Pool einladend daliegt:




Stattdessen also Blümchen:







Blümchen mit Wildlife (Blue oder Sykes Monkey :dry: ?):




Wildlife ohne Blümchen:






Schmetterlinge:








Dann ist es wieder Zeit für den Kaffee – nachmittags steht in der Strandbar immer Kaffee und Tee nebst Gebäck bereit. Dort erfahren wir, dass es ein Schildkrötenprojekt gibt, und heute würden die kleinen Schildkröten schlüpfen. Demnächst wird jemand vorbeikommen und uns mitnehmen, wenn wir Interesse hätten. Klar hatten wir :woohoo: ! Außer uns und einigen Gästen von Ras Kutani waren auch einige Jungs aus dem Dorf da. Sie schienen sich extra fein gemacht zu haben:








Ein Mitarbeiter des Projekts schaufelt ein wenig Sand über dem Nest beiseite, und dann beginnt das Gekrabbel Richtung Ozean:













Im Fernsehen sieht man ja immer, dass die Kleinen ihr Leben an Greifvögel oder Warane verlieren – hier bestand die größte Gefahr darin, von einem der wie wild geworden Fotografierenden (mich eingeschlossen :whistle: ) zertreten zu werden :unsure: ! Aber glücklicherweise gab es keine Kollateralschäden (um mal das leider immer noch aktuelle Unwort des Jahres 1999 zu benutzen).
Das rettende Wasser ist erreicht:











Auf dem Rückweg sehen wir diesen Vogel:






Ich denke, dass es sich um die dunkle Variante des Dimorphic Egret handelt. Wobei mir nicht klar ist, wie er den langen Hals verschwinden lassen kann :unsure: ?

Ein Pied Kingfisher (weiblich) jagt am Meer:






Vor dem Dinner taucht der Blue/Sykes Monkey wieder auf dem Gelände auf:






Und zum Abschluss unseres letzten Tages gibt es noch mal Blümchen:




Und Morgen geht es dann zurück nach Hause, natürlich nicht ohne eine letzte Überraschung :whistle: !
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Letzte Änderung: 03 Aug 2014 18:39 von KarstenB.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika, lilytrotter, ANNICK, Topobär, Butterblume, Kiboko, Birgitt, Lil, Botswanadreams, speed66 und weitere 6
07 Aug 2014 17:53 #348813
  • KarstenB
  • KarstenBs Avatar
  • Beiträge: 1792
  • Dank erhalten: 1933
  • KarstenB am 26 Jul 2014 15:43
  • KarstenBs Avatar
21.7.13, Protea Hotel Amani Beach

Dies ist unser letzter Tag im Faulenzerparadies. Unser Flug geht erst abends. Netterweise dürfen wir unseren Bungalow ohne Zuzahlung noch den ganzen Tag benutzen. So faulenzen wir weiter vor uns hin – ich schaffe es kaum, die Kamera in die Hand zu nehmen, ein Blümchenbild ist die Ausbeute:




Was ich bisher unterschlagen habe, Euch aber doch nicht verschweigen will: Wir sind von einer Katze adoptiert worden :woohoo: . Darauf waren wir mächtig stolz, auch wenn ich zugeben muss, dass erstens die Auswahl für die Katze nicht so groß war und zweitens Véro mit unlauteren Mitteln gearbeitet hat: Wenn die Katze ihren Kontrollgang beim Frühstück machte, hat Véro gewartet, bis vom Personal gerade keiner guckte :pinch: , und dann total aus Versehen etwas vom Frühstückstisch fallen gelassen :whistle: .








Irgendwann war es dann aber doch Zeit zum Abschiednehmen :( . Der Manager hatte ein Taxi für uns bestellt. Ich fragte, ob wir wieder mit Stau an der Fähre rechnen müssten. Nein, zum Flughafen ginge es wesentlich schneller, wenn man nicht die Fähre nimmt, sondern westlich an der Stadt vorbeifährt.
Das Taxi kam auch zur verabredeten Zeit. Da der Taxifahrer kaum Englisch sprach, erklärte der Manager ihm, dass wir unterwegs noch an einem ATM halten müssten, um das Taxi bezahlen zu können. Wir hatten nämlich kein tansanisches Geld mehr.
Die Fahrt verlief soweit ohne besondere Vorkommnisse, bis …, ja, bis wir plötzlich im Stau steckten :evil: ! Unser Taxifahrer hatte doch die Strecke über die Fähre genommen. Er verließ dann den Stau, fuhr um den Block und versuchte, sich weiter vorne in die Schlange einzureihen, wo es sich aber auch staute. Dieses Manöver hat uns bestimmt 30 Sekunden Wartezeit erspart :laugh: !
Da ich bei einer Tankstelle einen ATM entdeckte, bin ich aus dem Auto raus, um Geld zu ziehen. Natürlich war der ATM „Out of Order“! Ich habe nach einem anderen gefragt, bin dort hin, nur um festzustellen, dass der auch nicht funktionierte. Unser Taxi war in der Zwischenzeit keine 3 Meter vorangekommen. Auch unser Fahrer nutze die Gelegenheit, das Taxi zu verlassen, um sich etwas zu Essen und zu Trinken zu kaufen. „Ramadan“ war seine Erklärung, als er zurück kam. Dann ging die Sonne unter, und er konnte endlich etwas zu sich nehmen.
Irgendwann kamen wir dann doch auf die Fähre, nicht ohne dass ich immer häufiger ängstliche Blicke auf die Uhr geworfen habe. Wir mussten ja auch noch einen funktionierenden ATM finden. Zu allem Überfluss hat es auch noch angefangen, zu gießen – der erste Regen während der ganzen Zeit! Ich war natürlich sofort klitschnass, als ich zum Geldautomaten sprintete. Ich konnte auch gleich wieder zurücksprinten, denn auch dieser war nicht funktionstüchtig. Erst der 4. ATM spuckte dann das Taxigeld aus, und wir kamen auch noch so gerade rechtzeitig am Flughafen an.
Der Heimflug verlief dann ohne besondere Vorkommnisse.
Reisebericht Südtanzania 2013 www.namibia-forum.ch...lft-nicht-immer.html
Kurzbericht 7 Wochen Nam-Bots 2012 www.namibia-forum.ch...wochen-nam-bots.html
Bericht Zimbabwe 1995: ... 30 Tage Gefängnis www.namibia-forum.ch...tage-gefaengnis.html
Reisebericht 2008: 18 Nights in the Bush - ha-ha-ha www.namibia-forum.ch...e-bush-ha-ha-ha.html

Nordtansania Feb. 2015 - Kein RB www.namibia-forum.ch...imitstart=0&start=12]
Walking Safari Zimbabwe 97 www.namibia-forum.ch...ri.html?limitstart=0
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Erika, ANNICK, Topobär, Butterblume, Birgitt, Lil, Champagner, speed66, Auxo, picco und weitere 5
Powered by Kunena Forum