THEMA: Leona in Tanzania und Zanzibar - Kurzbericht
08 Apr 2014 16:10 #333039
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4666
  • Dank erhalten: 10020
  • picco am 08 Apr 2014 16:10
  • piccos Avatar
Hoi Leona
La Leona schrieb:
gewaltig ist dass Du zweieinhalb Jahrzehnte Irrtum im Handumdrehen berichtigt hast.
:woohoo: Jaja, manchmal bin ich recht effizient... ;) :laugh: B)
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
08 Apr 2014 18:49 #333057
  • Gawan
  • Gawans Avatar
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 103
  • Gawan am 08 Apr 2014 18:49
  • Gawans Avatar
Topobär schrieb:
La Leona schrieb:
In Arusha Stadt besorgten wir uns Geld am Barclays Automaten (mit MC nur Tsh. 400'000 pro Bezug = ca. 250 usd)
Was heiß hier "nur"? Bei den anderen Banken gibt's noch weniger. Barclays war bei uns die einzige Bank, die wenigstens 400.000,-TSH ausspuckte. Bei den anderen gab es nur 200.000 oder gar nur 100.000

Hallo Leona

Ich bin froh, dass Du einen Bericht schreibst. Wir werden Ende Juli den Norden bereisen auf eigene Faust. Ich bin deshalb voller Fragen. Bisher waren wir in Namibia und Bottswana unterwegs. Dort hatten wir nie wirklich Versorgungsprobleme und deshalb auch nie gross vorausgeplant. Mindestens alle paar 100km lässt sich mit Hilfe des GPS und T4A bequem ein Supermarket, eine Tankstelle oder ein ATM ansteuern.

In Tanzania ist die Infrastruktur deutlich dünner. Du hast erwähnt man könne überall mit Kreditkarte bezahlen (auch Tankstellen ?, NP Eintritte ? ). Dann müssen wir wohl nicht allzu viel Bargeld mitnehmen.


Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
09 Apr 2014 02:29 #333090
  • La Leona
  • La Leonas Avatar
  • Beiträge: 2209
  • Dank erhalten: 2473
  • La Leona am 09 Apr 2014 02:29
  • La Leonas Avatar
@ Gawan
hallo Daniel, es freut mich dass Du mit dabei bist. Zum Thema Geld wirst Du auch, oder vorallem in den Reiseberichten der Selbstfahrer fünig. Tanapa und die NCA haben Äderungen eingeführt bezüglich wo und wie man die Parkeintritte und Camp Sites / Special Camp Sites bezahlen muss. Ich rate Dir diesbezüglich genau zu recherchieren.
Pauschal kann man nicht sagen dass Kreditkarten überall akzepiert werden, denn die Postnet Kartenleser sind zumindest soviel ich weiss an eine Telefonlinie des Festnetzes gebunden. Auch viele Lodges, vorallem die kleineren Tented Camps hatten jedoch nur cell phone Verbindungen und nahmen deswegen keine Karten. Dazu gehörten auf unserer Reise: Tarangire River Camp, Kisima Ngeda, Ndutu, Shumata und das Zanzibar Coffee House. Hier mussten wir alle Extras in bar entweder usd euro oder Tsh bezahlen.
Die Versorgungsmöglichkeiten für Selbstverpfleger sind erstaunlich dúnn gesät, ausser man esse vorwiegend frisches Gemüse und Obst, welches am Strassenrand angeboten wird.
Welche Route und welche Unterkunftsart habt Ihr denn im Sinn? Welches info-Material dient Dir bislang bei der Planung?
schönen Abend noch
Gruss Leona
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gawan
09 Apr 2014 07:36 #333096
  • Butterblume
  • Butterblumes Avatar
  • Beiträge: 3700
  • Dank erhalten: 2654
  • Butterblume am 09 Apr 2014 07:36
  • Butterblumes Avatar
Liebe Leona,

vielen Dank für die Fortsetzung. Wegen der Moskitos freue ich mich gerade, dass wir für den Eyasi keine Zeit mehr hatten... :unsure:

@Gawan,

selbst dort, wo man normalerweise mit Karte bezahlen kann funktioniert das mitunter nur sehr eingeschränkt, wenn es Stromausfälle gibt. Ich würde allerdings auch reichlich TSh als Dollar mit mir führen, denn mit TSh kannst du überall bezahlen. Nationalparkgebühren sind aber sicher einfacher in $ zu bezahlen (Wechselkurs mitunter sonst zu deinen Ungunsten). Trinkgelder sind besser ebenfalls in TSh zu geben, denn für die kleinen Dollarscheine erhalten die Einheimischen einen sehr, sehr schlechten Wechselkurs.

Reserviere dir unbedingt einen oder zwei Tage nach Ankunft für die ganzen Erledigungen (Lebensmitteleinkauf, Geld ziehen, Apotheke, Telefonkarte erwerben etc.) sonst wird es stressig. Es ist sicherlich von zeitlichem und finanziellen Vorteil, wenn du einen Einheimischen findest, der euch an die gewünschten Einkaufsziele führt. Man bekommt eigentlich alles, selbst in Karatu. Nur man findet es selten selbst...

Herzliche Grüße
Marina
Das Morgen gehört demjenigen, der sich heute darauf vorbereitet. Afrikanische Weisheit

www.butterblume-in-afrika.de
Letzte Änderung: 09 Apr 2014 07:48 von Butterblume. Begründung: Ergänzung
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Gawan
09 Apr 2014 09:08 #333100
  • Gawan
  • Gawans Avatar
  • Beiträge: 116
  • Dank erhalten: 103
  • Gawan am 08 Apr 2014 18:49
  • Gawans Avatar
Hallo Leona, Hallo Butterblume

Danke für die Infos. Wir haben die Reise von einen lokalen Autovermieter in Arusha organisieren lassen. Ich erhoffe mir von ihm etwas Support am ersten Tag betreffend Einkaufsmöglichkeiten in Arusha und auf der Route. Wir werden abwechslungsweise Campen und in Lodges übernachten respektive essen, sodass wir nicht verhungern müssen.

Aufgrund eurer Tipps werde ich mich vor der Abreise wohl noch mit unserem Autovermieter in Verbindung setzen was genau vorausbezahlt wurde und was ich Vorort noch in Bar bezahlen muss (Z.B. Strassenzoll Lake Natron) sodass ich genügend US Dollars in Bar mitnehme.

Den Reiseverlauf habe ich: hier gepostet

Natürlich bin ich auch neugierig auf Deine Reiserlebnisse und Tipps :)

Danke

Daniel
Letzte Änderung: 09 Apr 2014 09:42 von Gawan.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: La Leona
09 Apr 2014 09:50 #333108
  • Topobär
  • Topobärs Avatar
  • Beiträge: 5317
  • Dank erhalten: 8013
  • Topobär am 09 Apr 2014 09:50
  • Topobärs Avatar
Hallo Gawan,

bei wem habt Ihr denn Euer Auto gemietet? Der Wagen hat doch sicher einen Kühlschrank. An der Ausfallstraße aus Arusha in Richtung Serengeti gibt es einen großen Shoprite, bei dem man sich sehr gut für die Reise eindecken kann. Am besten dort alles bis auf die Frischwaren für die gesamte Reise einkaufen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.