THEMA: Reisebericht: Picco in Tansania, die Bergtour
03 Mär 2013 11:26 #278998
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5773
  • Dank erhalten: 10901
  • picco am 03 Mär 2013 11:26
  • piccos Avatar


Oben: Der erste Vorbote der Migration...hat sich wohl verlaufen...und falsch gefärbt ist er auch noch...tststs, gar nichts hat die Pfeiffe richtig gemacht, Schande!!!



Oben: Und wieder Elefanten!!! diesmal wieder ganz friedlich und direkt am Auto...



Oben: Sie waren richtig nah...aber wir waren zuerst da! ;-)



Oben: ...aber irgendwann gehts weiter...



Oben: Einfach immer wieder lustig anzuschauen: eine rumhopsende Mangusten-Familie.
Entgegen der landläufigen Meinung und entgegen der namentlichen Ähnlichkeit nicht mit den Langusten, sondern mit den Hyänen verwandt, also zu den Katzenartigen gehörend.


Am Campingplatz angekommen gings zum Zeltebeziehen und schon bald an den Tisch. Zum Abendessen hat uns Joakimu mit Bruschetta (für alle 'Nicht-Italiener: das wird 'Brusghetta' ausgesprochen, nicht 'Bruschschschetta'...) und als Hauptspeise Ugali mit Spinat, Salat sowie Rind- und Zebrafleisch verwöhnt, sehr, sehr lecker, auch wenn das Zebrafleisch nicht gestreift war...
Doch schon früh gings ins Bett, gute Nacht!
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:23 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: ANNICK, Topobär, Butterblume, HerbyW
04 Mär 2013 07:10 #279155
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5773
  • Dank erhalten: 10901
  • picco am 03 Mär 2013 11:26
  • piccos Avatar
Tag 5 bzw. 15: Start des Ngorongoro-Trek's bis zum Empakai

Nach dem ersten über die Zeltschnur stolpern und sich dabei völlig flach legen gings unter die kalte Dusche und an den
Frühstückstisch, wo uns Joakimu wieder mal mit seinen Kochkünsten verwöhnte.
Kurz darauf gings los in Richtung Ngorongoro...



Oben: Mto Wa Mbu



Oben: Mto Wa Mbu



Oben: Mto Wa Mbu



Oben: Um Karatu



Oben: Karatu



Oben: Der Eingang zum Ngorongorro-Gebiet...Vorsicht vor den Pavianan!!!



Oben: Wunderschöne Bäume am Ngorongoro



Oben: Weitere wunderschöne Bäume am Ngorongoro



Oben: Noch mehr wunderschöne Bäume...
...wo???
Klar, am Ngorongoro!!!




Oben: Blick runter in die Caldera des Ngorongoro-Kraters
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:24 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Topobär, Butterblume, KarstenB, HerbyW
04 Mär 2013 19:25 #279282
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5773
  • Dank erhalten: 10901
  • picco am 03 Mär 2013 11:26
  • piccos Avatar


Oben: Und was entdecken wir da in der Wiese an der Strasse kurz vor dem Beginn unserer Wanderung durch die Wildniss, keine 300m von obrigem Aussichtspunkt entfernt?



Oben: Jaaaaaa, Löwen, wir werden nicht alleine sein... :-/

...wo wir nach Pavian-, Löwen- (!!!) und Touristenhorden auch Massaihorden fanden, einer davon unser Guide von 2011 und für die nächsten Tage, unser Freund Elias! Was haben sich Steffi, Ewald und ich auf ihn und offensichtlich er sich auf uns gefreut!!!
Juda fuhr uns alle noch ein Stück, was im Auto den typischen Massai-Geruch verbreitete. Genau als wir ausstiegen um den Empakaitreck zu starten startete auch der Regen, toll!!!
So stapften wir durch den Regen und wunderbarste Landschaften ohne Pause bis zum Empakai Special Camp.



Oben: Massai-Dorf zwischen dem Ngorongoro-Krater und dem Empakai-Krater



Oben: Los gehts...mit der Wanderung genauso wie mit dem Regen!!!
Nicht nett!!!




Oben: Wunderbarstes Wanderwetter...sieht anders aus...



Oben: Leierschwanzwida, Jackson´s Widowbird (Euplectes jacksoni)



Oben: Nach Löwen und Vogel nun auch noch Zebras...und wir mittendrin!



Oben: Zu all den Wildtieren gesellt sich auch noch wilder Regen...



Oben: Aber trotz Regen einfach nur wunderschön!!!



Oben: Durch wunderschönen Urwald...
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:24 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, ANNICK, Topobär, Butterblume, kk0305, KarstenB, HerbyW
05 Mär 2013 14:08 #279379
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5773
  • Dank erhalten: 10901
  • picco am 03 Mär 2013 11:26
  • piccos Avatar


Oben: ...SCHWÄRM...



Oben: ...HACH!!! Ich will meinen eigenen Urwald!!!



Oben: Ankunft am Empakai-Krater (Links, wo einige schon runterschauen), im Hintergrund ist schon der Ol Doinyo Lengai zu sehen.



Oben: Mein erster Blick 2013 zum Lake Empakai



Oben: Und immmer wieder hübsche kleine Vögel...



Oben: Ja was sehen die denn da???



Oben: Einen Schmetterling in Afrika...und ich hab schon auf ein Chamäleon gehofft...



Oben: Panorama des Empakai

@Annick: Speziell für Dich hab ich das Klo fotografiert... B) :laugh: :woohoo:



Oben: Es steht ein Zelt im Nirgendwo, da drin hats nun ein Klo...lalalala...



Oben: Unsere Massai-Truppe installiert das Kochzelt...
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:25 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Topobär, Butterblume, kk0305, KarstenB, RHDconversions, HerbyW
05 Mär 2013 22:56 #279457
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5773
  • Dank erhalten: 10901
  • picco am 03 Mär 2013 11:26
  • piccos Avatar


Oben: Unsere Zelte

Dort warteten schon die Zelte und Joakimu auf uns. Um in den Krater abzusteigen wars aber obwohl wir am Schluss noch vereinzelte Sonnenstrahlen erleben durften zu nass, so dass wir es bleiben liessen.
Irgendwann kamen noch die Esel dazu, inklusive Esel-Männchen, welche offenbar sehr Gefallen daran fanden wie Bianca ihre Schuhe band... :-)
Bianca beim Schuhe binden:



Des Esel's Reaktion darauf :



Keine Hemmungen, die heutigen Viecher!!!

:-)
Als dann Elias und zwei weitere Massai Ewalds Schuhe und Socken sowie den Spinat gleichzeitig übers Feuer hielten wars dann vorbei mit dem letzten bisschen Ernst...herrlich!!!



Oben: Vorne kocht der Spinat und hinten trocknet Elias Ewald's Socken...Bilder für Götter!!! :-D

Schon bald gabs dann das Abendessen (Brotsuppe und Spaghetti Bolognese) und kurz darauf gingen wir in unsere Zelte, wir waren alle fix und foxi, gute Nacht!
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:25 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Butterblume, kk0305, HerbyW
06 Mär 2013 09:40 #279487
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 5773
  • Dank erhalten: 10901
  • picco am 03 Mär 2013 11:26
  • piccos Avatar
Tag 6 bzw. 16: Ngorongoro-Trek vom Empakai zum Akazien-Camp

Kein Schlaf!!!
Nur dösen...
...nicht nett!!!
Trotzdem gings morgens los mit Frühstück im Zelt, was halt etwas beengt ist.
Um 09:00 waren die Zelte abgebaut und alles bereit um die Esel zu bepacken und so zogen wir unter bedecktem Himmel und bei klarer Luft los auf den längsten Tag der Wanderung. Es ging weiter dem Empakai nach bis wir ihn halb umrundet hatten, dann erfolgte der langsame Abstieg von etwa 2700müM vorbei an Naiobi zum Akaziencamp auf etwa 2000müM.
Der Weg war genau so schön wie im 2011, nur dass wir wesentlich bessere Sicht hatten als damals. So sahen wir den Lengai immer wieder, und mit jedem Mal war er noch grösser!!!



Oben: Die ersten Kinder die uns ihren Massai-Schmuck verkaufen wollten...



Oben: Blick auf den Ol Doinyo Lengai und den Vulkan Gelai



Oben: Nochmals der Ol Doinyo Lengai

Zum Glück hab ich dessen Besteigung schon abgesagt (ich war ja im 2011 oben), Lucien geht wohl genausowenig hoch wie Ewald, selbst Steffi musste krankheitsbedingt absagen...
So bleibt nur noch unsere Vulkanlady Bianca, die sich wohl lieber den Kopf selbst amputieren würde als diesen weltweit einzigartigen Vulkan nicht zu besteigen!!!
Schon früh begegneten uns die ersten Massaikinder die uns Schmuck verkaufen wollten und trotz entgegengesetzter Richtung mit uns mitgingen, es könnte ja sein dass wir unsere Meinung änderten und doch noch was kaufen würden...
Falsch gedacht...



Oben: Auf dem Weg...immer mit unaufdringlicher Begleitung.



Oben: Endlich ein Chamäleon!!! Und nein, wir haben es nicht auf Elia's Speerspitze gefunden, aber es kletterte rauf als er den Speer hinhielt!



Oben: ...etwas näher...



Oben: Aber scheu war das hübsche Tierchen nicht im Ansatz!!!



Oben: Panorama kurz vor Naiobi mit Wandertruppe, Begleitern sowie Lengai...



Oben: Dorf am Wegesrand

Nach der Maisaktion von 2011 wollten wir nicht mehr durch Naiobi gehen, so zogen wir westlich vorbei, was uns auch viele Verkaufsstände für Schmuck, den sowieso niemand trägt, ersparte...aber nicht alle...
Doch bald ist Elias fertig mit dem bezahlen des Wegzolls und es geht weiter. Kurz darauf die Lunchpause unter einem Baum...der tropft...oder besser auf dem Käfer sitzen, die den Baumsaft saugen und hinten wieder raustropfen lassen...igitt!!!
Schnell weg!!!



Oben: Hinter uns liegt schon Naiobi...war auch etwas Selbstschutz, die hungernden Menschen vor zwei Jahren haben uns nicht nur 600kg Mais kaufen und verteilen lassen sondern uns schon auch etwas belastet...das Erlebniss wollten wir uns diesmal echt ersparen! Und wer nun innerlich auf die Moralpauke schlägt: Hör auf und mach erst mal was wir vor damals gemacht haben!!!
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:27 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Butterblume, Lotusblume, kk0305, HerbyW
Powered by Kunena Forum