THEMA: Reisebericht: Picco in Tansania, die Bergtour
23 Feb 2013 13:39 #277657
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4667
  • Dank erhalten: 10026
  • picco am 23 Feb 2013 13:39
  • piccos Avatar
Reisebericht Tansania Januar-Februar 2013, die Bergtour

Die geplante Tour:

Tag -02 Abflug Zürich-Amsterdam-Nairobi
Tag -01 Ankunft in Nairobi, Besuch bei Freunden
Tag 00 Tag in Nairobi mit Freunden
Tag 01 Flug von Nairobi nach Kilimanjaro Airport, Ankunft in Arusha
Tag 02 Besteigung Mt. Meru, Tag 1, Momella Gate 1500m - Miriakamba Hütte 2514m
Tag 03 Besteigung Mt. Meru, Tag 2, Miriakamba Hütte 2514m - Saddle Hütte 3560m
Tag 04 Besteigung Mt. Meru, Tag 3,Saddle Hütte 3560m - Gipfel Socialist Point 4566m - Miriakamba Hütte 2514m
Tag 05 Besteigung Mt. Meru, Tag 4, Miriakamba Hütte 2514m - Momella Gate 1500m
Tag 06 Ruhetag in Arusha
Tag 07 Besteigung Kilimanjaro, Lemosho-Route, Tag 1, Moshi - Londrossi Park Gate 2100m - Mti Mkubwa Camp 2800m
Tag 08 Besteigung Kilimanjaro, Lemosho-Route, Tag 2, Mti Mkubwa Camp 2800m - Shira Camp Zwei (Cathedral) 3850m
Tag 09 Besteigung Kilimanjaro, Lemosho-Route, Tag 3, Shira Camp Zwei (Cathedral) 3850m - Barranco Camp 3950m
Tag 10 Besteigung Kilimanjaro, Lemosho-Route, Tag 4, Barranco Camp 3950m - Karanga Camp 3950m
Tag 11 Besteigung Kilimanjaro, Lemosho-Route, Tag 5, Karanga Camp 3950m - Barafu Camp 4600m
Tag 12 Besteigung Kilimanjaro, Lemosho-Route, Tag 6, Barafu Camp 4600m - Gipfel Uhuru Peak 5895m - Mweka Camp 1800m
Tag 13 Besteigung Kilimanjaro, Lemosho-Route, Tag 7, Mweka Camp 1800m - Arusha 1400m
Tag 14 Fahrt nach Karatu mit Safari im Lake Manyara National Park
Tag 15 Empakai-Trek: Fahrt von Karatu bis Nainokanoka, von dort Wanderung bis zum Empakai-Krater
Tag 16 Empakai-Trek: Wanderung vom Empakai-Krater durch Naiobi bis zum Akazien-Camp
Tag 17 Empakai-Trek: Wanderung vom Akazien-Camp bis zum Fuss des Ol Donyo Lengai
Tag 18 Ab Mitternacht Besteigung des Ol Doinyo Lengai (ca. 1100 bis 2878m.ü.M.), geniessen des Sonnenaufganges und Abstieg,
darauf Fahrt vom Lake Natron zur Serengeti durch's Kleins Gate & Safari
Tag 19 Safari Serengeti
Tag 20 Safari Serengeti
Tag 21 Safari Serengeti
Tag 22 Rückfahrt nach Arusha
Tag 23 Tag in Arusha, abends Abflug nach Amsterdam
Tag 24 Ankunft in Amsterdam, Flug nach Zürich, gegen Mittag zu Hause

Und hier noch als Karte:



Phu, das sind beinahe 4 Wochen!!!

25.08.2012: Flüge gebucht!

Nun gibts kein Zurück mehr!
Leider fliegt die Swiss an unserem Abflugtag nicht direkt, so dass mein ursprünglicher Plan nach Nairobi und zurück mit der
Swiss zu fliegen leider nicht möglich ist...was längere Reisezeiten bedingt!
Nun hab ich einen Flug von Zürich über Amsterdam nach Nairobi, einen von Nairobi nach Kilimanjaro Airport und einen von Kilimanjaro Airport über Dar es Salam (ohne Umsteigen) und Amsterdam nach Zürich gebucht.

12.12.2012: Flüge gebucht!

...schon wieder...
...
Nachdem ich in Uganda war hab ich gesundheitliche Probleme bekommen, die Ärzte wissen aber bisher nicht was es sein könnte...
Deshalb wurde mir nahegelegt auf die Berge zu verzichten, da so eine Anstrengung problematisch werden könnte...
Vor allem im Hinblick auf meinen Zusammenbruch am Mount Everest will da niemand, erst recht nicht ich, ein Risiko eingehen!
Deshalb hab ich die Flüge storniert und dabei festgestellt, dass ich erstmals eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen hatte!
!!!
Echt nur zufällig, ich hab von den zwei Buchungen (Zürich-Nairobi/Kilimanjaro-Zürich und Nairobi-Kilimanjaro) offensichtlich
nur bei einem das Häckchen der Versicherung weggeklickt, wie ich's immer tue...zum Glück!!!
Und so kommt es dass ich nun erst am Tag 11 in Arusha ankomme und am Tag 13 die 'Bergler' treffe, um dann wenigstens den nicht anstrengenden Teil, nämlich die Wanderung und die Safari, mitzumachen.
Dadurch verkürzen sich die Ferien auf genau 14 Tage...
Ich hab mich seit bald zwei Jahren so auf die Kilimanjaro-Besteigung gefreut, es soll halt nicht sein... :-(
Aber die Gesundheit geht vor!!!
Somit ergibt sich für mich jedoch ein anderes Programm:
Tag 0 (Vorher Tag 10) Abflug Zürich-Amsterdam-...
Tag 1 ...-Nairobi-Kilimanjaro; Ankunft in Arusha
Tag 2 Arusha National Park
Tag 3 Zusammentreffen der Bergler mit uns
Tag 4 Fahrt zum Lake Manyara National Park mit Gamedrive und anschliessender Übernachtung in Karatu
Tag 5 Empakai-Trek: Fahrt von Karatu bis Nainokanoka, von dort Wanderung bis zum Empakai-Krater
Tag 6 Empakai-Trek: Wanderung vom Empakai-Krater durch Naiobi bis zum Akazien-Camp
Tag 7 Empakai-Trek: Wanderung vom Akazien-Camp bis zum Fuss des Ol Donyo Lengai
Tag 8 Ab Mitternacht Besteigung des Ol Doinyo Lengai (ca. 1100 bis 2878m.ü.M.), geniessen des Sonnenaufganges und Abstieg, darauf Fahrt vom Lake Natron zur Serengeti durch's Kleins Gate & Safari
Tag 9 Safari Serengeti
Tag 10 Safari Serengeti
Tag 11 Safari Serengeti
Tag 12 Rückfahrt nach Arusha
Tag 13 Tag in Arusha, abends Abflug nach Amsterdam
Tag 14 Ankunft in Amsterdam, Flug nach Zürich, am späten Nachmittag zu Hause

23.01.2013: Probepacken...

Na ja, woran soll's schon scheitern wenn man zwei Taschen mit 100 bzw 120 Litern Inhalt hat und zwei mal 23kg plus Handgepäck mitnehmen darf...
Trotzdem hab ich mal losgelegt und alles gleichmässig verteilt...Zelte für Elias, Wanderschuhe für Elias (Die waren eine grosszügige Spende von Ralf Zoller von der Fahrschule Zoller in CH-9434 Au, danke nochmals), Porta Potti für mich und so weiter...
Und Alles fand seinen Platz!!!
Als sich dann aber der Haken der Gepäckwaage in die Länge zog haben meine Gesichtszüge dasselbe getan...
Mit neu geschweisster Halterung hat die Waage dann 27kg angezeigt...mehr zeigt sie nie an, egal was dran hängt...
Langer Rede kurzer Sinn...bein vierten mal umpacken ist zwar bei der älteren Tasche eine Naht gerissen, aber ich hatte endlich beide Taschen unter 23 kg...also kann's losgehen!!! :-)
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:10 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, mutsel, Topobär, HerbyW, safarichili
24 Feb 2013 08:22 #277713
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4667
  • Dank erhalten: 10026
  • picco am 23 Feb 2013 13:39
  • piccos Avatar
Tag 0 bzw. 10: Endlich!!! Abflug!!! bzw. Shira 2 3840m - Lava Tower 4600m - Barranco Camp 3950m

Aber davor heisst's erst mal die beiden Koffer die 100m vom Büro zum Bahnhof schleppen...phu!!!
Wider Erwarten verpass ich keinen Zug, keinen Flug und vergessen hab ich wohl auch nichts...selbst das CheckIn klappt, langweilig!!!
Diesmal beehr ich ja die KLM, also gehts über Amsterdam.
Im City-Hopper hats zwar unbequeme Stühle, aber genügend Platz...was mich für den A'dam-Nairobi-Flug zuversichtlich stimmt!
In A'dam Schipol angekommen bemerke ich schnell wie unübersichtlich ein Flughafen sein kann...ich hatte echt keinerlei Ahnung wohin ich musste!!!
Selbst Delhi war übersichtlicher, Nairobi oder Heathrow geradezu ein Traum dagegen...
Oder ist doch was dran dass man in A'dam immer etwas von der Rolle ist???? Hmmm...
Trotzdem hab ich den Flieger gefunden, doch welche Enttäuschung!!!
Es war ein Flieger der Kenya Airways, was mich an und für sich nicht gestört hätte, aber ich stand mit den Knieen am Vordersitz selbst mit gespreizten Beinen noch an!!!
Geht gar nicht!!!
Beim (guten) Essen dann ein schlecht gewarteter und sich deshalb in den Gelenken selbst auflösender Tisch, was mich über die Wartungsqualität der Triebwerke zittern liess...
Aber immerhin eine nette Sitznachbarin, eine seit 25 Jahren in GB lebende Kenyanerin, die ihren sterbenden Vater ein letztes Mal besuchen will...nett!
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:11 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, mutsel, Topobär, Butterblume, Champagner, kk0305, HerbyW
25 Feb 2013 06:15 #277939
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4667
  • Dank erhalten: 10026
  • picco am 23 Feb 2013 13:39
  • piccos Avatar
Tag 1 bzw. 11: Hoi Afrika :-D bzw. Barranco Camp (3950m) - Barafu Camp (4600m)

Kein Schlaf!!!
Dösen, aber kein Schlaf...
...ich hasse Nachtflüge, erst recht wenn man so eingeklemmt ist...
Na ja, irgendwann bin ich dann doch noch in Nairobi angekommen...
Am Flughafen hiess es etwa eine Stunde warten und dabei schauen dass man nicht von der halb runterfallenden Gipsdecke erschlagen wird...der Wartesaal vom Gate 3 ist in echt schlimmen Zustand!!!
Ohne mich unter der Gipsdecke befreien zu müssen gings durch den Zoll, zu Fuss übers Rollfeld und ab in den Flieger der Prescious Air, wo ich gleich von der Stewardess erklärt bekam wie und wann ich den Notausstieg zu öffnen habe...Comolli, der Helfer in der Not odrr so...
Leider musste ich auf der rechten Seite sitzen, so dass ich den Kili nur zwischen den Köpfen durch die dreckigen Scheiben hindurch sehen konnte...



Oben: Der Kilimanjaro aus dem Flugzeug, stark nachgearbeitet damit man ihn überhaupt sieht...

Aber vor lauter links zum Kilimanjaro schauen hab ich rechts den Fotozeitpunkt für den Ol Doinyo Lengai verpasst! Offenbar hatte der einen Ausbruch gehabt, denn die halbe Nordseite war weiss...
Endlich am Kilimanjaro Airport angekommen bin ich wieder mal voll in die Visa-Falle getappt!
Ich hatte zwar endlich mal einen Kugelschreiber dabei, aber statt mit dem ausgefüllten blauen Zettel zum Imigration-Office zu gehen stand ich am Zoll an...
Als ich endlich dran war durfte ich mich wieder hinten anstellen, diesmal aber an eben jenem Office und dann bei der zweiten Schlange, um mir den Kleber im Pass zu holen und dann nochmals am Zoll, toll!!!
Ich Depp hätte es ja wissen sollen...
Derweilen drehte mein Gepäck seine Runden auf dem Förderband, ich glaub, das Gepäck hatte seinen Spass daran... ;-)
Endlich aus dem Flughafen raus stand da tatsächlich jemand mit einem Schild mit meinem Namen drauf!
Tja, Achmed von Base Camp Tansania hat wohl was daraus gelernt dass ich letztes Mal so lange auf den Fahrer warten musste, super!
Der Fahrer stellte sich als Robert vor und nach etwa einer Stunde Fahrt mit etwas Smalltalk stand ich in der L'Oasis Lodge!
Es ist so schön hier, es hat sich nicht verändert!





Oben: Der Parkplatz mit einigen Bungalows



Oben: der Pool...mit Wasser!!! (Nicht selbstverständlich in Tansania...siehe Reisebericht Februar 2011 in Mto Wa Mbu)



Oben: die Bar/Restaurant-Lounge



Oben: einige Bungalows...



Oben: ...mit Doppelbett...



Oben: ...und Einzelbett zur Auswahl!



Oben: Auch zur Auswahl stehen: Toilette...



Oben: ...Dusche...
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:11 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, Topobär, kk0305, HerbyW
25 Feb 2013 12:08 #278007
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4667
  • Dank erhalten: 10026
  • picco am 23 Feb 2013 13:39
  • piccos Avatar


Oben: ...und Lavabo! Und da hat's überall fliessend Wasser, vorausgesetzt, man öffnet die Hähne... ;-)



Oben: So sieht's in der Nacht aus...



Oben: ...und hier einer der Angestellten: Henry, der Kronenkranich!

Und schon kommt von hinten der Ruf 'Claudio' !!!
Ewald hat den Weg also auch wieder gefunden!!! :-)
Kurzes Einchecken in Hütte 15, kleiner Talk mit Ewald und schon fallen mir die Augen zu...
...nein, das Gespräch mit Ewald war nicht langweilig, aber ich hatte ja kaum geschlafen seit Donnerstag, da wird man wenn man sich am Samstag in die Wärme setzt schlagartig richtig müde!
Also ab ins Bett, ist ja schliesslich schon zwölf, sozusagen 'Mittertag'!
Als ich um 17:00 wieder von den Toten auferstand wars zu spät um noch mit Ewald in die Stadt zu gehen und vor Sonnenuntergang wieder zurück zu sein. Stattdessen sassen wir mit Achmed, der auch eben seinen Kundenbesuch machte, bei einigen Bieren bis etwa neun und assen dann unseren 'Znacht'.



Oben: Achmed, der Besitzer von Basecamp Tanzania und ich mit Bier...

Hier der Link: Basecamp Tanzania in Arusha

Da wir beide müde waren gings schon bald ins Bett, schon wieder!
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:12 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, ANNICK, Butterblume, bayern schorsch, Lotusblume, HerbyW
25 Feb 2013 17:54 #278059
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4667
  • Dank erhalten: 10026
  • picco am 23 Feb 2013 13:39
  • piccos Avatar
Tag 2 bzw. 12: Hallo Muhezin, alter Schreihals! bzw. Gipfelsturm der Bergler!!!

05:00: Allah u akba!!! Und nochmals! Und nein, es reicht nicht dass der Muhezin heult, auch alle Hunde der Stadt (und das sind viele!!!) stimmen in das Geheule mit ein!
An Schlaf ist nicht zu denken...zum Glück war ich schon vorher wach!
Um 05:49 hör ich den Muhezin noch immer, nun jedoch von den Hunden verlassen mit den Hähnen krähen...
Der Kerl hat eine Ausdauer, unglaublich!!!
Jä nu, packen wir mal für den Arusha National Park... Um 07:15 treffen wir uns zum Frühstück...und das Spanish Omelette sowie die Früchte hauen mich mal wieder aus den Socken!!!
Einfach nur WAU!!!



Oben: Frühstück mit Ewald und Henry, dem Kronenkranich

Nur schon deswegen lohnt sich die Reise nach Tansania!!!
...auch wenn man sonst keine hohen Ansprüche an die afrikanische Küche stellen sollte...sie ist noch sehr nah an der Ernährung und weit weg vom Genuss, meist zumindest...
Genau zur abgesprochenen Zeit steht Juda mit seinem Riesen-Landcruiser da, da wird Steffi sich freuen wenn sie ihn nach 2009 endlich wieder als Driverguide hat!
Schon beim ersten kleinen Smalltalk ist mir der Kerl sympatisch, toll!
Also los zum Arusha National Park! Mit der niegel-nagel-neuen Videokamera mach ich einige Aufnamen, vor allem vom Kilimanjaro ohne Wolken und vom ebenfalls wolkenfreien Mt. Meru....meine ich zumindest...
Dummerweise hat die Kamera genau dort wo ich den Stsrter für die Filmaufname erwartet habe den Auslöseknopf für die (unbrauchbare) Fotofunktion...
Und so hab ich halt etwa zwanzig Fotos geschossen und anschliessend die Kamera krampfhaft ruhig haltend rumgezeigt... ;-)
Aber, o holdes Glück, irgendwann hab ichs bemerkt und mir die Kamera genau angeschaut...weshalb soll man das auch zu Beginn machen...
Juda hat uns wesentlich mehr vom Park gezeigt als Fity vor zwei Jahren, auch wenn wir heute wesentlich weniger Tiersichtungen hatten als damals.
Aber er wusste auf jede Frage, zu jedem Tier das Richtige zu sagen! Toller Guide, und auch fahrerisch toll!



Oben: Die Tarife des Arusha National Park's



Oben: Beim Gate mit dem Mt. Meru im Hintergrund...Leider war ich nicht oben... :-/



Oben: Ein Gier-Affe (die wohl aussergewöhnlichste Affenart überhaupt...) vor dem Kilimanjaro, wo ich leider auch nicht war...



Oben: Ein Affe mit normal langem Hals, dafür ohne Kili im Hintergrund



Oben: Aber nicht nur Affen sitzen in den Bäumen, auch Vögel sind zu faul um zu fliegen...tststss...



Oben: Blick in den Ngurdoto-Krater



Oben: Der Ngurdoto-Krater mit Kili im Hintergrund...



Oben: Einfach immer wieder herrlich den Black-White-Colobus (Colobus guereza) zuzuschauen...



Oben: Der Lake Longil, auch hier hat sich der Kili in den Hintergrund gedrängt...der alte Wichtigtuer!!!
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:13 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, ANNICK, Topobär, Butterblume, Lotusblume, kk0305, KarstenB, HerbyW
26 Feb 2013 17:20 #278211
  • picco
  • piccos Avatar
  • Beiträge: 4667
  • Dank erhalten: 10026
  • picco am 23 Feb 2013 13:39
  • piccos Avatar


Oben: Hier dürften wohl alle unsere Zebrastreifen herkommen...



Oben: so stellen sich wohl viele Leute Afrika vor...



Oben: Big Momella Lake



Oben: Auf dem Schild steht...ach lies doch selbst!!!



Oben: Die 'heiligen Ibise'...obwohl ich keine Ahnung habe ob sie nicht nur scheinheilig sind...aber man nennt sie so!



Oben: Henry's Bruder?



Oben: Und für viele von denen sind die Momella-See'n berühmt...nicht nur für vier...



Oben: ...sondern für einige mehr!



Oben: Blick zurück zum Big Momella Lake



Oben: Und dann hat uns Juda erstmals mit seiner enormen Fähigkeit, Tiere zu finden, überrascht: Ein Bushbock im Busch!!!
Letzte Änderung: 11 Aug 2013 10:14 von picco.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Hanne, ANNICK, Topobär, Butterblume, Lotusblume, kk0305, HerbyW
Powered by Kunena Forum